Robo Advisor Echtgeldtest – Jahresbilanz 2021

Das Jahr 2021 war trotz anhaltender Lieferengpässe und Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ein gutes Börsenjahr. Allein der DAX legte um knapp 16 Prozent zu. Von der allgemein guten Stimmung an den Börsen profitierten auch die 21 Robo-Advisor in unserem Echtgeld-Test. Die Performances aller Anbieter lagen im Plus. Zudem schlugen sie sich deutlich besser als im Vorjahr.

Jahresbilanz 2021: Performance, Risiko und Aktivitäten Vergleich

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Hinweis: In unserem Echtgeld-Test investieren wir echtes Geld bei echten Anbietern. Um eine Vergleichbarkeit herzustellen, setzen wir jeweils auf eine ausgewogene Strategie (mittleres Risiko).

Während sich das Jahr 2020 aufgrund des Börsencrashs Ende Februar als echter Härtetest für die Robo-Advisor herausgestellt hatte, stand das Jahr 2021 im Zeichen der Erholung und des Aufschwungs. Das zeigte sich nicht nur an den deutlich besseren Performances. Auch der Maximum Drawdown – also der maximale zwischenzeitlich Verlust – zeugte von einem entspannteren Jahr, denn er fiel bei allen Anbietern deutlich geringer aus.

Insgesamt lagen die Performances der Robo-Advisor im Jahr 2021 bei +1,3 bis +13,5 Prozent. Alle Anbieter landeten also im Plus. Zum Vergleich: Im Vorjahr reichte die Spanne von -11,5 bis +8,5 Prozent.

Den Spitzenwert im Jahr 2021 erzielte dabei ginmon. Der Robo-Advisor aus Frankfurt am Main kam auf +13,5 Prozent. Er bietet zehn Anlagestrategien, setzt auf Portfolios mit ETFs und ist mit einer Mindestanlage von nur einem Euro einsteigerfreundlich. Außerdem gibt es mit dem ginmon Sparkonto inzwischen eine Anlagestrategie zum Schutz vor Inflation. Für den Echtgeld-Test wurde – wie bei allen Anbietern – eine Strategie mit mittlerem Risiko gewählt.

Den zweiten Platz sicherte sich ROBIN, der Robo-Advisor der Deutschen Bank. Er kam auf eine Performance von +12,7 Prozent. Wie ginmon setzt ROBIN bei der Anlage auf ETFs. Es gibt 16 Risikoklassen.

Den Sprung aufs Treppchen schaffte auch quirion. Mit einer Performance von +12,6 Prozent lag der Robo-Advisor der Quirin Privatbank AG aus Berlin nur knapp hinter ROBIN. Es gibt elf Risikoklassen, alle Strategien setzen auf ETFs. Im „Regular“-Paket entfällt zudem die Mindestanlage.

Was das Risikomanagement betrifft, verzeichnete keiner der Anbieter im Jahr 2021 einem höheren Maximum Drawdown als -5,3 Prozent. Zum Vergleich: Im Jahr 2020 lag der Maximum Drawdown bei allen Anbietern bei mindestens -15,0 Prozent, ginmon kam auf -23,8 Prozent.

Wie sich die Anbieter im Detail schlugen, welcher Anbieter die geringsten (zwischenzeitlichen) Verluste hatte und damit die Nerven am meisten schonte sowie welcher Robo-Advisor das beste Risiko-Rendite-Verhältnis bot – darum soll es im Folgenden gehen.

Robo-AdvisorJahresbilanz 2021 – 01.01.2021 bis 31.12.2021Zum Anbieter
Performance¹Maximum Drawdown²Return-Drawdown- Ratio³Aktivitäten⁴Rebalancing/ Umschichtungen⁵Bewegtes Depot-Volumen⁶
¹ Performance: Wertenwicklung im Zeitraum 01.01.2021 bis 31.12.2021 nach Abzug angefallener Gebühren und Steuern. ** ² Maximum Drawdown MDD (Maximaler Verlust): im Betrachtungszeitraum auf Basis Monatswerte im Depot. Der Max Drawdown auf Basis von Tageswerten kann abweichen. ** ³ Je höher die Kennzahl Return-Drawdown-Ratio, desto besser ist das Rendite-Risiko-Verhältnis eines Investments. ** ⁴ Aktivitäten: Käufe und Verkäufe von Depotbestandteilen. Es werden Aktivitäten betrachtet, die im Rahmen von Rebalancing-Maßnahmen oder allgemeinen Portfolio-Umschichtungen durchgeführt werden. Nicht betrachtet werden Anteilsverkäufe, die eindeutig ausschließlich zum Zweck der Gebührenerhebung bzw. zum Saldenausgleich durchgeführt werden. ** ⁵ Rebalancing / Umschichtungen: Gezählt werden Rebalancing-Maßnahmen oder allgemeinen Portfolio-Umschichtungen bei denen in der Monatsbetrachtung mehr als 1% des Depotwertes bewegt werden. ** ⁶ Bewegtes Depot-Volumen: Das im Betrachtungszeitraum bewegte Volumen in Prozent ergibt sich aus dem Verhältnis der Summe der durchgeführten Käufe und Verkäufe zum durchschnittlichen Depotwert.
N/A = keine Daten verfügbar

