Exporo – Test und Erfahrungen

Exporo ist eine Plattform für Crowdinvesting, die Anlegern die Möglichkeit bietet, bereits mit kleinen Beträgen in Immobilien zu investieren. Exporo wurde 2013 von Dr. Björn Maronde, Simon Brunke, Tim Butecke und Julian Oertzen gegründet, im Dezember 2014 wurde die erste Projektfinanzierung gestartet. Unterstützt werden sowohl Neubauten als auch Bestandsgebäude. Inzwischen wurden 58 Projekte (07/2017) erfolgreich finanziert. Das vermittelte Kapital beläuft sich auf über 77 Millionen Euro. Bereits über 13 Millionen Euro Kapital wurden erfolgreich an Anleger zurückbezahlt. Die Rückzahlungsquote liegt bei 100 Prozent.

Lesen Sie hier ein exklusives Interview mit Simon Brunke, Vorstand Finanzen und Strategie bei Exporo.

Exporo jetzt mit KWG-Lizenz und Anleihen-Projekten

Exporo besitzt seit 2018 eine KWG-Lizenz der BaFin. Dadurch können Kunden künftig auch in Form von Anleihen in Immobilien investieren und langfristig von deren Wert profitieren.

Aktuelle Immobilienprojekte von Exporo im Überblick
In diese Crowdinvesting-Projekte kann investiert werden – Weitere Details »
In diese Anleihen-Projekte kann investiert werden – Weitere Details »
Immobilien-
projekt
Pflege und Wohnen am See City Hostel Student & Living Portfolio Dresden (Anleihen-Projekt) Villa Berlin (Anleihen-Projekt)
Zinsen 5,0% p.a. 5,50% p.a. 5,0% p.a. 5,5% p.a. 4,00% p.a.
Laufzeit 14 Monate 36 Monate 18 Monate 24 Monate 60 Monate
Zum Projekt Zum Projekt Zum Projekt Zum Projekt Zum Projekt Zum Projekt

Kurzcheck – Alle Vorteile von Exporo auf einen Blick

Vorteile

  • Bereits ab 500 Euro in Immobilien investieren
  • 5 bis 6 Prozent Zinsen p.a.
  • Kurze Laufzeiten zwischen 18 und 36 Monaten
  • Investition in Sachwerte (Neubauten und Bestandsgebäude)
  • Das Kapital geht zu 100 Prozent an das Projekt, keine Gebühren
  • Nachrangdarlehen mit fester Laufzeit und fester Verzinsung
  • Seit 2018: Dank KWG-Lizenz sind jetzt auch Investitionen in Anleihen-Projekte möglich
  • Bis zu 15.000 Prämienmeilen sichern: Miles & More Teilnehmer, die ihre erste Investition auf Exporo tätigen, erhalten 500 bis 15.000 Prämienmeilen. Die Anzahl ist abhängig vom investierten Kapital. Auch Bestandskunden profitieren: Sie erhalten 1.000 Prämienmeilen für je 2.000 Euro Anlageinvestment. Um an der Aktion teilzunehmen, ist lediglich die Miles & More Servicekartennummer im Profil zu hinterlegen. Die Aktion läuft bis zum 31. Januar 2018.

Jetzt bei Exporo investieren und bis zu 6,0 % Rendite p.a. erzielen »

 

Wie funktioniert Crowdinvesting bei Exporo?

 

Anleger können mit der Crowdinvesting Plattform Exporo schon mit geringen Beträgen direkt in Immobilienprojekte investieren. Dafür ist es lediglich notwendig, sich über die Homepage von Exporo zu registrieren. Die Registrierung und die Nutzung des Angebotes sind kostenfrei. Folgende Angaben sind nötig:

  • Name
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • E-Mail-Adresse
  • Bankverbindung
  • Steueridentifikationsnummer

Anschließend können sich Anleger direkt für eines oder mehrere Projekte entscheiden. Eine Investition ist ab 500 Euro je Projekt möglich. Die maximale Anlagesumme liegt für Privatpersonen bei 10.000 Euro je Projekt.

