Robo Advisor Echtgeldtest – Jahresbilanz 2020

Einen Härtetest wie 2020 gab es bisher für die 20 Robo-Advisor in unserem Echtgeld-Test nicht. Klar, Turbulenzen an den Börsen mussten sie auch in den Vorjahren meistern, wir erinnern an den Crash nach dem Brexit-Referendum. Doch mit dem Jahr 2020 und den Auswirkungen der Corona-Pandemie ist das kein Vergleich. Wir beantworten, wie die Robo-Advisor in dieser schweren Lage abgeschnitten haben.

Jahresbilanz 2020: Performance, Risiko und Aktivitäten Vergleich

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Hinweis: In unserem Echtgeld-Test investieren wir echtes Geld bei echten Anbietern. Um eine Vergleichbarkeit herzustellen, setzen wir jeweils auf eine ausgewogene Strategie (mittleres Risiko).

Um das Ausmaß der Corona-Krise zu verdeutlichen, wollen wir zunächst einen Blick auf den Maximum Drawdown werfen – das ist der maximale Verlust, den die Robo-Advisor (zwischenzeitlich) im Betrachtungszeitraum erlitten. 2019 verlor keiner der Robo-Advisor mehr als 3,3 Prozent. 2020 hingegen lag der Maximum Drawdown bei bis zu 30 Prozent.

Dieser Rückschlag lässt sich auf den Einbruch der Börsen von Mitte Februar bis Mitte März 2020 zurückführen. In den Monaten darauf hatten alle Anbieter damit zu kämpfen, ihren jeweiligen Einbruch wiedergutzumachen. Immerhin 15 Anbietern gelang dies. Sie beendeten das Jahr im Plus. Die anderen Anbieter hatten bis zum Schluss an ihrer Hypothek zu knappern. Insgesamt lagen die Performances bei -11,5 bis +8,5 Prozent. Zum Vergleich: 2019 kam der schwächste Robo-Advisor auf +11,8 Prozent, also auf mehr als die Nummer 1 in diesem Jahr.

Der Performance-Sieger ist dabei eine echte Überraschung. In drei Worten lässt er sich so beschreiben: klein, grün, teuer. Die Rede ist von vividam, der digitalen Vermögensverwaltung der FiNet Asset Management AG (FAM). Sie setzt auf nachhaltiges Investieren (Impact Investing) mit aktiv gemanagten Fonds. Die Kosten sind dadurch vergleichsweise hoch, der Ansatz scheint jedoch das Rezept der Stunde zu sein. Mit seiner Performance von +8,5 Prozent (nach Kosten) konnte vividam als einziger Robo-Advisor beide Benchmarks schlagen. Diese kamen auf +4,7 (Kombination aus 50 Prozent MSCI World und 50 Prozent Barclays Aggregate Bonds) und -1,3 Prozent (Kommer-Strategie 2015, Weltportfolio gemischt mit „risikofreiem“ Portfolioteil).

Den zweiten Platz erreichte das Raisin Invest ETF-Portfolio mit +4,3 Prozent. Ein pikantes Detail: Raisin Invest arbeitet mit der DAB BNP Paribas zusammen, die zwar einmal im Jahr ein Rebalancing durchführt, ansonsten aber nicht aktiv ins Portfolio eingreift. Es handelt sich also um einen Robo-Advisor „light“. Platz drei geht mit fintego an einen der ältesten Vertreter in unserem Echtgeld-Test. Die digitale Vermögensverwaltung der European Bank for Financial Services GmbH (ebase) kam auf +3,8 Prozent.

Im Folgenden gehen wir im Detail darauf ein, wie die einzelnen Robo-Advisor in unserem Echtgeld-Test performten, stellen die Anbieter mit den geringsten (zwischenzeitlichen) Verlusten vor – also diejenigen, die sich für sicherheitsorientierte Anleger besonders eignen – sowie die digitalen Vermögensverwaltungen mit dem besten Risiko-Rendite-Verhältnis. Am Ende präsentieren wir Daten zu anderen Anlagestrategien, die wir nicht selbst im Echtgeld-Test erhoben haben, sondern die uns von den Anbietern übermittelt wurden.

