Aktienanalyse

Prinzipiell kann die Aktienanalyse mithilfe von aus mehreren unterschiedlichen Blickwinkeln erfolgen. Die beiden wichtigsten sind die Fundamentalanalyse und die technischen Analyse, die auch Charttechnik genannt wird. Die Aktienanalyse beschäftigt sich mit der Bewertung der Ertragskraft einer Gesellschaft bzw. den Kurschancen der jeweiligen Aktien nach unterschiedlichen Kriterien.

Unterschiedliche Ansätze im Blick  

Fundamental orientierte Analysten untersuchen den Konjunkturverlauf, den Auftragseingang, die Preisstabilität. Dieser Ansatz wird als Fundamentalanalyse bezeichnet. Monetäre Analysten sind an der Höhe der Geldmenge, der Inflation oder am Zinsniveau interessiert. Charttechniker sind bestrebt, anhand der Kursverläufe und Daten von Umsatzhöhe typische Formationen auszumachen. Diese können dann in der technischen Analyse als Kauf- oder Verkaufsimpuls interpretiert werden.

Ferner untersuchen Psychologen vor allem die Entwicklung des Geschäftsklimas, das Konsumverhalten sowie die Stimmung zwischen Marktteilnehmern. Die richtige Zusammensetzung der unterschiedlichen Analyse-Ansätze ist für eine gute Beurteilung des Kurspotentials einer Aktie ratsam. 

Fundamentale und technische Analyse 

Wie bereits ausgeführt sind die Fundamentalanalyse und die technische Analyse die wichtigsten Formen der Aktienanalyse. 

Die Fundamentalanalyse ist ausschließlich auf unternehmensbezogene Kurs-Einflussgrößen bezogen. Grundvoraussetzung ist die Aussage, dass der Börsenkurs um den inneren bzw. objektiven Wert einer Unternehmung pendelt. Nach dieser Theorie ergibt sich die Diskrepanz aus der relativ langsamen Anpassungsgeschwindigkeit der Kurse an neue Informationen infolge divergierender Meinungen und Wertbestimmungen der Marktteilnehmer.

Die technische Aktienanalyse stützt sich auf die Betrachtung der Kurs- und Umsatzbewegungen der Aktien und nicht auf Daten aus dem gesamtwirtschaftlichen oder unternehmerischen Umfeld der entsprechenden Aktiengesellschaft. Die traditionelle technische Aktienanalyse arbeitet mit Charts und Balkendiagrammen, deren Kursverläufe zu Schlüssen auf das weitere Verhalten der Marktteilnehmer genutzt werden. 

Kombi der unterschiedlichen Analyseverfahren empfehlenswert

Die Ergebnisse der fundamentalen und technischen Analyse können, um gute und informative Aktienanalyse zu erhalten, miteinander kombiniert werden. Ergebnisse der Aktienanalyse, die von professionellen Finanzanalysten erstellt werden, können Kauf- oder Verkaufsempfehlungen für Investoren am Aktienmarkt sein.

Finden Sie die besten Online-Broker im Depot-Vergleich


Jetzt bei der Wahl zum "Online-Broker 2021" abstimmen und attraktive Preise, z.B. ein Apple iPad Pro oder iPhone 12 gewinnen »