Quellen: Eigene Berechnungen aus den Echtgelddepots der Robo-Advisors. Alle Angaben ohne Gewähr

Stand der Daten: 31.12.2021

Ginmon Logo+13,5%-3,3%4,126211,3%Weiter »
ROBIN Logo+12,7%-2,0%6,31041097,9%Weiter »
quirion Logo+12,6%-1,0%13,034215,9%Weiter »
Whitebox Logo+12,1%-1,4%8,3342853,3%Weiter »
bevestor Logo+12,0%-1,1%10,818129,1%Weiter »
Estably Logo+11,9%-3,3%3,61357142,5%Weiter »
Fidelity Wealth Expert Logo+11,5%-2,8%4,21671040,0%Weiter »
Warburg Navigator Logo+11,3%-1,5%7,7549123,4%Weiter »
Solidvest Logo+10,3%-2,2%4,628412139,9%Weiter »
Raisin Invest Logo+10,1%-1,5%6,923114,9%Weiter »
vividam Logo+9,7%-2,6%3,7106338,4%Weiter »
peningar Logo+9,6%-2,3%4,1462168,7%Weiter »
Investify Logo+9,4%-1,8%5,352324,7%Weiter »
VisualVest Logo+9,4%-1,5%6,431364,2%Weiter »
Invesdor Logo+8,9%-1,2%7,42116,3%Weiter »
growney Logo+8,4%-1,5%5,621112,6%Weiter »
PIXIT Logo+7,3%-1,0%7,044559,4%Weiter »
fintego Logo+6,9%-1,9%3,7144156,0%Weiter »
cominvest Logo+6,4%-2,0%3,2253341,0%Weiter »
LAIC Logo+1,8%-5,3%0,331612948,9%Weiter »
Minveo Logo+1,3%-2,8%0,54311469,7%Weiter »

Jahresperformance 2021 im Detail

Die Auswertung nach Monaten zeigt, dass die 21 Robo-Advisor im Echtgeld-Test im Jahr 2021 relativ konstant performten. Es gab weder besonders starke noch besonders schwache Monate – damit unterscheidet sich das Bild deutlich vom Vorjahr, als es vor allem im März zu starken Rückschlägen gekommen war. Im Jahr 2021 war der März hingegen einer der stärkeren Monate, in dem die Robo-Advisor Performances bis +4,8 Prozent (Estably) erreichten.

Robo-Advisor Wertent-
wicklung 2021
gesamt*
Performance im Betrachtungsmonat
2021-01 2021-02 2021-03 2021-04 2021-05 2021-06 2021-07 2021-08 2021-09 2021-10 2021-11 2021-12

* nach Abzug von Verwaltungskosten/Servicegebühren, variabler Drittkosten (Fonds-/ETF-Kosten etc.) und gezahlten Steuern.
**Benchmark 1: Kombination aus 50 Prozent MSCI World (Aktien) und 50 Prozent Barclays Aggregate Bonds (Anleihen)
***Benchmark 2: Kommer-Strategie 2015, Weltportfolio gemischt mit „risikofreiem“ Portfolioteil.

Für Renditeberechnungen werden die Kurswerte vom letzten Handelstag des Vormonats und des jeweils betrachteten Monats herangezogen.
Quellen: Eigene Berechnungen. Kurswerte von Comdirect.de, Onvista.de, JustETF.de und den Robo-Advisors. Alle Angaben ohne Gewähr.

