ifo Geschäftsklimaindex Eurozone

Der Geschäftsklimaindex der Eurozone verfolgt die Entwicklung der Produktionstrends, der Auftragsbestände, der Auftragseingänge aus dem Ausland, der Lagerbestände und Produktionserwartungen. Grundlage sind nationale Unternehmensumfragen unter rund 25.000 Unternehmen. Die Daten werden monatlich erhoben.

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Was sagen die Zahlen aus?

Mit dem ifo Geschäftsklimaindex lässt sich die künftige Entwicklung der Industrieproduktion in der Eurozone einschätzen. Er entwickelt sich in der Regel zudem ähnlich wie das BIP. Steigt der Indikator dreimal hintereinander an, ist eine stärkeres Wachstum der Wirtschaft wahrscheinlich.

Zurück zur Übersicht der Konjunkturindikatoren »

Surftipp: Jetzt Depots vergleichen »