Robo-AdvisorJahresbilanz 2020 – 01.01.2020 bis 31.12.2020Zum Anbieter
Performance¹Maximum Drawdown²Return-Drawdown- Ratio³Aktivitäten⁴Rebalancing/ Umschichtungen⁵Bewegtes Depot-Volumen⁶
¹ Performance: Wertenwicklung im Zeitraum 01.01.2020 bis 31.12.2020 nach Abzug angefallener Gebühren und Steuern. ** ² Maximum Drawdown MDD (Maximaler Verlust): im Betrachtungszeitraum auf Basis Monatswerte im Depot. Der Max Drawdown auf Basis von Tageswerten kann abweichen. ** ³ Je höher die Kennzahl Return-Drawdown-Ratio, desto besser ist das Rendite-Risiko-Verhältnis eines Investments. ** ⁴ Aktivitäten: Käufe und Verkäufe von Depotbestandteilen. Es werden Aktivitäten betrachtet, die im Rahmen von Rebalancing-Maßnahmen oder allgemeinen Portfolio-Umschichtungen durchgeführt werden. Nicht betrachtet werden Anteilsverkäufe, die eindeutig ausschließlich zum Zweck der Gebührenerhebung bzw. zum Saldenausgleich durchgeführt werden. ** ⁵ Rebalancing / Umschichtungen: Gezählt werden Rebalancing-Maßnahmen oder allgemeinen Portfolio-Umschichtungen bei denen in der Monatsbetrachtung mehr als 1% des Depotwertes bewegt werden. ** ⁶ Bewegtes Depot-Volumen: Das im Betrachtungszeitraum bewegte Volumen in Prozent ergibt sich aus dem Verhältnis der Summe der durchgeführten Käufe und Verkäufe zum durchschnittlichen Depotwert.
N/A = keine Daten verfügbar

Quellen: Eigene Berechnungen aus den Echtgelddepots der Robo-Advisors. Alle Angaben ohne Gewähr

Stand der Daten: 31.12.2020

vividam Logo+8,5%-18,9%0,486430,7%Weiter »
Raisin Invest Logo+4,3%-19,1%0,21424,6%Weiter »
fintego Logo+3,8%-19,7%0,215213,2%Weiter »
Investify Logo+3,3%-20,2%0,21836190,9%Weiter »
WMD Capital Logo+2,9%-18,3%0,2N/AN/AN/AWeiter »
ROBIN Logo+2,8%-21,7%0,1959136,2%Weiter »
bevestor Logo+2,7%-21,6%0,153257,8%Weiter »
Zeedin Logo+2,6%-19,1%0,15410127,1%Weiter »
Kapilendo Logo+2,5%-15,8%0,266352,6%Weiter »
PIXIT Logo+2,2%-21,0%0,153728,2%Weiter »
growney Logo+2,0%-18,4%0,11601,3%Weiter »
VisualVest Logo+1,9%-19,0%0,1456215,1%Weiter »
Whitebox Logo+1,1%-20,8%0,13476107,6%Weiter »
Solidvest Logo+0,9%-16,9%0,138912205,4%Weiter »
cominvest Logo+0,8%-16,5%0,1264252,0%Weiter »
easyfolio Logo+0,0%-21,6%0N/AN/AN/AWeiter »
Warburg Navigator Logo-0,2%-18,5%0579155,7%Weiter »
Ginmon Logo-0,9%-23,8%038340,9%Weiter »
quirion Logo-0,9%-22,2%0392134,2%Weiter »
Scalable Capital Logo-11,5%-30,0%-0,4869225,8%Weiter »

Jahresperformance 2020 im Detail

In der Detailauswertung lässt sich gut erkennen, dass die Robo-Advisor schwach ins Jahr 2020 gestartet sind. Im Februar lief es zunächst besser, rund um den 22.2. folgte dann aber der große Einbruch durch das Coronavirus. Die vollen Auswirkungen davon zeigten sich im März. Am glimpflichsten kam in dieser Phase Kapilendo weg – mit einem Minus von nur 5,5 Prozent. Besonders hart traf es Scalable Capital (-15,1 Prozent), den deutschen Marktführer unter den Robo-Advisors. Scalable Capital schnitt auch in der Jahresperformance am schlechtesten ab und konnte damit die hohen Erwartungen nicht erfüllen. Performance-Sieger vividam gelang das Kunststück, trotz zwischenzeitlich hoher Verluste von 9,7 Prozent (auf Monatssicht) das Blatt im Laufe des Jahres zu seinen Gunsten zu wenden.