Warum weichen unsere Performance-Angaben von den Angaben auf den Anbieter-Webseiten ab? Für unsere Berechnungen ziehen wir jeweils die Kurs- und Depotwerte vom letzten Handelstag des Vormonats heran. Dabei berücksichtigen wir alle anfallenden Gebühren und Steuern. Das bedeutet auch: wir haben bei keinem der Anbieter einen Freistellungsauftrag gestellt, weil dieser a) bei einem Depotstand von insgesamt mehr als 120.000 Euro schon bei einem Prozent Rendite pro Jahr aufgebraucht wäre und b) wir den uns zur Verfügung stehenden Sparerpauschbetrag nicht gleichmäßig auf alle Anbieter aufteilen können, was zu Verzerrungen im Test führen würde. Daher haben wir uns entschieden, bei keinem der Robo-Advisor einen Freistellungsauftrag einzurichten, und geben die erzielte Rendite nach Steuern an.

Ginmon +13,5% +0,9% +1,7% +3,7% +0,4% -0,1% +2,6% -0,2% +1,4% -0,9% +1,6% -0,2% +1,9%
ROBIN +12,7% -0,4% +1,0% +3,6% +0,5% +1,0% +2,2% +0,6% +1,6% -2,0% +1,9% +0,0% +2,1%
quirion +12,6% +0,8% +1,3% +3,3% +0,1% +0,2% +2,0% +0,6% +1,2% -1,0% +1,8% -0,2% +1,9%
Whitebox +12,1% +0,0% +0,9% +3,6% +0,0% +0,7% +2,0% +0,7% +1,3% -1,4% +1,6% -0,6% +2,8%
bevestor +12,0% +1,1% +0,4% +2,7% +0,4% +0,5% +1,8% +1,1% +1,0% -1,1% +2,0% +0,3% +1,3%
Estably +11,9% +0,5% +2,1% +4,8% +1,1% +0,3% +3,1% -0,7% +2,8% -1,9% +3,1% -1,8% -1,5%
Fidelity Wealth Expert +11,5% -0,8% +2,1% +2,3% +2,7% +0,9% +1,0% +1,0% +1,7% -2,8% +1,2% -0,9% +2,6%
Warburg Navigator +11,3% +2,1% -0,2% +1,6% +0,5% -0,4% +3,0% +0,3% +1,7% -1,5% +1,8% +0,2% +1,5%
Solidvest +10,3% +0,1% -0,0% +3,5% +0,3% +0,2% +2,4% +0,5% +2,0% -2,2% +1,2% -0,2% +2,3%
Raisin Invest +10,1% +0,6% +0,8% +2,3% +0,8% +0,2% +2,1% +0,2% +1,1% -1,5% +1,4% +0,6% +1,1%
vividam +9,7% +1,1% -1,0% +2,3% +0,9% +0,1% +2,4% +1,0% +2,1% -2,6% +1,8% +0,7% +0,7%
Peningar +9,6% -0,5% +0,3% +2,3% +0,8% +0,2% +1,0% +1,2% +1,8% -2,3% +2,8% +1,0% +0,8%
investify +9,4% +0,3% -0,4% +1,9% +0,8% +0,3% +1,7% +1,0% +1,2% -1,8% +2,2% +0,2% +1,8%
VisualVest +9,4% +0,5% -0,6% +2,4% +0,9% +0,5% +2,3% +0,6% +0,7% -1,5% +2,3% -0,2% +1,0%
Invesdor +8,9% +0,5% -0,5% +1,7% +0,7% +0,7% +2,0% +1,0% +0,8% -1,2% +2,0% -0,3% +1,4%
growney +8,4% +0,5% +0,9% +2,5% +0,4% +0,8% +1,6% -0,8% +1,4% -1,5% +1,7% -0,4% +1,2%
PIXIT +7,3% -0,8% +0,6% +2,9% -1,0% +0,4% +1,7% +0,9% +0,8% -0,9% +0,9% +0,1% +1,5%
fintego +6,9% +0,1% -1,1% +1,9% +0,8% +1,0% +1,4% +0,7% +0,9% -1,9% +1,9% -0,5% +1,5%
cominvest +6,4% +0,3% -2,0% +1,2% +0,2% -0,9% +2,6% +0,2% +0,2% +0,7% +2,1% +1,1% +0,6%
LAIC +1,8% +0,5% -5,3% +1,3% +1,4% -0,6% +0,1% +0,7% +2,0% -0,7% +2,1% -1,3% +1,8%
Minveo +1,3% +1,6% -1,1% -0,2% +0,2% -0,9% +2,0% -0,3% +2,0% -2,1% +3,1% -0,0% -2,8%
Benchmarks
MSCI World +
Barclays
Aggregate**
+15,1% -0,3% +0,4% +3,3% +1,1% +0,1% +2,4% +1,6% +1,4% -1,9% +2,8% +0,4% +2,0%
Portfolio
nach
Kommer***
+16,0% +1,4% +2,6% +3,5% +0,6% +0,7% +2,1% -0,5% +1,6% -0,8% +1,6% -1,3% +2,9%

