Kommissionen

Broker können für den Handel mit CFDs Kommissionen erheben. Aus Sicht des Brokers sind Kommissionen eine Alternative bzw. Ergänzung zu Einnahmen durch Spreads.

DMA Broker, bei denen Trader zum Spread der Referenzbörse handeln, müssen Kommissionen erheben, da ansonsten keine Einnahmen anfallen.

Bei Market Makern wird häufig kommissionsfrei gehandelt, was mit in  Spreads eingepreisten Transaktionskosten einhergeht.

Die Höhe der Kommissionen wird durch die Broker selbst festgelegt. Marktüblich sind 0,1 % bis 0,2 % des  gehebelten Transaktionswertes.

Hier finden Sie die wichtigsten CFD-Broker im Vergleich


Jetzt bei der Wahl zum "Online-Broker 2021" abstimmen und attraktive Preise, z.B. ein Apple iPad Pro oder iPhone 12 gewinnen »