Interview mit Simon Brunke, Vorstand Finanzen und Strategie bei Exporo:
„Wir haben fortlaufend neue Projekte in der Pipeline“

Simon Brunke, Exporo

Simon Brunke, Vorstand Finanzen und Strategie bei Exporo

Wir starten generell damit, dass wir Ihnen eine Chance geben, uns in maximal drei Sätzen zu überzeugen. Warum sollten wir bei EXPORO investieren?

Simon Brunke: Kurz und knapp: EXPORO demokratisiert den Immobilien-Investment-Markt. Wir ermöglichen es jedem, in professionelle Immobilienprojekte zu investieren und von attraktiven Renditen zu profitieren. Eine Investition ist bereits ab 500 Euro möglich – und zwar unkompliziert, direkt und online.

EXPORO basiert auf Crowdinvesting – wie würden Sie dieses Prinzip einem Kunden erklären?

Simon Brunke: Beim Crowdinvesting schließen sich viele Investoren zusammen, um gemeinsam ein großes Projekt zu finanzieren und eine Rendite zu erzielen. Durch den Zusammenschluss bekommen auch Investoren mit kleineren Anlagesummen Zugang zu einem Markt, bei dem normalerweise sehr hohe Mindestinvestments gefordert werden.

Welche Vorteile hat EXPORO gegenüber anderen Investitionsmöglichkeiten in Immobilien, z. B. geschlossenen Fonds?

Simon Brunke: Bei EXPORO ist kein hohes Mindestinvestment nötig. Wie erwähnt kann schon ab 500 Euro investiert werden. Attraktive Zinsen, die jeweils pro Projekt fest zwischen 5 und 6 % pro Jahr liegen und kurze Laufzeiten zwischen 18 und 36 Monaten sind ebenfalls starke Argumente. Bei geschlossenen Fonds fallen die Renditen unter anderem aufgrund teurer Vertriebsketten geringer aus. Zudem sind die Laufzeiten meist länger.

Jetzt bei Exporo investieren und bis zu 5,5 % Rendite p.a. erzielen »

EXPORO bietet darüber hinaus eine neue Transparenz: Jeder kann sich auf der Plattform individuell ein Projekt aussuchen, in das er investieren möchte. Fonds sind hingegen anonym.
Wir wickeln die Investments übrigens komplett online ab. Das Investment kann daher unkompliziert online verwaltet werden. Außerdem sind durch kalkulierte Projektgewinne sowie Eigenkapital des Projektentwicklers hohe Sicherheitspuffer gegeben.

Nach welchen Kriterien werden die Projekte ausgewählt? Welche Chancen haben die Anleger und gibt es Risiken?

Simon Brunke: Grundsätzlich gilt: Mit der Investition in Immobilien oder Immobilienprojekte geht jeder Anleger ein unternehmerisches Wagnis ein. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, nur in ausgewählte Projekte zu investieren. Die Projekte werden von uns sehr sorgfältig ausgewählt. Über einen zweistufigen Prozess werden die Projekte herausgefiltert, welche dem hohen EXPORO-Qualitätsstandard entsprechen.

Am Ende bleiben nur zwei bis fünf Prozent der Projektanfragen übrig, die wir zum Investieren freigeben.

Was passiert, wenn ein Projekt nicht finanziert wird bzw. ein Projekt nicht planmäßig fertig wird?

Simon Brunke: Sollte nicht genügend Investitionskapital in dem vorgesehenen Zeitraum eingesammelt, also das Fundingziel nicht erreicht werden, kann der Zeitraum verlängert werden oder der Projektträger stimmt zu, weniger Darlehen anzunehmen und eine alternative Finanzierungsquelle zu nutzen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, dass Großinvestoren aus dem Netzwerk von Exporo die Lücke bis zum Fundingziel schließen.

Sollte es zu Verzögerungen bei der Fertigstellung eines Projekts kommen, besteht dennoch immer der Anspruch auf eine fristgerechte Rückzahlung der Darlehenssumme – inklusive Verzinsung.

Welche Kenntnisse benötigt ein Anleger, um über EXPORO in Immobilien zu investieren?

Simon Brunke: Wir richten uns primär an Anleger, die in Zeiten niedriger Zinsen nach neuen Investitionsmöglichkeiten suchen. In der Regel sind unsere Anleger sind zwischen 45 und 60 Jahre alt und kennen sich unserer Erfahrung nach schon mit Geldanlagen aus. Es haben aber auch schon Studenten ihre ersten paar Tausend Euro über uns angelegt. Zudem hat tatsächlich ein 81-Jähriger bei uns investiert – die kurzen Laufzeiten machen es möglich! Um bei EXPORO in Immobilien zu investieren ist kaum Vorwissen nötig. Wir stellen fortlaufend alle relevanten Informationen zu den Projekten zur Verfügung. Es ist unser Anspruch, ein Grundverständis für Immobilienprojekte zu vermitteln. Dafür haben wir beispielsweise Erklär-Videos produziert.

Weiter Informationen zu Exporo finden Sie in unserem Test »

EXPORO hat kürzlich in einer erfolgreichen Finanzierungsrunde 8,2 Millionen Euro eingesammelt. Wofür wird das Kapital verwendet?

Simon Brunke: Ein Großteil des Kapitals wird in Marketingmaßnahmen fließen, um die Möglichkeit des Immobilien-Crowdinvestings noch bekannter werden zu lassen. Außerdem werden wir uns bis Ende des Jahres personell fast verdoppeln.

Derzeit gibt es zwei aktuelle Projekte, in die Anleger via EXPORO investieren können – ein weiteres startet demnächst. Wann darf mit „Nachschub“ gerechnet werden?

Simon Brunke: Wir haben fortlaufend neue Projekte in der Pipeline, da kommt jederzeit etwas nach. Am 1. August 2016 haben wir ein neues Projekt gestartet, bei dem innerhalb von 2 Stunden und 15 Minuten die vollen 350.000 Euro platziert waren.

Mehr zum Thema Crowdinvesting in unserem Ratgeber »

Unsere Abschlussfrage: Weshalb wird es EXPORO auch in 5 Jahren geben?

Simon Brunke: Wir haben innerhalb von zwei Jahren 20 Projekte erfolgreich mitfinanziert und dafür bereits über 20 Millionen Euro vermittelt, was uns sehr zuversichtlich für die nächsten Jahre stimmt. Ebenso haben wir für fünf erfolgreiche Projekte die ersten 6 Millionen Euro bereits an unsere Anleger zurückgezahlt. Auch dass namhafte internationale Investoren an EXPORO glauben, wie die Finanzierungsrunde gezeigt hat, lässt uns optimistisch in die Zukunft blicken. Mit dem Wachstumskapital im Rücken und der Erweiterung unseres sehr komplementären Teams von 23 Mitarbeitern auf über 40 bis zum Jahresende sind wir gut aufgestellt.

Wir führen außerdem gerade unglaublich spannende Kooperationsgespräche, nicht nur mit der “Offline-Welt”, sondern vor allem mit sehr interessanten Online-Partnern.

Jetzt die aktuellen Immobilienprojekte von Exporo vergleichen »


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Jetzt bei der Wahl zum "Online-Broker 2020" abstimmen und attraktive Preise, z.B. ein Apple iPad Pro oder iPhone 11 gewinnen »