Außerdem zeigt die Auswertung, dass die beiden Benchmarks im Jahr 2021 von keinem Robo-Advisor geschlagen werden konnten. Die Benchmark I (Kombination aus 50 Prozent MSCI World (Aktien) und 50 Prozent Barclays Aggregate Bonds (Anleihen)) kam auf ein Plus von 15,1 Prozent im Gesamtjahr, die Benchmark II (Kommer-Strategie 2015, Weltportfolio gemischt mit „risikofreiem“ Portfolioteil) kam sogar auf +16,0 Prozent.

Positiv hervorzuheben bleibt dennoch, dass knapp die Hälfte der Robo-Advisor eine zweistellige Rendite erzielten. Insgesamt zehn Robo-Advisor schafften den Sprung über die Marke von 10,0 Prozent. Keiner der Anbieter wies eine negative Performance auf – auch wenn sich Schlusslicht Minveo mit einem mageren Plus von 1,3 Prozent nicht eben mit Ruhm bekleckerte.

Daten zur Performance der Robo-Advisor für den 31.12.2021

Viele der Robo-Advisor sind bereits seit Jahren Teil des Echtgeld-Tests. Umso erfreulicher ist es, dass die rollierenden Performances der Anbieter auch mittelfristig – also über einen Zeitraum von zwei, drei, vier und fünf Jahren – eine positive Entwicklung aufweisen.

Auf Sicht von zwei Jahren schneidet ROBIN mit +15,9 Prozent am besten ab. Auf Sicht von drei Jahren holt sich bevestor die Krone (+35,4 Prozent). Bester Anbieter für den Zeitraum der letzten vier Jahre ist investify (+24,5 Prozent), über fünf Jahre ist es Whitebox (+25,6 Prozent).

Robo-Advisor Rollierende Performance zum 31.12.2021 Wertentwicklung im Gesamtjahr Zum Anbieter
2 Jahre 3 Jahre 4 Jahre 5 Jahre 2020 2019 2018 2017

* nach Abzug von Verwaltungskosten/Servicegebühren, variabler Drittkosten (Fonds-/ETF-Kosten etc.) und gezahlten Steuern.
**Benchmark 1: Kombination aus 50 Prozent MSCI World (Aktien) und 50 Prozent Barclays Aggregate Bonds (Anleihen)
***Benchmark 2: Kommer-Strategie 2015, Weltportfolio gemischt mit „risikofreiem“ Portfolioteil

Für Renditeberechnungen werden die Kurswerte vom letzten Handelstag des Vormonats und des jeweils betrachteten Monats herangezogen.
Quellen: Eigene Berechnungen. Kurswerte von Comdirect.de, Onvista.de, JustETF.de und den Robo-Advisors. Alle Angaben ohne Gewähr

bevestor +15,0% +35,4%     +2,7% +17,8%     Weiter »
cominvest +7,3% +23,8%     +0,8% +15,4%     Weiter »
fintego +11,0% +27,1% +22,5% +24,3% +3,8% +14,5% -3,6% +1,5% Weiter »
Ginmon +12,4% +31,6%     -0,9% +17,0%     Weiter »
growney +10,5% +25,4% +18,6%   +2,0% +13,4% -5,5%   Weiter »
Invesdor +11,6%       +2,5%       Weiter »
investify +13,1% +31,4% +24,5%   +3,3% +16,2% -5,3%   Weiter »
PIXIT +9,6%       +2,2%       Weiter »
quirion +11,5% +26,2% +20,0% +23,6% -0,9% +13,2% -5,0% +3,0% Weiter »
Raisin Invest +14,8% +32,9%     +4,3% +15,8%     Weiter »
ROBIN +15,9% +33,4%     +2,8% +15,1%     Weiter »
Solidvest +11,4% +24,5%     +0,9% +11,8%     Weiter »
VisualVest +11,5% +28,7% +22,1%   +1,9% +15,4% -5,1%   Weiter »
vividam +9,6%       +8,5%       Weiter »
Warburg Navigator +11,1%       -0,2%       Weiter »
Whitebox +13,3% +30,5% +19,9% +25,6% +1,1% +15,2% -8,1% +4,7% Weiter »
Benchmarks
MSCI World +
Barclays
Aggregate**
+20,6% +45,2% 39,7% +46,7% +4,7% +18,3% -3,4% +4,1%  
Portfolio
nach
Kommer***
+14,0% +33,0% +23,5% +30,5% -1,3% +15,6% -6,5% +5,5%  