Auf der Homepage werden zahlreiche Informationen zu den Bauvorhaben bereitgestellt. So zum Beispiel über:

  • Die Art des Projektes – Sanierung oder Neubau
  • Die Art des Objektes – ob es sich z.B. um Wohnanlage oder ein Kaufhaus handelt
  • Die Lage des Objektes – hier wird sowohl der Makrostandort (die Größe der Stadt, die Infrastruktur usw.) als auch der Mikrostandort (direkte Umgebung, Anbindung an den Nahverkehr usw.) berücksichtigt
  • Die Projektentwickler – welches Bauunternehmen führt die Arbeiten durch?
  • Die Kapitalstruktur – wie viel Eigen- und Fremdkapital steht zur Verfügung?

Außerdem erfahren Anleger, wie viel Zinsen pro Jahr beim Projekt anfallen und bis wann sie ihr Kapital zurückerhalten. Dabei wird je nach Projekt die gesamte Investition plus Zinsen am Ende der Laufzeit zurückgezahlt – oder die Auszahlung der Zinsen erfolgt jährlich bzw. vierteljährlich.

Über den aktuellen Stand eines Projektes werden die Anleger sowohl auf der Seite des Projektes als auch auf dem Blog und im Newsletter informiert.

Welcher Betrag muss mindestens investiert werden?

Die Mindestinvestition beträgt 500 Euro. Maximal können 10.000 Euro je Projekt investiert werden.

Jetzt bei Exporo investieren und bis zu 6,0 % Rendite p.a. erzielen »

Wie lange läuft die Funding-Phase?

Die Funding-Phase beträgt für jedes Projekt 30 Tage. Sollte das Ziel bis dahin nicht erreicht sein, wird die Phase verlängert. Das war allerdings noch nie nötig.

Welche Kosten fallen an?

Weder für die Registrierung bei Exporo, noch für die Nutzung des Angebotes fallen Kosten an. Ihre Investition fließt zu 100 Prozent in das Projekt.

Die Kosten für das Betreiben der Plattform, den Kundenservice usw. werden dem Projektentwickler in Rechnung gestellt.

Wann wird das Geld zurückgezahlt? Gibt es eine Laufzeit?

Ihr Kapital wird am Ende der Laufzeit zurückgezahlt. Die Zinsen gibt es je nach Projekt ebenfalls am Ende der Laufzeit oder sie werden vierteljährlich bzw. jährlich entrichtet. Außerdem von Vorteil für Anleger: Die Zinsen fallen bereits ab dem ersten Tag an, nicht erst wenn das Fundingziel erreicht wurde.

Wichtig ist, dass die Investition über die gesamte Laufzeit hinweg gebunden ist, Anleger können also über einmal angelegtes Kapital bis zum Ende nicht mehr verfügen.

Was passiert, wenn der Projektträger abspringt?

Springt der Projektträger während der Finanzierungsphase ab, weil er das Projekt doch nicht verwirklichen möchte, entstehen für Anleger dadurch keine Verluste. Im Gegenteil: Sie erhalten ihr eingesetztes Kapital zurück und zusätzlich die Zinsen, die bei einem Erfolg des Projektes angefallen wären.

In welcher Form sind Anleger am Projekt beteiligt?

Die Finanzierung der Projekte erfolgt in Form von Nachrangdarlehen. Nachrangdarlehen werden so genannt, weil sie im Falle einer Pleite gegenüber anderen Forderungen nachrangig behandelt werden. Kommt das Unternehmen, dessen Projekt durch den privaten Anleger gefördert wird, in Geldnöte, haben zunächst andere Investoren wie Banken Anspruch auf Rückzahlung. Erst wenn deren Forderungen getilgt wurden, ist das Nachrangdarlehen an der Reihe. Es steht damit nach dem Fremd-, aber vor dem Eigenkapital.

Im schlimmsten Fall kann es also zu einem Totalverlust kommen.