Robo-Advisor Wertent-
wicklung 2020
gesamt*
Performance im Betrachtungsmonat
2020-01 2020-02 2020-03 2020-04 2020-05 2020-06 2020-07 2020-08 2020-09 2020-10 2020-11 2020-12

* nach Abzug von Verwaltungskosten/Servicegebühren, variabler Drittkosten (Fonds-/ETF-Kosten etc.) und gezahlten Steuern.
**Benchmark 1: Kombination aus 50 Prozent MSCI World (Aktien) und 50 Prozent Barclays Aggregate Bonds (Anleihen)
***Benchmark 2: Kommer-Strategie 2015, Weltportfolio gemischt mit „risikofreiem“ Portfolioteil.

Für Renditeberechnungen werden die Kurswerte vom letzten Handelstag des Vormonats und des jeweils betrachteten Monats herangezogen.
Quellen: Eigene Berechnungen. Kurswerte von Comdirect.de, Onvista.de, JustETF.de und den Robo-Advisors. Alle Angaben ohne Gewähr.

Warum weichen unsere Performance-Angaben von den Angaben auf den Anbieter-Webseiten ab? Für unsere Berechnungen ziehen wir jeweils die Kurs- und Depotwerte vom letzten Handelstag des Vormonats heran. Dabei berücksichtigen wir alle anfallenden Gebühren und Steuern. Das bedeutet auch: wir haben bei keinem der Anbieter einen Freistellungsauftrag gestellt, weil dieser a) bei einem Depotstand von insgesamt mehr als 120.000 Euro schon bei einem Prozent Rendite pro Jahr aufgebraucht wäre und b) wir den uns zur Verfügung stehenden Sparerpauschbetrag nicht gleichmäßig auf alle Anbieter aufteilen können, was zu Verzerrungen im Test führen würde. Daher haben wir uns entschieden, bei keinem der Robo-Advisor einen Freistellungsauftrag einzurichten, und geben die erzielte Rendite nach Steuern an.

vividam +8,5% 0,6% -2,9% -9,7% 6,3% 1,8% 1,8% 2,8% 1,8% -0,6% 0,0% 5,0% 2,1%
Raisin Invest +4,3% 0,1% -3,5% -8,0% 6,1% 1,0% 2,5% -0,5% 1,9% -0,4% -0,8% 5,4% 1,0%
fintego +3,8% 1,0% -3,9% -8,7% 5,9% 1,4% 1,4% 0,5% 2,8% -0,7% -0,6% 4,7% 0,7%
investify +3,3% 0,5% -4,1% -6,9% 6,3% 1,0% 1,2% 0,7% 1,0% 0,0% -0,2% 3,1% 1,2%
WMD Capital +2,9% 0,9% -3,5% -8,3% 5,7% 0,8% 1,1% 1,1% 2,3% -1,2% -1,1% 4,8% 0,9%
ROBIN +2,8% 0,3% -4,7% -8,6% 6,3% 0,9% 1,7% 0,2% 2,5% -1,0% -1,6% 6,1% 1,5%
bevestor +2,7% 0,9% -4,4% -8,9% 6,4% 0,8% 1,2% 0,5% 3,0% -1,1% -0,6% 5,3% 0,5%
Zeedin +2,6% 0,6% -3,9% -7,3% 5,3% 0,9% 0,3% 0,3% 1,4% 0,1% -0,5% 4,5% 1,5%
Kapilendo +2,5% 0,7% -2,2% -5,5% 3,8% 1,0% 1,2% 0,8% 1,1% -0,6% -0,9% 2,2% 1,1%
PIXIT +2,2% 0,0% -3,8% -8,5% 4,3% 1,5% 2,2% -0,2% 1,7% -0,1% -1,5% 6,1% 1,2%
growney +2,0% 0,4% -4,2% -8,4% 5,0% 0,7% 2,0% 0,4% 1,8% -0,7% -0,4% 5,3% 0,6%
VisualVest +1,9% 0,7% -3,9% -8,5% 6,3% 2,0% 0,4% 1,2% 2,0% -0,7% -0,3% 3,4% 0,1%
Whitebox +1,1% -0,4% -4,9% -7,5% 4,9% 1,8% 1,5% -0,8% 1,8% -0,7% -3,2% 8,3% 1,2%
Solidvest +0,9% -0,3% -3,5% -7,2% 6,9% 0,4% 1,8% -0,5% 2,2% -0,7% -1,4% 3,5% 0,4%
cominvest +0,8% 3,3% -1,5% -9,0% 6,1% -0,4% 2,1% 0,1% 1,4% -0,4% 0,2% -0,4% 0,1%
easyfolio +0,0% -0,3% -2,7% -11,4% 7,3% 0,8% 0,8% 1,1% 1,8% -1,0% 0,0% 4,9% -0,2%
Warburg Navigator -0,2% -0,1% -3,4% -9,0% 3,0% 1,3% 1,3% 0,1% 1,1% -0,1% -1,1% 6,1% 1,4%
Ginmon -0,9% -0,8% -4,4% -11,3% 6,5% 1,0% 1,6% -0,7% 1,9% -0,3% -0,5% 5,7% 1,5%
quirion -0,9% -0,1% -3,9% -10,7% 5,9% 1,0% 1,4% -0,6% 2,5% -0,5% -0,9% 4,9% 1,2%
Scalable Capital -11,5% -0,1% -7,1% -15,1% 3,4% 0,2% 1,1% -1,2% 1,2% 0,4% -0,8% 6,1% 1,5%
Benchmarks
MSCI World +
Barclays
Aggregate**
+4,7% 0,4% -3,0% -7,4% 6,2% 2,1% 0,8% 0,6% 2,0% -0,6% -0,9% 5,1% 0,6%
Portfolio
nach
Kommer***
-1,3% -1,4% -5,3% -13,0% 5,7% 1,0% 2,0% -0,8% 2,3% -0,3% -0,8% 7,4% 2,4%