Allerdings zeigt sich bei der Betrachtung der rollierenden Performance auch: Über keinen der genannten Zeiträume kann die Benchmark I geschlagen werden. Über einen Zeitraum von drei Jahren kommt sie beispielsweise auf +45,2 Prozent und ist damit knapp zehn Prozentpunkte besser als der beste Robo-Advisor in diesem Zeitraum.

Die Benchmark II kann hingegen zumindest von den Top-Performern regelmäßig geschlagen werden. Sie kommt beispielsweise über einen Zeitraum von drei Jahren auf eine rollierende Performance von +33,0 Prozent und reiht sich damit hinter bevestor und ROBIN ein.


Surftipp: Hier geht es zum aktuellen Robo-Advisor Echtgeldtest 2021 »


Maximum Drawdown und Rendite-Risiko-Verhältnis

Sicherheitsorientierte Anleger sollten hingegen nicht nur auf die Performance achten. Für sie spielt auch der Maximum Drawdown eine Rolle, der den maximalen zwischenzeitlichen Verlust angibt. Je geringer er ist, desto mehr wurden die Nerven geschont. Anleger, die auf ein ausgeglichenes Verhältnis von Rendite und Risiko Wert legen, sollten hingegen die Return-Drawdown-Ratio betrachten. Je höher der Wert, desto besser das Verhältnis.

Robo-Advisor Maximum Drawdown MDD¹ Return-Drawdown-Ratio² / Rendite-Risiko-Verhältnis Zum Anbieter
2021 2021 24 Mon. 36 Mon. 48 Mon. 60 Mon.
¹ Maximum Drawdown MDD (Maximaler Verlust): im Betrachtungszeitraum auf Basis Monatswerte im Depot. Der Max Drawdown auf Basis von Tageswerten kann abweichen. ** ² Je höher die Kennzahl Return-Drawdown-Ratio, desto besser ist das Rendite-Risiko-Verhältnis eines Investments. **
n. a. = keine Daten vorhanden

Quellen: Eigene Berechnungen auf Basis der in den Echtgeld-Depots der Robo Advisor. Alle Angaben ohne Gewähr

Stand der Daten: 31.12.2021

bevestor -1,1% 10,8 0,7 1,6     Weiter »
cominvest -2,0% 3,2 0,4 1,4     Weiter »
Estably -3,3% 3,6         Weiter »
Fidelity Wealth Expert -2,8% 4,2         Weiter »
fintego -1,9% 3,7 0,6 1,4 1,1 1,2 Weiter »
Ginmon -3,3% 4,1 0,5 1,3     Weiter »
growney -1,5% 5,6 0,6 1,4 1,0   Weiter »
Invesdor -1,2% 7,4 0,7       Weiter »
investify -1,8% 5,3 0,6 1,6 1,2   Weiter »
LAIC -5,3% 0,3         Weiter »
Minveo -2,8% 0,5         Weiter »
Peningar -2,3% 4,1         Weiter »
PIXIT -1,0% 7,0 0,5       Weiter »
quirion -1,0% 13,0 0,5 1,2 0,9 1,1 Weiter »
Raisin Invest -1,5% 6,9 0,8 1,7     Weiter »
ROBIN -2,0% 6,3 0,7 1,5     Weiter »
Solidvest -2,0% 6,3 0,7 1,5     Weiter »
VisualVest -1,5% 6,4 0,6 1,5 1,2   Weiter »
Vividam -2,6% 3,7 1,0       Weiter »
Warburg Navigator -1,5% 7,7 0,6       Weiter »
Whitebox -1,4% 8,3 0,6 1,5 1,0 1,2 Weiter »

Insgesamt lief das Jahr 2021 deutlich entspannter ab als das Vorjahr, in dem der Maximum Drawdown bei allen Anbietern mindesten -15 Prozent betragen hatte. Das Rendite-Risiko-Verhältnis hatte hingegen selbst beim Spitzenreiter in dieser Kategorie 2020 – vividam – nur 0,4 betragen.