Ein Nachrangdarlehen verleiht Anlegern kein direktes Mitspracherecht. Er ist abgesehen von der Bereitstellung des Kapitals aber auch an keine Pflichten gebunden, insbesondere gibt es keine Nachschusspflicht.

Wie sieht der Ablauf der Finanzierung beim Crowdinvesting über Exporo aus?

Anleger können mit der Crowdinvesting Plattform Exporo direkt in Immobilien investieren. Unsere Infografik zeigt, wie es funktioniert.

 Zunächst nimmt Exporo eine Vorauswahl vor. Von 100 Projekten schaffen es nur ca. 2 auf die Plattform.

  1. Der Projektträger kauft das Grundstück und plant das Immobilienprojekt
  2. Das Projekt wird von Exporo geprüft. Hält es den Kriterien stand, wird es auf die Plattform gestellt.
  3. Sobald das Finanzierungsziels erreicht ist, erhält der Projektträger das Geld über einen Treuhänder, der vor der Auszahlung wichtige Bedingungen wie Grundstücksankauf, Baugenehmigung, Finanzierungszusage der Bank, Bürgschaft usw. prüft
  4. Die Investoren erhalten regelmäßig Informationen, wie es um das Projekt steht (Verkaufstand usw.) – z.B. über Videos.
  5. Am Ende des Projektes erhalten die Anleger das eingesetzte Kapital plus Zinsen zurück

Jetzt bei Exporo investieren und bis zu 6,0 % Rendite p.a. erzielen »

Welche Risiken gibt es beim Crowdinvesting über Exporo?

Da sich Anleger in Form eines Nachrangdarlehens an einem Bauvorhaben beteiligen, besteht das Risiko des Totalverlustes. Gerät das Unternehmen, das für den Bau verantwortlich ist, in Geldnöte, werden zunächst die Forderungen anderer Gläubiger – etwa der Bank – getilgt, erst anschließend haben Anleger mit einem Nachrangdarlehen einen Anspruch auf Rückzahlung.

Welche Sicherheiten gibt es beim Crowdinvesting über Exporo?

  • Das Kapital wird von einem Treuhänder verwaltet. Das heißt, Investitionen fließen nicht direkt an den Träger des Projekts, sondern zunächst an die Elbtreuhand Martius Steuerberatungsgesellschaft mbH, wo sie verwahrt werden.
  • Die Investitionen werden erst an den Träger des Projektes ausgezahlt, wenn bestimmte vertragliche Vereinbarungen erfüllt sind. So muss das Grundstück aufgekauft sein und ein Bauvorbescheid sowie eine verbindliche Finanzierungszusage vorliegen.
  • Der Träger des Projektes beteiligt sich mit Eigenkapital. Sollte es zu einer Pleite kommen, steht das Nachrangdarlehen zwar nach Forderungen der Bank (Fremdkapital), aber vor dem Eigenkapital.
  • Die Gewinnabtretung des Projektträgers besagt außerdem, dass dieser keine Gewinne abführen darf, bevor die Forderungen aus dem Nachrangdarlehen getilgt sind.

In welche Crowdinvesting-Projekte kann aktuell investiert werden?

In diese Crowdinvesting-Projekte kann derzeit investiert werden:

