Minveo – Test und Erfahrungen

Minveo ist ein Robo-Advisor, der 2015 in München gegründet wurde. Inzwischen verwaltet er mehr als 85 Mio. Euro (Stand 03.2020). Ziel von Minveo ist die Risikominimierung bei gleichzeitig guter Rendite. Dabei setzt die digitale Vermögensverwaltung sowohl auf ETFs als auch auf aktiv verwaltete Fonds und Aktien. Die Mindestanlage liegt bei nur 50 Euro.

Kurzcheck – Alle Vorteile von Minveo auf einen Blick

Vorteile

  • Professionelle Vermögensverwaltung mit Erlaubnis der BaFin
  • Der Ansatz verfolgt die Risikominimierung bei gleichzeitig guter Rendite
  • 5 Risikoklassen, 75 Anlagestrategien
  • Mindestanlage nur 50 Euro
  • Sparpläne ab einer Rate von 5 Euro im Monat
  • Kontinuierliche Überwachung des Portfolios und der Märkte
  • Keine Mindestlaufzeit

Anmerkungen

  • Das Depot wird bei der DAP BNP Paribas Bank geführt
  • Investiert wird in ETFs, aktiv gemanagte Fonds und Aktien

Jetzt Anlagevorschlag erstellen lassen »

 

Minveo im einzigen Echtgeld-Test Deutschlands

Unsere Redaktion führt seit Mai 2015 den einzigen Echtgeld-Test von Robo-Advisors am deutschen Markt durch. Echtgeld bedeutet, dass wir jedes Depot auch wirklich eröffnen, Geld einzahlen und so die tatsächliche Performance abzüglich Kosten und Gebühren ermitteln. Minveo nehmen wir demnächst in diesen Test auf.

Zum Echtgeld-Test von Robo-Advisors in Deutschland »

Wie funktioniert Minveo?

Wie finde ich die passende Anlagestrategie?

Zunächst ermittelt Minveo, welche Anlagestrategie zu dem jeweiligen Anleger passt. Das geschieht mittels eines Fragebogens. Für die Beantwortung des Fragebogens sollten Anleger ungefähr 20 Minuten einräumen. Außerdem wird folgendes benötigt:

  • IBAN des Girokontos
  • Steueridentifikationsnummer
  • Personalausweis

Die Registrierung

Nach der Übersichtsseite werden Anleger zunächst um Angaben wie Anrede, Name und E-Mail-Adresse gebeten. An die E-Mail-Adresse wird im Anschluss eine Mail mit einem Bestätigungslink gesendet. Erst wenn dieser aktiviert wurde, kann der Prozess fortgesetzt werden.

Anlage erstellen

Nun folgt eine Reihe von Fragen zur Anlage. Zunächst kann ein Anlageziel – etwa Altersvorsorge – angegeben werden. Das ist jedoch optional. Anschließend wählen Anleger den Namen der Anlage.

Ist das erledigt, folgen die Fragen:

  • Welchen Betrag willst du anlegen?
  • Wie viel möchtest du monatlich sparen? (optional)
  • Wie lange möchtest du dein Geld anlegen?

Anschließend können Anleger in einem Diagramm begutachten, wie sich ihre Anlage im vorgegeben Anlagehorizont entwickeln könnte.

Strategie erstellen

Im nächsten Schritt geht es um die passende Strategie. 13 Fragen sind zu beantworten (meist gibt es fünf Antwortmöglichkeiten):