Ganz anders das Bild in diesem Jahr. Die größten zwischenzeitlichen Verluste erfuhr LAIC mit -5,3 Prozent. Bei allen anderen Anbietern fiel der Maximum Drawdown moderater aus. LAIC hatte mit 0,3 zugleich das schlechteste Rendite-Risiko-Verhältnis – dennoch lag es nur knapp unter dem Spitzenwert von vividam aus dem Vorjahr. Schon der vorletzte in dieser Kategorie 2021 – Minveo – war mit 0,5 besser als der beste des Vorjahres.

Die Spitzenposition in der Kategorie „Risikomanagement“ teilen sich 2021 quirion und Pixit, der Robo-Advisor der TARGOBANK. Bei beiden betrug der maximale zwischenzeitliche Verlust lediglich -1,0 Prozent. Das dürfte selbst für Anleger, die ein geringes Risiko bevorzugen, ein vertretbarer Rückgang gewesen sein. Den ersten Platz in dieser Kategorie haben sie sich in jedem Fall verdient.

Das beste Rendite-Risiko-Verhältnis 2021 weist quirion auf. Der Robo-Advisor aus Berlin kam auf eine Return-Drawdown-Ratio von 13,0 und landete damit vor bevestor (10,8) und Whitebox (8,3). Damit belegt quirion im Jahr 2021 zwei erste Plätze (Risikomanagement und Rendite-Risiko-Verhältnis) sowie einen dritten Platz (Performance). Der Robo-Advisor zählt insgesamt also zu den Anbietern, die im Jahr 2021 am meisten überzeugen konnten.

Robo-Advisor Aktivitätsindex 2021

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Insgesamt verlief das Börsenjahr 2021 deutlich ruhiger als das Börsenjahr 2020. Heißt das, die Robo-Advisor waren 2021 auch weniger aktiv in dem Sinne, dass sie nicht so viele Verkäufe und Käufe tätigten wie im Vorjahr? Das war zumindest nicht bei allen so.

Außerdem sagt die Zahl der Aktivitäten noch nicht viel aus, es muss auch das bewegte Depotvolumen betrachtet werden. Erst daran zeigt sich, wie viel tatsächlich umgeschichtet wurde. Zu Umschichtungen kommt es etwa im Zuge eines Rebalancings, bei dem das ursprüngliche Gleichgewicht im Portfolio wiederhergestellt wird, oder weil ein ETF beispielsweise durch einen günstigeren ausgetauscht wird. Das bewegte Volumen in Prozent ergibt sich aus dem Verhältnis der Summe der durchgeführten Käufe und Verkäufe zum durchschnittlichen Depotwert.

Insgesamt kam es 2021 zu 1.906 Aktivitäten in den Depots der Robo-Advisors. Im Jahr 2020 waren es hingegen nur 1.662. Die gestiegene Zahl der Aktivitäten lässt sich aber zum Teil darauf zurückführen, dass sich das Anbieter-Feld 2021 anders zusammensetzte als 2020 und gerade viele der neuen Robo-Advisor im Echtgeld-Test wie LAIC sehr viele Transaktionen durchführten. Für die Anbieter, die bereits im Vorjahr dabei waren, gibt es keine eindeutige Tendenz – bei einigen wie vividam und ROBIN waren die Aktivitäten ähnlich hoch wie 2020, bei anderen wir investify gingen sie zurück.

Die Frage, ob mehr Aktivitäten auch mehr Performance bringen, lässt sich wie im Vorjahr mit einem klaren „jain“ beantworten. Eine Betrachtung der Top-4-Performer zeigt, dass ginmon auf dem ersten Platz und quirion auf dem dritten Platz mit sehr wenig Aktivitäten auskamen – 26 bzw. 34. Mit diesen wenigen Transaktionen bewegten sie zudem kein besonders großes Volumen – 11,3 Prozent bzw. 15,9 Prozent des Depots.

ROBIN auf Platz zwei und Whitebox auf Platz vier zählten hingegen zu den Robo-Advisors mit vielen Aktivitäten, Whitebox lag mit 342 Transaktionen sogar vor allen anderen Anbietern, ROBIN immerhin auf Platz sieben von 21. Für Whitebox gilt aber auch, dass es kein besonders großes Volumen bewegt hat (53,3 Prozent)

Liegt der Fokus allein auf dem bewegten Volumen, fällt auf, dass die drei Robo-Advisor, die das größte Volumen bewegt haben, diejenigen sind, die ihm Jahr 2021 am schlechtesten performten: LAIC (bewegtes Volumen 948,9 Prozent, Performance +1,8 Prozent), Minveo (bewegtes Volumen 469,7 Prozent, Performance +1,3 Prozent) und cominvest (bewegtes Volumen 341,0 Prozent, Performance +6,4 Prozent).