Aktuelle Crowdinvesting-Immobilienprojekte
* Risikoklassen Exporo: AA bis F, wobei AA das geringste Risiko darstellt
**Maximaler Anlagebetrag je Immobilienprojekt(!) für Privatanleger
Stand: 11.06.2018, Angaben ohne Gewähr
Immobilien-
projekt
Pflege und Wohnen am See Tausendfenster-
haus
Student & Living City Hostel
Zinsen 5,0% p.a. 5,5% p.a. 5,0% p.a. 5,5% p.a.
Laufzeit 14 Monate 24 Monate 18 Monate 36 Monate
Risikoklasse*
Mindestanlage 500 EUR 500 EUR 500 EUR 500 EUR
Maximaler Anlagebetrag** 10.000 EUR 10.000 EUR 10.000 EUR 10.000 EUR
Standort Magdeburg Duisburg Greifswald Leipzig
Projekt-
beschreibung
Das Grundstück in Magdeburg wurde aufgekauft. Nun wird an einem Kozept für Wohn- und Pflegeeinheiten gearbeitet. Sobald das Konzept steht, soll das Grundstück an einen Bauträger verkauft werden. Für Anleger winken bis zu 15.000 Prämienmeilen bei Miles & More. Ziel des Projektes ist, die freien Gewerbeflächen des Duisburger „Tausenfenster
hauses“ langfristig zu vermieten und es dann an einen Globalinvestor zu veräußern. Das Haus liegt zentral im Duisburger Hafengebiet „Ruhrort“ und wird momentan von einer Krankenkasse sowie einem namhaften Einzelhändler und einer Augenklinik genutzt. Es winken bis zu 10.000 Prämienmeilen bei Miles & More.
Ziel des Projektes ist, auf dem ehemaligen Brauereigelände in Greifswald insgesamt 7 Gebäude mit 194 Microapartments, 76 Wohnungen und 127 PKW- Stellplätzen zu realisieren. Das Grundstück befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Botanischen Garten im westlichen Teil des Zentrums. Durch die Nähe zur Innenstadt sowie universitären Einrichtungen ist dies der ideale Standort für Studenten. Das denkmal-
geschützte Wohn- und Geschäftshaus in Leipzig wird zu einem Hostel mit 120 Gästebetten und einer Gewerbeeinheit umgebaut. Eine Baugenehmigung liegt bereits vor. Bei einer Investition winken bis zu 15.000 Prämienmeilen bei Miles & More.
Investitions-
kapital Exporo
1.135.000 EUR 2.450.000 EUR 2.444.000 EUR 2.480.000 EUR
Weitere Details Zum Projekt Zum Projekt Zum Projekt Zum Projekt

Was ist Crowdinvesting?

Crowdinvesting ist eine noch junge Form der Projektfinanzierung und Geldanlage. Ähnlich wie beim Crowdfunding stellen Gründer auf einer Internetplattform ein Projekt vor, das finanziert werden soll, und Anleger haben die Möglichkeit, in das Projekt zu investieren. Im Gegensatz zum Crowdfunding ist das Dankeschön aber nicht das fertige Produkt oder eine limitierte Spezialedition – stattdessen erhalten Anleger bei einem Erfolg das eingesetzte Kapital plus Gewinn zurück.

Dabei erfreut sich Crowdinvesting zunehmender Beliebtheit. Von 2011 bis 2014 hat sich das weltweit eingesammelte Kapital verzehnfacht. In Deutschland wurden 2011 ca. 450.000 Euro eingesammelt. Allein im ersten Quartal 2015 waren es bereits 40 Millionen Euro.

Jetzt bei Exporo investieren und bis zu 6,0 % Rendite p.a. erzielen »

Surftipp: Lesen Sie hier ein exklusives Interview mit Simon Brunke, Vorstand Finanzen und Strategie bei Exporo»


Risikohinweis: Der Erwerb von Vermögensanlagen über Crowdinvesting ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Bitte investieren Sie nur in Crowdinvesting, wenn Sie bereit sind, ein breit gestreutes Portfolio mit einer Vielzahl an Projekten aufzubauen. Sie sollten keine Gelder einsetzen, deren Verlust Sie im schlimmsten Fall nicht verkraften könnten.


Wie funktioniert die Investition in Anleihen-Projekte über Exporo?

Exporo besitzt als erste Crowdinvesting-Plattform eine KWG-Lizenz (Kreditwesengesetz) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Das ermöglicht der Plattform, neben Crowdinvesting in Immobilien mithilfe von Nachrangdarlehen eine weitere Form der Geldanlage anzubieten: Investitionen in Anleihen-Projekte.