  • Was ist deine Erwartung an die Geldanlage?
  • Bist oder warst du in der Finanzbranche tätig?
  • Hast du in den letzten 2 Jahren mehr als 1.000 Euro in folgende Finanzprodukte angelegt?
  • Mit welcher jährlichen Entwicklung fühlst du dich wohl?
  • Im Falle eines schlechten Monats zeigt dein Portfolio eine Entwicklung von -10 Prozent. Wie würdest du reagieren?
  • Wie hoch ist dein monatliches Netto-Einkommen?
  • Wie hoch sind deine regelmäßigen monatlichen Ausgaben?
  • Wie hoch ist dein liquides Vermögen z.B. Barmittel auf dem Konto, Wertpapiere? (optional)
  • Wie wahrscheinlich ist es, dass sich deine finanziellen Verpflichtungen zukünftig erhöhen werden?
  • Verfügst du über Notfallreserven?
  • Welchen Anteil deines Netto-Jahreseinkommens beabsichtigst du insgesamt bei Minveo anzulegen?
  • Welchen Verlust deines Anlagebetrages wärst du bereit zu akzeptieren, ohne dich einschränken zu müssen

Daraufhin wird dem Anleger eines der fünf Anlageprofile zugeteilt: Vorsichtig, beständig, ausgewogen, optimistisch oder ambitioniert.

Erstellung des Anlegerprofil

Nun wird das Anlegerprofil erstellt. Anleger erhalten eine Übersicht über das Anlegerziel, das Portfolio, die Kosten und das Risikoprofil. Diagramme veranschaulichen bspw. die Portfoliozusammensetzung.

Persönliche Daten

Anleger haben den letzten Abschnitt erreicht. Hier geben sie ihre persönlichen Daten an. Auf der ersten Seite sind das Adresse und Mobilfunknummer. Auf der zweiten geht es etwa um den Geburtsort und den Beruf. Auf der dritten Seite ist die Angabe der IBAN für das Referenzkonto erforderlich. Auf der vierten Seite sind schließlich steuerliche Angaben zu machen.

Sämtlich Angaben werden im Anschluss zusammenfasst. Außerdem muss den Vertragsbedingungen zugestimmt werden. Es fehlt lediglich noch die Legitimierung.

Zur Registrierung »

Ist Minveo eine „echte“ Vermögensverwaltung?

Minveo vermittelt nicht nur Anlagen, es betreibt auch tatsächlich Vermögensverwaltung. Das ist nicht bei jedem Robo-Advisor so. Zur Vermögensverwaltung wird eine Lizenz der BaFin zur Finanzportfolioverwaltung benötigt. Diese geht mit Auflagen einher. Von Minveo werden sie erfüllt und es besitzt eine solche Lizenz. Darum darf Minveo jederzeit ins Portfolio eingreifen und bspw. Werte austauschen, um es an die aktuellen Marktbedingungen anzupassen.

Wie funktioniert das Rebalancing bei Minveo?

Minveo führt das Rebalancing einmal im Jahr durch. Wertpapiere mit hohen Gewinnen werden verkauft, Wertpapiere mit Kursverlusten zugekauft. Auf diese Weise wird das ursprüngliche Risiko-Rendite-Profil wiederhergestellt.

Kann ein Sparplan zu jeder Zeit aufgestockt bzw. geändert werden?

Ein Sparplan kann ab einer Rate von 5 Euro im Monat eingerichtet und jederzeit geändert und unterbrochen werden.

Gibt es ein Konto für Minderjährige?

Ja. Um ein solches zu eröffnen, wenden Anleger sich per Mail an den Kundenservice: info[at]minveo.de.

Gibt es ein Gemeinschaftsdepot?

Ja. Um ein solches zu eröffnen, wenden Anleger sich per Mail an den Kundenservice: info[at]minveo.de.

Kann Minveo von Selbständigen und Unternehmen genutzt werden?

Ja, das ist möglich. Firmenkonten können allerdings nicht online eröffnet werden. Hier ist der Umweg über den Kundenservice erforderlich.

Gibt es eine Mindestlaufzeit? Wie schnell ist das Geld verfügbar?

Das Konto kann jederzeit gekündigt werden. Das Geld erreicht das Konto der Anleger einen bis zehn Tage nach der Kündigung.

Robo-Advisor Mindestlaufzeit / Kündigungsfrist Auszahlungen Dauer der Auszahlung Kosten Auszahlung / Kündigung
Stand: 07.05.2020
Minveo nein jederzeit innerhalb einem bis zehn Tagen kostenfrei

Wie werden die Gewinne steuerlich behandelt?