Gut zu erkennen ist auch, dass die Talfahrt zwar tief, aber nicht von langer Dauer war. Bereits im April ging es bei allen Anbietern wieder bergauf. Dasselbe Bild zeigt sich bei den beiden Benchmarks.

Kurz wollen wir noch auf Solidvest eingehen. Warum wir den Robo-Advisor erwähnen? Die meisten digitalen Vermögensverwalter setzen nach wie vor auf ETFs oder aktiv gemanagte Fonds. Solidvest hingegen investiert direkt in Aktien und Anleihen. Davon versprach sich das Unternehmen auch in der Corona-Krise einen Vorteil, da es ein selektiveres Vorgehen ermöglicht. Ende 2020 lässt sich festhalten: Die Strategie ging nur zum Teil auf. So hat Solidvest mit -16,9 Prozent den drittbesten Wert beim Maximum Drawdown und bestätigt damit, ein sicherheitsorientierter Robo-Advisor zu sein. Mit einer Jahresperformance von +0,9 Prozent gehört die digitale Vermögensverwaltung jedoch zu den schwächeren in unserem Echtgeld-Test.

Zuletzt werfen wir auch einen Blick auf Whitebox. Die digitale Vermögensverwaltung aus Freiburg im Breisgau konnte immerhin bei unserer Brokerwahl 2020 an allen Konkurrenten vorbeiziehen und sich den Titel Robo-Advisor des Jahres sichern. In unserer Jahresbilanz reicht es hingegen nur für einen Platz im unteren Mittelfeld. Mit einer Performance von +1,1 Prozent landet Whitebox gerade so im Plus. Mit 347 Aktivitäten – sprich: Käufen und Verkäufen – gehört Whitebox zu den Robo-Advisors mit der meisten Bewegung im Portfolio. Hier ist allerdings anzumerken, dass es sich oft nur um kleine Transaktionen handelte, und Whitebox auch 2019 mit knapp 200 Käufen und Verkäufen zu den aktiveren Robo-Advisor gehörte.

Daten zur Performance der Robo-Advisor für den 31.12.2020

Trotz der Rückschläge im Jahr 2020 ist die Performance über zwei Jahre bei allen Robo-Advisors positiv. Die tiefsten Spuren hat die Corona-Pandemie auch hier bei Scalable Capital hinterlassen. Der Marktführer in Deutschland kommt lediglich auf ein Plus von 0,1 Prozent. Im selben Zeitraum schafft bevestor, der Robo-Advisor der Sparkassen-Finanzgruppe, die beste Performance mit +20,9 Prozent.