Ab 1.000 Euro können Anleger auf diesem Weg „Investieren wie ein Eigentümer“. Sie investieren in eine Immobilien-Anleihe und erhalten dadurch Vorteile wie Eigentümer von Immobilien. Die Vorteile im Überblick:

  • Vierteljährliche Ausschüttungen
  • Anleger haben an der Wertentwicklung der Immobilie teil
  • Mindestanlage nur 1.000 €
  • Besicherung durch Grundschulden
  • Es wird in Form eines Wertpapiers investiert

Anmerkungen:

  • Es wird ein Depot benötigt. Dieses kann über Exporo kostenfrei bei der Baader Bank eröffnet werden.

Wie läuft der Anlageprozess bei einer Investition in ein Anleihen-Projekt ab?

Exporo ist bemüht, den Prozess der Anlage so einfach wie möglich zu halten. Er besteht aus vier Schritten:

  1. Registrieren: Sollten Anleger noch nicht bei Exporo registriert sein, ist eine Registrierung erforderlich
  2. Ein passendes Projekt finden: Auf der Homepage von Exporo werden aktuelle Anleihe-Projekte mit den relevanten Informationen für den Anleger ausgestellt. Anleger suchen sich das passende Projekt aus.
  3. Ein Depot eröffnen: Da es sich bei Anleihen um Wertpapiere handelt, ist die Eröffnung eines Depots erforderlich. Dieses lässt sich über Exporo kostenfrei bei der Baader Bank eröffnen.
  4. Eine Investition tätigen: Nun kann die Investition getätigt werden. Einmalig ist zudem eine Identifikation über das PostIdent-Verfahren nötig.

Alle Informationen zur Investition in Anleihen-Projekte »

Welche Kosten entstehen bei der Investition in ein Anleihen-Projekt?

Für Anleger entstehen keine Kosten. Exporo übernimmt die Transaktions- und Verwahrkosten bei der Baader-Bank, bei welcher das Depot für die Anleihen eröffnet wird.

Welche Rendite in bei der Investition in ein Anleihen Projekt zu erwarten?

Das erste Anleihen-Projekt „Mitten in Hannover“ verspricht eine Gesamtrendite von 6,00 Prozent p.a. Sie setzt sich zusammen aus laufenden Mieteinnahmen in der Höhe von rund 4,00 Prozent p.a. sowie der Beteiligung an 80 Prozent der Wertentwicklung. Die Ausschüttungen finden quartalsweise statt.

Wann wird das Geld aus der Anleihe zurückgezahlt? Gibt es eine Laufzeit?

Die Laufzeit des ersten Anleihen-Projekt „Mitten in Hannover“ beträgt 10 Jahre. Grundsätzlich kann eine Anleihe jederzeit verkauft werden. Voraussetzung ist, dass sich ein Käufer findet. Exporo arbeitet derzeit an einem Zweitmarkt, auf dem Anleger die Anleihen kaufen und verkaufen können.

Außerdem räumt Exporo die Möglichkeit ein, dass die Immobilien durch Mehrheitsbeschluss der Anleger nach 5 oder 7 1/2 Jahren veräußert werden können und die Anleihe zurückgeführt wird.

Welche Risiken gibt es für Anleger bei der Investition in ein Anleihen-Projekt?

Anleihen sind festverzinsliche Wertpapiere. Sie können Anlegern ansehnliche Renditen bringen, bergen jedoch auch Risiken. Dazu zählen vor allen Dingen:

  • Anleihen unterliegen Kursschwankungen, das heißt ihr Wert kann fallen und steigen. Wird eine Anleihe verkauft, wenn ihr Kurs unter dem Nennwert liegt, machen die Anleger Verluste. Der Wert einer Anleihe sinkt, wenn der Zinssatz steigt.
  • Wird der Herausgeber der Anleihe (Emittent) zahlungsunfähig, kann es zu einem Ausfall der Anleihe und zum Verlust des eingesetzten Kapitals

Anleger sollten sich zudem grundsätzlich darüber bewusst sein, dass eine Investition in ein Anleihen-Projekt als langfristige Anlage gedacht ist.