Es wird die Abgeltungssteuer in Höhe von 25 Prozent fällig. Hinzu kommen Soli und ggf. Kirchensteuer. Minveo führt die Steuern automatisch ab. Ein Freistellungsauftrag kann eingerichtet werden.

Minveo - Vermögen verwalten lassen »

Welches Anlagekonzept steckt hinter Minveo?

Risikominimierung als Grundsatz

Das Ziel des Anlagekonzeptes von Minveo ist die Risikominimierung. Es werden Werte bevorzugt, die geringe Schwankungen aufweisen. Das soll auch verhindern, dass die Anlage in Krisenzeiten zu sehr verliert. Dennoch will das Konzept das mit einer guten Rendite vereinbaren.

5 Risikoklassen, 75 Anlagestrategien

Um die Portfolien möglich individuell auf die Bedürfnisse der Anleger zuschneiden zu können, werden diese in 5 Risikoklassen eingeteilt: vorsichtig, beständig, ausgewogen, optimistisch, ambitioniert. Für jede Risikoklasse stellt das Wealth Management Team verschiedene Anlagestrategien zusammen. Insgesamt ergeben sich so 75 Anlagestrategien. Eine derart große Vielfalt findet sich bei kaum einem anderen Robo-Advisor.

Aktives Management mit Fonds und Aktien

Zwar setzt Minveo wie viel andere Robo-Advisors auf ETFs. Allerdings kommen diese nicht ausschließlich zum Einsatz. So greift das Anlagekonzept auch auf Einzelaktien und aktiv gemanagte Fonds zurück. Gerade wenn sich die Kurse der Märkte abwärts bewegen, will man so Kursverlusten entgegensteuern. Für Portfolien mit vielen aktiv gemanagten Fonds bedeutet das jedoch auch höhere Drittkosten.

Investition in verschiedene Anlageklassen

Bei der Zusammenstellung des Portfolios achtet Minveo darauf, in unterschiedliche Anlageklassen zu investieren. Darunter befinden sich die folgenden:

  • Immobilien
  • Geldmarkt
  • Aktien
  • Unternehmensanleihen
  • Staatsanleihen
  • Hochzinsanleihen
  • Besicherte Anleihen
  • Rohstoffe

Auch darüber hinaus wird auf eine breite Streuung des Portfolios geachtet. Auch das soll zu einer Minimierung des Risikos beitragen.

Portfolioverwaltung mithilfe von selbstlernender Technologie

Minveo besitzt eine Lizenz der BaFin zur Finanzportfolioverwaltung. Diese nutzt die digitale Vermögensverwaltung, um aktiv ins Portfolio einzugreifen und Werte auszutauschen, sollte dies notwendig sein. Dafür werden Märkte und Portfolio kontinuierlich überwacht.

Unterstützt wird das Wealth Management Team dabei von einer selbstlernenden Technologie. Auch auf moderne Finanzmarkttheorien greift das Team zurück.

Jetzt Minveos Konzept der Risikominimierung nutzen »

Was kostet Minveo?

Fallen bei der Eröffnung eines Kontos Gebühren an?

Anleger können ohne Kosten Depot und Konto eröffnen.

Gibt es einen Mindestanlagebetrag?

Ja, die Mindestanlage liegt bei 50 Euro. Damit fällt sie erfreulich gering aus. Auch ein Sparplan kann eingerichtet werden. Hier ist die Mindestrate mit 5 Euro im Monat ebenfalls sehr gering.

Welche Kosten entstehen bei der Nutzung des Angebotes von Minveo?

Es gibt zwei Dinge bei den Kosten zu beachten: Die gestaffelte All-Inclusive Minveo Gebühr und der Drittkosten. Gebühren darüber hinaus fallen nicht an.

  • All-Inclusive Minveo Gebühr:
    • Bis 50.000 Euro: 1 Prozent p.a.
    • 50.001 bis 500.000 Euro: 0,75 Prozent p.a.
    • Über 500.000 Euro: 0,6 Prozent p.a.
  • Drittkosten: Durchschnittlich 0,3 Prozent p.a. bis 0,8 Prozent p.a.

