Rollvorgang

Rollvorgänge sind für CFDs relevant, die sich auf einen Terminkontrakt (Future) beziehen. Wenn der Basiswert sich seinem Fälligkeitsdatum nähert, wird der Differenzkontrakt in einen Future mit längerer Laufzeit umgeschichtet.

Der Termin des Rollvorgangs wird in der Regel festgelegt und auf einen Zeitraum von wenigen Stunden begrenzt. Durch den Rollvorgang können Kosten entstehen.

Meistens liegt der Preis länger laufender Futures höher als der Preis demnächst auslaufender Kontrakte.

Für den neuen Kontrakt muss deshalb ein höherer Preis gezahlt werden als mit der Glattstellung des alten Kontrakts erlöst wird. Die Rollkosten können jedoch auch negativ sein, wenn die Terminpreiskurve fällt.

Hier finden Sie die wichtigsten CFD-Broker im Vergleich


Jetzt bei der Wahl zum "Online-Broker 2021" abstimmen und attraktive Preise, z.B. ein Apple iPad Pro oder iPhone 12 gewinnen »