Im Zeitraum über drei, vier und fünf Jahre schlägt kein Robo-Advisor fintego. Das Plus über fünf Jahre beträgt 24,2 Prozent. Damit hält sich fintego über diese Zeiträume auch deutlich besser als unser Benchmark II, das Portfolio nach Kommer-Strategie 2015. Unser Benchmark I kann hingegen über keinen der eben genannten Zeiträume geschlagen werden.

Robo-Advisor Rollierende Performance zum 31.12.2020 Wertentwicklung im Gesamtjahr Zum Anbieter
2 Jahre 3 Jahre 4 Jahre 5 Jahre 2019 2018 2017 2016

* nach Abzug von Verwaltungskosten/Servicegebühren, variabler Drittkosten (Fonds-/ETF-Kosten etc.) und gezahlten Steuern.
**Benchmark 1: Kombination aus 50 Prozent MSCI World (Aktien) und 50 Prozent Barclays Aggregate Bonds (Anleihen)
***Benchmark 2: Kommer-Strategie 2015, Weltportfolio gemischt mit „risikofreiem“ Portfolioteil

Für Renditeberechnungen werden die Kurswerte vom letzten Handelstag des Vormonats und des jeweils betrachteten Monats herangezogen.
Quellen: Eigene Berechnungen. Kurswerte von Comdirect.de, Onvista.de, JustETF.de und den Robo-Advisors. Alle Angaben ohne Gewähr

bevestor +20,9%       +17,8%       Weiter »
cominvest +16,3%       +15,4%       Weiter »
easyfolio +14,9% +8,0% +12,0% +18,8% +14,9% -6,0% +3,7% +6,1% Weiter »
fintego +18,9% +14,6% +16,3% +24,2% +14,5% -3,6% +1,5% +6,8% Weiter »
Ginmon +15,9% +7,7% +11,5%   +17,0% -7,1% +3,6%   Weiter »
growney +15,7% +9,4%     +13,4% -5,5%     Weiter »
investify +20,1% +13,8%     +16,2% -5,3%     Weiter »
quirion +12,1% +6,6% +9,8% +17,3% +13,2% -5,0% +3,0% +6,8% Weiter »
Raisin Invest +20,7%       +15,8%       Weiter »
ROBIN +18,4%       +15,1%       Weiter »
Scalable Capital +0,1% -7,1% -3,7%   +13,0% -7,2% +3,7%   Weiter »
Solidvest +12,8%       +11,8%       Weiter »
VisualVest +17,6% +11,6%     +15,4% -5,1%     Weiter »
Whitebox +16,4% +7,0% +12,0%   +15,2% -8,1% +4,7   Weiter »
Benchmarks
MSCI World +
Barclays
Aggregate**
+24,0% +19,6% +24,9% +34,0% +18,3% -3,4% +4,1% +6,7%  
Portfolio
nach
Kommer***
+14,2% +6,2% +12,5% +23,2% +15,6% -6,5% +5,5% +9,1%  

Testsieger: Bester Robo Advisor 2020

2020 wurde auf Brokervergleich.de zum fünften Mal die „Wahl zum Robo-Advisor des Jahres“ durchgeführt. Die Stimmen von mehr als 6.000 Kunden und der Redaktion flossen jeweils zu 50 Prozent in das Ergebnis ein. Die Testsieger sind: Whitebox, bevestor und quirion.

Alle Details zu den Ergebnissen finden Sie hier »


Surftipp: Hier geht es zum aktuellen Robo-Advisor Echtgeldtest 2020 »


Maximum Drawdown und Rendite-Risiko-Verhältnis

Nicht für alle Anleger steht jedoch die größtmögliche Rendite im Fokus. Einige legen besonderen Wert auf die Sicherheit und geringe Schwankungen. Andere legen den Fokus auf ein ausgewogenes Verhältnis von Rendite und Risiko.

