Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. 

Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. (DSW) am Standort Düsseldorf ist mit rund 25.000 Mitgliedern die größte deutsche Aktionärsgemeinschaft. Die Vereinigung ist darüber hinaus Dachverband von rund 7.000 Investmentclubs in Deutschland. 

Klare Strukturen 

In der Hauptgeschäftsstelle befindet sich ein Büro mit einer hauptamtlichen Geschäftsführung und rund 15 Mitarbeitern. Dem Verein angeschlossen sind acht Landesverbände, die Repräsentanten für elf Bundesländer stellen. Die Repräsentanten arbeiten in den Hauptstädten der jeweiligen Bundesländer und sind meist niedergelassene Rechtsanwälte. 

Der Vorstand der Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. ist ein siebenköpfiges Präsidium. In seiner Tätigkeit wird der Verein von einem Kuratorium beraten, dem führende Persönlichkeiten aus der Finanzwelt, den Wirtschafts- und Rechtswissenschaften angehören. 

Arbeitsbereiche der DSW 

Die Kernkompetenz der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz ist die Vertretung von Aktionären bei den Hauptversammlungen von derzeit 650 deutschen börsennotierten Gesellschaften. Die Zielsetzung des Vereins ist nach eigenen Angaben, die Aktivitäten von Vorständen und Aufsichtsräten der Aktiengesellschaften kritisch zu analysieren. 

Der Verein informiert in gegebenen Fällen die Öffentlichkeit und stellt in begründeten Situationen Gegenanträge auf den entsprechenden Hauptversammlungen. Sie scheut sich auch nicht, gegebenenfalls Sonderprüfungen zu beantragen. 

Qualifikation nachgewiesen 

Die Qualifikation zur Einschätzung der jeweiligen Unternehmenssituation der Sprecher der Vereinigung entspringt dabei aus ihren in Studium und Beruf gesammelten Erfahrungen. Die Repräsentanten der Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. sind vorwiegend Rechtsanwälte mit entsprechendem Schwerpunkt in Wirtschafts- oder Gesellschafts- bzw. Aktienrecht. Von den jeweiligen Vertretern, in deren Bundesland die Aktiengesellschaft ihren Firmensitz hat, wird das Rede- und Antragsrecht auf den Hauptversammlungen wahrgenommen. 

Vertretung durch die Schutzvereinigung 

Den Mitgliedern der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz wird die Möglichkeit angeboten, Einzelstimmrechte oder ihr Depotstimmrecht an die Vereinigung abzutreten, die wiederum diese Stimmrechte in den Hauptversammlungen gebündelt wahrnimmt. 

Normalerweise nehmen deren Vertreter Rechte auf der Hauptversammlung wahr. Hierbei sind in erster Linie das Rechte Anträge zu stellen sowie das Recht auf Wortmeldungen zu nennen. 

Ferner werden deutsche Anteilseigner bei Sammelklagen in den USA unterstützt. Bei gerichtlichen Klagen von Anlegern bei Spruchstellenverfahren in Deutschland wurden in einer ganzen Reihe von verschiedenen Fällen Nachzahlungen mehreren Mio. Euro erzielt.

Finden Sie die besten Online-Broker im Depot-Vergleich


Jetzt bei der Wahl zum "Online-Broker 2020" abstimmen und attraktive Preise, z.B. ein Apple iPad Pro oder iPhone 11 gewinnen »