Robo-Advisor / Depot-Bestand-
teile*
Aktivitäten** / bewegtes Volumen*** Betrachtungsmonat
2021
Jan
2021
Feb
2021
Mrz
2021
Apr
2021
Mai
2021
Jun
2021
Jul
2021
Aug
2021
Sep
2021
Okt
2021
Nov
2021
Dez

* Depotbestandteile (Fonds/ETFs, ETCs etc.) ohne Cash-Anteil/Liquidität. Stand 31.12.2021 ** Aktivitäten sind Käufe und Verkäufe von Depotbestandteilen. Es werden Aktivitäten betrachtet, die im Rahmen von Rebalancing-Maßnahmen oder allgemeinen Portfolio-Umschichtungen durchgeführt werden. Nicht betrachtet werden Anteilsverkäufe, die eindeutig ausschließlich zum Zweck der Gebührenerhebung bzw. zum Saldenausgleich durchgeführt werden. *** Das im Betrachtungsmonat bewegte Volumen in Prozent ergibt sich aus dem Verhältnis der Summe der durchgeführten Käufe und Verkäufe zum Depotwert am Monatsende.
n. a. = keine Daten vorhanden

Quellen: Eigene Berechnungen. Alle Angaben ohne Gewähr.

bevestor
Depot-Best.: 15
Aktivitäten   2       16            
Volumen   0,2%       28,9%            
cominvest
Depot-Best.: 5
Aktivitäten       7               7
Volumen       141,6%               71,8%
Estably
Depot-Best.: 33
Aktivitäten 11   42 2 1 19 16 21   23    
Volumen 2,7%   73,9% 1,0% 0,2% 5,7% 5,5% 7,1%   5,2%    
Fidelity Wealth Expert
Depot-Best.: 9
Aktivitäten 10 6 22 19 11 17 17 17 12 16 8 12
Volumen 7,6% 2,6% 1,3% 3,9% 1,0% 3,4% 4,0% 3,2% 0,6% 1,7% 4,8% 5,8%
fintego
Depot-Best.: 5
Aktivitäten 5 2     5   2          
Volumen 6,2% 80,1%     3,4%   68,9%          
Ginmon
Depot-Best.: 13
Aktivitäten 13       13              
Volumen 6,1%       5,6%              
growney
Depot-Best.: 8
Aktivitäten 1   1 1   3 1 1 3   9
Volumen 0,1%   0,0% 0,0% 0,1%   0,8% 0,0% 0,0% 0,2%   11,2%
Invesdor
Depot-Best.: 21
Aktivitäten 21                      
Volumen 6,6%                      
Investify
Depot-Best.: 16
Aktivitäten       18         16   18  
Volumen       5,4%         14,7%      
LAIC
Depot-Best.: 17
Aktivitäten 26 45 34 41 32 47 27 11 10 20 7 16
Volumen 89,6% 230,5% 123,9% 153,0% 73,1% 128,8% 43,8% 9,7% 16,5% 46,0% 15,1% 30,8%
Minveo
Depot-Best.: 11
Aktivitäten 1 16 2 2 3 2 6   3 1 1 6
Volumen 17,6% 85,0% 50,9% 19,2% 83,2% 49,1% 23,4%   38,1% 17,7% 16,7% 72,0%
Peningar
Depot-Best.: 17
Aktivitäten           24           22
Volumen           130,3%           37,1%
PIXIT
Depot-Best.: 11
Aktivitäten   9   11 1 2   9 6   6  
Volumen   2,5%   29,8% 0,1% 0,4%   23,3% 1,6%   1,8%  
quirion
Depot-Best.: 9
Aktivitäten       12           2 18 2
Volumen       10,0%           0,1% 5,6% 0,2%
Raisin Invest
Depot-Best.: 7
Aktivitäten 7           7         4
Volumen 0,3%           14,2%         0,1%
ROBIN
Depot-Best.: 14
Aktivitäten 14 11 14 7   17 8   9 9 6 9
Volumen 31,0% 7,3% 6,9% 2,5%   12,4% 5,3%   10,1% 9,4% 5,4% 9,1%
Solidvest
Depot-Best.: 46
Aktivitäten 14 15 57 46 4 8 14 20 39 19 36 12
Volumen 11,9% 11,3% 28,4% 12,2% 3,1% 6,0% 9,8% 4,8% 14,6% 10,3% 21,0% 7,0%
VisualVest
Depot-Best.: 9
Aktivitäten   10 10       11     10    
Volumen   37,7% 36,8%       21,4%     6,4%    
vividam
Depot-Best.: 26
Aktivitäten 6 3     47             51
Volumen 1,7% 0,1%     13,9%             22,1%
Warburg Navigator
Depot-Best.: 21
Aktivitäten 6   9 4   5     3 4 15 1
Volumen 29,2%   27,3% 9,0%   14,6%     9,1% 8,1% 13,8% 1,4%
Whitebox
Depot-Best.: 23
Aktivitäten 49 42 51 13 31   33 43 32 13 28 7
Volumen 2,3% 4,3% 28,8% 0,7% 2,2%   1,4% 10,5% 1,3% 0,5% 1,7% 0,3%
  Aktivitäten insgesamt im Brokervergleich.de Gesamtportfolio (25 Anbieter***)
184 157 242 183 149 157 144 133 136 120 143 158
 