Robo-Advisor Maximum Drawdown MDD¹ Return-Drawdown-Ratio² / Rendite-Risiko-Verhältnis Zum Anbieter
2020 (2019) 2020 (2019) 24 Mon. 36 Mon. 48 Mon. 60 Mon.
¹ Maximum Drawdown MDD (Maximaler Verlust): im Betrachtungszeitraum auf Basis Monatswerte im Depot. Der Max Drawdown auf Basis von Tageswerten kann abweichen. ** ² Je höher die Kennzahl Return-Drawdown-Ratio, desto besser ist das Rendite-Risiko-Verhältnis eines Investments. ** ⁴ Aktivivitäten: Käufe und Verkäufe von Depotbestandteilen. Es werden Aktivitäten betrachtet, die im Rahmen von Rebalancing-Maßnahmen oder allgemeinen Portfolio-Umschichtungen durchgeführt werden. Nicht betrachtet werden Anteilsverkäufe, die eindeutig ausschließlich zum Zweck der Gebührenerhebung bzw. zum Saldenausgleich durchgeführt werden. **
N/A oder Feld leer = keine Daten vorhanden

Quellen: Eigene Berechnungen auf Basis der in den Echtgeld-Depots der Robo Advisor. Alle Angaben ohne Gewähr

Stand der Daten: 31.12.2020

Kapilendo -15,8%   0,2           Weiter »
cominvest -16,5% -1,4% 0,1 10,8 1,0       Weiter »
Solidvest -16,9% -2,1% 0,1 5,6 0,8       Weiter »
WMD Capital -18,3%   0,2           Weiter »
growney -18,4% -3,1% 0,1 4,3 0,8 0,5     Weiter »
Warburg Navigator -18,5%   0,0           Weiter »
vividam -18,9%   0,4           Weiter »
VisualVest -19,0% -2,1% 0,1 7,3 0,9 0,6     Weiter »
Raisin Invest -19,1% -2,3% 0,2 7,0 1,1       Weiter »
Zeedin -19,1%   0,1           Weiter »
fintego -19,7% -2,3% 0,2 6,2 1,0 0,7 0,8 1,2 Weiter »
investify -20,2% -2,9% 0,2 5,6 1,0 0,7     Weiter »
Whitebox -20,8% -2,6% 0,1 5,7 0,8 0,3 0,6   Weiter »
PIXIT -21,0%   0,1           Weiter »
bevestor -21,6% -2,9% 0,1 6,2 1,0       Weiter »
easyfolio -21,6% -2,7% 0,0 5,5 0,7 0,4 0,6 0,9 Weiter »
ROBIN -21,7% -3,0% 0,1 5,1 0,8       Weiter »
quirion -22,2% -3,3% 0,0 4,0 0,5 0,3 0,4 0,8 Weiter »
Ginmon -23,8% -3,9% 0,0 4,4 0,7 0,3 0,5   Weiter »
Scalable Capital -30,0% -2,6% -0,4 5,1 0,0 -0,2 -0,1   Weiter »

Sicherheitsorientierte Anleger sollten den Maximun Drawdown beachten, also den maximalen Verlust, den eine Anlage (zwischenzeitlich) im Betrachtungszeitraum erlitten hat. Er ergibt sich aus der Differenz zwischen einem Maximum- und einem darauf folgenden Minimumwert. Die Maxium-Werte lagen bei allen Robo-Advisors im Zeitraum vom 17. bis 21. Februar. Die Minimum-Werte erreichten die Anbieter im Zeitraum vom 18. bis 24. März. Ein Beispiel: Unser quirion-Portfolio stand am 19. Februar bei rund 11.661 Euro (Maximum-Wert), am 23. März bei rund 9.072 Euro (Minimum-Wert). Aus der Differenz ergibt sich ein Maximum Drawdown von -22,2 Prozent.

Wenig überraschend wurden alle Portfolien der Robo-Advisor 2020 deutlich mehr in die Tiefe gezogen als 2019. Am besten hielt sich Kapilendo mit -15,8 Prozent. Damit löst Kapilendo zugleich ein Versprechen ein. Denn die Risikominimierung steht bei der digitalen Vermögensverwaltung aus Berlin besonders im Fokus. Für Anleger mit schwachen Nerven hat sich das Konzept also bewährt.

 

Beim Rendite-Risiko-Verhältnis waren die Unterschiede 2020 hingegen nur mit der Lupe auszumachen. Mit einem Wert von 0,4 schnappt sich in dieser Kategorie erneut vividam die Krone. Das ist umso erstaunlicher als der Maximum Drawdown mit -18,9 Prozent eher durchschnittlich war, doch die gute Performance konnte das wettmachen. Der nachhaltige Robo-Advisor bot 2020 damit nicht nur eine Spitzen-Performance, sondern eignete sich auch für die ausgewogene Anlage.

