Reich werden und bleiben: Ihr Wegweiser zur finanziellen Freiheit

Buchcover Reich werden und bleibenReich werden ist manchmal leicht, reich bleiben dagegen nicht. Doch wie kann ein Anleger reich werden, und es dann auch bleiben? Die Antwort auf diese Frage lässt sich auch aus der Reichtumsforschung ablesen.

 Die aktuellen Ergebnisse der Forschung zum Reichtum aus Deutschland und den USA werden in „Reich werden und bleiben Ihr Wegweiser zur finanziellen Freiheit“ von Rainer Zitelmann zusammengefasst und präsentiert. Zitelmann legt damit das erste Buch seiner Art vor, das anhand der Forschungsergebnisse aufzeigt, wie ein Mensch reich werden, und es auch bleiben kann.

Rainer Zitelmann – Autor und Investor

Ein Buch zu schreiben über Reichtum, mag so manchem Autoren schnell von der Hand gehen, wenn darin Thesen aus einer Fabelwelt aufgestellt werden, die so rein gar nichts mit der Realität zu tun haben.

Bei Zitelmann ist dies anders. Bislang hat der Experte für Immobilien 18 Bücher geschrieben und herausgegeben. In vier Auflagen ist „Vermögen bilden mit Immobilien“ erschienen. „Setze dir größere Ziele“ von Rainer Zitelmann wurde sogar in sieben Sprachen übersetzt.

Neben seiner Autorenschaft weiß Zitelmann aus eigener Erfahrung wovon er schreibt und spricht. Als Immobilien-Investor ist der Inhaber der Kommunikationsagentur für Immobilienunternehmen, Dr. ZitelmannPB. GmbH, ebenfalls erfolgreich.

Anlegerfallen vermeiden

Wer reich werden, und dann auch reich bleiben will, der muss in der Lage sein, auf Anlegerfallen zu achten, und diese zu vermeiden. Zitelmann nimmt sich in seinem Buch dem wichtigen Thema, und der Anlegerfalle, »Home Bias« an.

Risiken können begrenzt werden

Viele Anlagearten haben ein Risiko, das gering sein kann, oder aber sehr hoch. Bei der Geldanlage ist es wichtig, die Risiken zu finden, die zu einem passen, aber auch vorhandene Risiken nach Möglichkeit zu begrenzen.

 Zitelmanns Buch „Reich werden und bleiben“ stellt hier einen Wegweiser dar, der Anlegern und Investoren dabei helfen kann, nicht auf typische Anlegerfallen hereinzufallen, und auch nicht unbegrenzt Risiken hinzunehmen. Ein lesenswertes Buch, das eindeutig von einem kommt, der weiß, von was er spricht und schreibt.

Kluge Investitionen statt Geldanlage auf gut Glück!

Geld nur anzulegen, damit es angelegt ist, und dann darauf zu hoffen, dass es Rendite bringt. Ist mit Sicherheit der falsche Weg, um am Ende reich zu werden, und es zu bleiben. Rainer Zitelmann rät deshalb in seinem Buch dazu, sein Geld klug zu investieren, anstatt Geld nur auf gut Glück anzulegen.

 Wichtig sind dabei auch die finanziellen Ziele, sowie die Frage: wie hoch soll das Risiko wirklich sein, das in bei meiner eigenen Geldanlage eingehen möchte, und kann. Einfach nur Geld anlegen, damit es irgendwie was bringt, endet meist im Chaos bzw. im Verlust.

Wer reich werden, und es auch bleiben will, bleibt eher besonnen, und sucht sich seine Investitionen klug aus. Statt Hals über Kopf auf eine schnelle und hohe Rendite zu schielen, die am Ende nichts bringt. Wir müssen hierbei immer unwillkürlich an die Schrottimmobilien denken, die weit über Deutschland hinaus Bekanntheit erlangten.

Da lockte das Geld, und der hohe Zinssatz, viele Menschen verloren bei dieser Geldanlage auf gut Glück und ohne Verstand sehr viel Geld. Auch zahlreiche Prominente waren davon betroffen, mussten am Ende Privatinsolvenz anmelden, und landeten in Hartz IV.

Brauchen wir Reiche überhaupt?

Zitelmann findet in seinem Nachwort „Warum unsere Gesellschaft die Reichen braucht“ klare Worte zu Reichen, die Vorurteile gegenüber Millionären und Milliardären, und wieso reiche Menschen wichtig sind für unsere Gesellschaft.

Er schreibt: „Das populäre Bild vom »reichen Müßiggänger« entbehrt also in Wahrheit jeder Grundlage. Auch die Superreichen sind meistens Firmengründer oder Familienmitglieder, die die von ihren Vätern gegründeten Firmen fortführen. Viele Namen kennen Sie: Bill Gates, der reichste Mann der USA, der Microsoft gegründet hat. Howard Schultz, der als Sohn eines Hilfsarbeiters geboren wurde, in einem sozialen Problemviertel aufwuchs und dadurch, dass er Starbucks groß gemacht hat, ein Vermögen von über 2 Milliarden Dollar verdiente. Oder die Google-Gründer Sergej Brin und Larry Page, die mit der Gründung der Suchmaschine eine geniale Idee hatten und die heute zu den reichsten Amerikanern gehören, ebenso wie Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Sie haben unser Leben und unsere Gesellschaft geprägt.“

Rainer Zitelmann „Reich werden und bleiben: Ihr Wegweiser zur finanziellen Freiheit“ ist erschienen im FinanzBuch Verlag.

Reich werden und bleiben: Ihr Wegweiser zur finanziellen Freiheit von R. Zitelmann – Jetzt bestellen


Jetzt bei der Wahl zum "Online-Broker 2019" abstimmen und attraktive Preise, z.B. ein Apple iPad Pro oder iPhone XR gewinnen »