9,6% 15,7% 30,8% 14,2% 6,6% 13,9% 8,1% 7,7% 5,6% 5,4% 5,5% 11,3%

Fazit zum Robo-Advisor Echtgeld-Test 2021

Nach dem turbulenten Börsenjahr 2020 ging es 2021 deutlich ruhiger zu. Alle Robo-Advisor landeten im Plus – auch wenn sie mit ihren Performances nicht an die beiden Benchmarks heranreichten. Besonders der Maximum-Drawdown fiel deutlich geringer aus als im Vorjahr, es kam also zu keinen starken Einbrüchen, was sicherheitsorientiere Anleger gefreut haben dürfte. Auch das Rendite-Risiko-Verhältnis war deutlich erfreulicher als im Vorjahr. Das lag an den insgesamt besseren Performances ebenso wie an den sehr schwachen Ausschlägen nach unten.

Positiv tat sich ginmon hervor, das mit der besten Performance (+13,5 Prozent) überzeugte. Auch quirion verdient eine Erwähnung. Der Robo-Advisor schaffte es nicht nur auf Platz drei in der Kategorie „Performance“ (+12,6 Prozent), sondern war auch Klassenbester in den Kategorien „Risikomanagement“ und „Rendite-Risiko-Verhältnis“. Den ersten Platz in der Kategorie Risikoverhältnis teilt sich quirion mit Pixit.

Ein mageres Jahr war es hingegen für Minveo, LAIC und cominvest. Sie lieferten die schwächsten Performances ab – und das obwohl oder weil sie im Laufe des Jahres so viel Depotvolumen bewegten wie kein anderer Anbieter. LAIC war zudem Schlusslicht in der Kategorie „Risikomanagement“.  

Was bleibt für 2022 zu hoffen? Nachdem alle Anbieter 2021 im Plus landeten, kann das Ziel für 2022 eigentlich nur lauten, die beiden Benchmarks zu schlagen.

Zum Robo-Advisor-Vergleich »


Archiv

Lesen Sie hier Ergebnisse zur Robo-Advisor Jahresbilanz 2020 »

Archiv

Lesen Sie hier Ergebnisse zur Robo-Advisor Jahresbilanz 2019 »

Lesen Sie hier Ergebnisse zur Robo-Advisor Jahresbilanz 2018 »


Diese Ratgeber helfen Ihnen beim Einstieg in die eigene Geldanlage

Wenn Sie die Geldanlage lieber in die eigenen Hände nehmen wollen, zeigen wir Ihnen auf den folgenden Seiten, wie Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs an der Börse kaufen können, worauf dabei zu achten ist und anhand welcher Kriterien Sie passende Broker auswählen:

Als Alternative zu den hier im Test aufgeführten Robo-Advisors können Sie natürlich auch selbst ein Portfolio aus Aktien oder ETFs per Sparplan besparen. Wie das geht, welche Broker dabei die günstigsten Gebühren oder das breiteste Angebot an sparplanfähigen Papieren haben, zeigen Ihnen unsere Vergleiche auf den folgenden Seiten:



Robo Advisor im Echtgeldtest
Jetzt den besten Robo-Advisor finden

Zum Robo-Advisor Echtgeldtest »

Zahlen & Fakten
Weitere Statistiken

Zu den Statistiken »

Zuletzt aktualisiert am 25.02.2022