Robo-Advisor Aktivitätsindex 2020

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Bei der Betrachtung der Aktivitäten in den Portfolios der Robo-Advisors – also den Käufen und Verkäufen von Wertpapieren –, fallen 2020 zwei Dinge ins Auge: Zum einen gab es insgesamt deutlich mehr Aktivitäten als im Vorjahr. Zum anderen gab es besonders viele Aktivitäten in den Monaten März und April, also zur Zeit des Börsencrashs.

Damit setzten viele Anbieter offenbar nicht darauf, die Füße in der Krise stillzuhalten und diese ohne große Veränderungen im Portfolio durchzustehen. Doch führten mehr Aktivitäten zu mehr Erfolg? Die Auswertung ergibt kein eindeutiges Bild, tendenziell führte mehr Aktivität jedoch nicht zu mehr Erfolg.

So verzeichnete Performance-Sieger vividam im Gesamtjahr 86 Aktivitäten und damit ebenso viele wie Schlusslicht Scalable Capital. Das bewegte Volumen fällt bei vividam mit 30,7 Prozent allerdings wesentlich geringer aus (Scalable Capital: 225,8 Prozent). Zudem gab es anders als bei Scalable Capital keine Bewegungen im März und April, sondern vor allem im Januar, im Dezember sowie im Sommer.

Auch die Zweit- und Drittplatzierten Raisin Invest und fintego kamen mit wenig Aktivitäten und wenig bewegtem Volumen durch das Jahr. Eine klare Regel lässt sich hingegen nicht ableiten. So war beispielsweise Ginmon wenig aktiv, belegte mit seiner Jahresperformance aber nur den drittletzten Platz. Die digitale Vermögensverwaltung investify hingegen kam trotz vieler Aktivitäten in die Top 5.

Das größte Volumen bewegte cominvest mit 252,0 Prozent. Es reichte jedoch nur für einen der unteren Tabellenplätze. Die meisten Aktivitäten verzeichnete Solidvest mit 389 – und schlug sich damit kaum besser als cominvest. Hier gilt es allerdings anzumerken, dass Solidvest nicht in ETFs, sondern direkt in Aktien und Anleihen investiert, was ebenfalls ein Grund für die vielen Aktivitäten gewesen sein dürfte.

Robo-Advisor / Depot-Bestand-
teile*
Aktivitäten** / bewegtes Volumen*** Betrachtungsmonat
2020
Jan
2020
Feb
2020
Mrz
2020
Apr
2020
Mai
2020
Jun
2020
Jul
2020
Aug
2020
Sep
2020
Okt
2020
Nov
2020
Dez

* Depotbestandteile (Fonds/ETFs, ETCs etc.) ohne Cash-Anteil/Liquidität. Stand 26.10.2020 ** Aktivitäten sind Käufe und Verkäufe von Depotbestandteilen. Es werden Aktivitäten betrachtet, die im Rahmen von Rebalancing-Maßnahmen oder allgemeinen Portfolio-Umschichtungen durchgeführt werden. Nicht betrachtet werden Anteilsverkäufe, die eindeutig ausschließlich zum Zweck der Gebührenerhebung bzw. zum Saldenausgleich durchgeführt werden. *** Das im Betrachtungsmonat bewegte Volumen in Prozent ergibt sich aus dem Verhältnis der Summe der durchgeführten Käufe und Verkäufe zum Depotwert am Monatsende.

Easyfolio und WMD Capital fehlen in dieser Übersicht, da Aktivitäten in den Fonds etc. durch die spezielle Anlagestruktur nicht nachvollziehbar bzw. abbildbar sind.