Die All-Inclusive Minveo Gebühr umfasst Verwaltung, Depotführung, Transaktionen sowie Ein- und Auszahlungen. Für geringe Anlagen fällt sie im Vergleich zu anderen Robo-Advisors durchschnittlich bis hoch aus.

Die Drittkosten variieren je nach Portfoliozusammensetzung.

Wie und wann werden die Gebühren berechnet?

Die Berechnung der Gebühren erfolgt täglich. Die Abrechnung der Gebühren quartalsweise.

Minveo - volle Transparenz bei den Kosten »

Wie sicher ist Ihr Geld?

Minveo hat seinen Sitz in Deutschland und wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Das Depot selbst wird bei der DAB BNP Paribas Bank geführt. Diese steht ebenfalls unter Aufsicht der BaFin. Ein- und Auszahlungen können nur auf das Referenzkonto getätigt werden.

Einlagen sind bei der DAB BNP Paribas Bank über die gesetzliche Einlagensicherung Frankreichs (Fonds de Garantie des Dépôts et de Résolution) bis 100.000 Euro je Kunde geschützt. Über die gesetzliche Einlagensicherung hinaus existiert eine freiwillige Einlagensicherung über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. (BdB) bis zu 120 Mio. Euro je Kunde.

ETFs, Fonds und Aktien fallen zudem unter das Sondermögen. Bei einer Insolvenz wären sie nicht Teil der Insolvenzmassen. Sie könnten auf ein anderes Depot übertragen werden.

Fazit

Mit insgesamt 75 Anlagestrategien bietet Minveo erstaunlich viele Möglichkeiten, das Portfolio an die Bedürfnisse der Anleger anzupassen. Interessant ist auch, dass ETFs zwar genutzt, diese aber mit Einzelaktien und aktiv gemanagten Fonds kombiniert werden. Ziel ist dabei stets die Risikominimierung. Besonders günstig ist Minveo dafür im Vergleich zur Konkurrenz nicht. Es wird spannend sein zu verfolgen, ob der Ansatz der Risikominimierung in unserem Echtgeld-Test der Robo-Advisors aufgeht.

Jetzt Anlagevorschlag erstellen lassen »


Erfahrungsberichte

Gesamtbewertung

  • Gebühren: 5,00
  • Service: 5,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 5,00

Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte

Anonym vom 20.09.2020
  • Gebühren: 5,00
  • Service: 5,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 5,00
Auch in der Krise nicht ins Minus gerutscht
MM vom 15.09.2020
  • Gebühren: 5,00
  • Service: 5,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 5,00
Insbesondere Anfang des Jahres beim Corona-Crash früh reagiert. Habe kaum Verluste erlitten, danach relativ bald wieder eingestiegen. Richtig gut. Gebühren etwas höher im Vergleich, aber die 0,x % habe ich locker wieder rein geholt.
anni1989 vom 10.09.2020
  • Gebühren: 5,00
  • Service: 5,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 5,00
Sehr gute Performance trotz Corona

...hier mehr Bewertungen laden

Ihre Erfahrungen mit Minveo

Bild von einer Amazongeschenkgutscheinschachtel

Schreiben Sie uns, welche Erfahrungen Sie mit dem Anbieter gemacht haben. Jeder Erfahrungsbericht, der von uns veröffentlicht wird, nimmt an der monatlichen Verlosung von drei Amazon-Gutscheinen im Wert von jeweils 50 Euro teil. Wichtig: schreiben Sie ehrlich und begründen Sie eventuell geäußerte Kritik sachlich. So können andere Leser einen besseren Eindruck Ihrer Erfahrungen mit dem Anbieter bekommen. Für Ihre Bewertung vergeben Sie bitte Sterne von 1 (mangelhaft) bis 5 (sehr gut).

Erfahrungen zum Anbieter

X