Welchen Service bietet Exporo für Anleger, die in Anleihen-Projekte investieren?

Für Anleger entsteht bei der Investition in Anleihen-Projekte kein Aufwand. Exporo bietet einen Rundum-Service, der nachfolgende Bereiche abdeckt:

Quelle: Exporo

In welche Anleihen-Projekte kann aktuell investiert werden?

Mit dem Projekt „Mitten in Hannover“ startete Exporo das erste Anleihen-Projekt. Möglich wurde dies danke einer KWG-Lizenz der BaFin. Anleger profitieren von den Vorteilen des Immobilieneigentums. Sie werden an den laufenden Mieteinnahmen beteiligt und haben an der Wertentwicklung teil. Künftig wird Exporo neben klassischen Crowdinvesting-Projekten über Nachrangdarlehen weitere Anleihen-Projekte vermitteln.

Aktuelle Anleihen-Immobilienprojekte
*Maximaler Anlagebetrag je Immobilienprojekt(!) für Privatanleger
Stand: 24.05.2018, Angaben ohne Gewähr
Immobilien-
projekt
Villa Berlin (Anleihen-Projekt) Portfolio Dresden (Anleihen-Projekt)
Zinsen 4,00% p.a. 5,50% p.a.
Laufzeit 60 Monate 24 Monate
Mindestanlage 1.000 EUR 1.000 EUR
Maximaler Anlagebetrag*
Standort Berlin Steglitz-Zehlendorf Dresden
Projekt-
beschreibung
Die „Villa Berlin“ wurde 1913 gebaut und befindet sich im attraktiven Stadtteil Berlin-Zehlendorf. es handelt sich um einen Massivbau aus Mauerwerkswänden mit Holzbalkendecken und einer zimmermannsmäßigen Dachkonstruktion als Mansarddach In Dresden wird ein Portfolio von Mehrfamilienhäusern angekauft. 97 Prozent der Wohneinheiten sind vermietet. Als Bonus winken bis zu 15.000 Prämienmeilen bei Miles & More.
Investitions-
kapital Exporo
2.100.000 EUR 6.000.000 EUR
Weitere Details Zum Projekt Zum Projekt

Fazit zur Investition in Anleihen-Projekte über Exporo

Exporo wagt sich in ein spannendes Terrain vor. Als erste Crowdinvesting-Plattform sichert es sich eine KWG-Lizenz der BaFin. Die Investition in Immobilien mithilfe von Anleihen kann eine sinnvolle Ergänzung für das Portfolio sein, um langfristig von der Wertentwicklung eines Objekts zu profitieren. Doch auch bei Anleihen kann es zu Verlusten kommen. Das erste Anleihen-Projekt „Mitten in Hannover“ startete im Januar 2018 mit einer erwarteten Rendite von rund 6,00 Prozent p.a.

Alle Informationen zur Investition in Anleihen-Projekte »


Erfahrungsberichte

Gesamtbewertung

  • Gebühren: 0,00
  • Service: 0,00
  • Angebot: 0,00
  • Leistungen: 0,00

Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte

...hier mehr Bewertungen laden

Ihre Erfahrungen mit Exporo

Bild von einer Amazongeschenkgutscheinschachtel

Schreiben Sie uns, welche Erfahrungen Sie mit dem Anbieter gemacht haben. Jeder Erfahrungsbericht, der von uns veröffentlicht wird, nimmt an der monatlichen Verlosung von drei Amazon-Gutscheinen im Wert von jeweils 50 Euro teil. Wichtig: schreiben Sie ehrlich und begründen Sie eventuell geäußerte Kritik sachlich. So können andere Leser einen besseren Eindruck Ihrer Erfahrungen mit dem Anbieter bekommen. Für Ihre Bewertung vergeben Sie bitte Sterne von 1 (mangelhaft) bis 5 (sehr gut).

Erfahrungen zum Anbieter

X