Quellen: Eigene Berechnungen. Alle Angaben ohne Gewähr.

bevestor
Depot-Best.: 15
Aktivitäten 2   4 2 16     1   4   24
Volumen 0,0%   0,2% 0,0% 49,2%     0,0%   0,1%   9,4%
cominvest
Depot-Best.: 5
Aktivitäten     10   10 2           4
Volumen     85,8%   93,8% 4,8%           75,0%
fintego
Depot-Best.: 5
Aktivitäten       10       5        
Volumen       11,1%       2,5%        
Ginmon
Depot-Best.: 13
Aktivitäten     11       12 15        
Volumen     7,6%       5,4% 29,4%        
growney
Depot-Best.: 8
Aktivitäten 3     2 1 1 1 1 3 1   3
Volumen 0,0%     0,2% 0,1% 0,0% 0,1% 0,1% 0,5% 0,0%   0,4%
Investify
Depot-Best.: 16
Aktivitäten 17   58 34 32           21 21
Volumen 9,1%   60,3% 26,6% 29,0%           23,3% 45,4%
Kapilendo
Depot-Best.: 21
Aktivitäten 22           20       24  
Volumen 5,7%           18,6%       27,6%  
PIXIT
Depot-Best.: 11
Aktivitäten   6 8 9 8 7         8 7
Volumen   1,8% 5,1% 7,2% 3,5% 4,0%         2,8% 4,4%
quirion
Depot-Best.: 9
Aktivitäten     2       1     35   1
Volumen     2,8%       0,3%     132,1%   0,2%
Raisin Invest
Depot-Best.: 7
Aktivitäten 7         5 2          
Volumen 0,3%         2,4% 1,9%          
ROBIN
Depot-Best.: 14
Aktivitäten 12   12 10 11 11 13 10   6 10  
Volumen 17,7%   18,9% 11,5% 6,6% 8,8% 9,4% 42,9%   9,8% 11,1%  
Scalable Capital
Depot-Best.: 17
Aktivitäten   4 35 19 5 4 12 2 3     2
Volumen   12,8% 71,3% 42,6% 21,9% 14,1% 40,5% 7,9% 11,5%     12,3%
Solidvest
Depot-Best.: 46
Aktivitäten 10 80 35 96 63 13 20 4 9 15 27 17
Volumen 6,4% 29,7% 40,8% 50,6% 17,8% 6,6% 8,1% 1,9% 7,4% 13,1% 12,3% 14,5%
VisualVest
Depot-Best.: 9
Aktivitäten     8 12     9   7 1   8
Volumen     8,7% 131,5%     53,0%   8,7% 8,7%   9,3%
vividam
Depot-Best.: 26
Aktivitäten 22       3 18       1 2 41
Volumen 4,9%       6,0% 12,8%       0,0% 0,1% 6,8
Warburg Navigator
Depot-Best.: 21
Aktivitäten   4 2 5 7 8 6 15   4 6  
Volumen   4,0% 2,5% 9,3% 50,9% 15,0% 12,8% 30,7%   13,5% 18,6%  
Whitebox
Depot-Best.: 23
Aktivitäten 18 15 45 70 13 24 17 16 21 45 40 23
Volumen 0,5% 0,6% 10,9% 34,1% 0,5% 17,7% 1,1% 0,4% 0,8% 40,8% 2,7% 0,6%
zeedin
Depot-Best.: 11
Aktivitäten 3 2 12 14 4 1 2 6 5 3 2  
Volumen 8,5% 4,1% 22,4% 59,2% 9,2% 1,0% 9,3% 8,0% 6,8% 11,6% 4,2%  
  Aktivitäten insgesamt im Brokervergleich.de Gesamtportfolio (18 Anbieter***)
116 111 242 283 173 106 118 60 48 114 140 151
Bewegtes Volumen im Brokervergleich.de Gesamtportfolio (18 Anbieter***)
7,0% 6,8% 32,8% 51,4% 20,8% 6,5% 17,0% 10,0% 5,7% 26,0% 11,3% 9,7%

Fazit zum Robo-Advisor Echtgeld-Test 2020

Es hätte das große Jahr der Robo-Advisor werden können. In keinem anderen Jahr gab es bisher eine so gute Gelegenheit, die Vorteile eines Robo-Advisors gegenüber herkömmlichen Anlagemethoden zu demonstrieren. Am Ende des Jahres, in dem die Corona-Pandemie die Börsenkurse bestimmte, bleibt als Fazit zum Abschneiden der Robo-Advisor in unserem Echtgeld-Test leider nur: War ganz okay, aber keinesfalls überragend.

Eine große Überraschung gab es immerhin. Den Robo-Advisor vividam dürfte bisher kaum ein Anleger auf dem Schirm gehabt haben, noch ist die Anzahl seiner Kunden jedenfalls überschaubar. Doch er schaffte es als einziger Robo-Advisor unsere beiden Benchmarks zu schlagen. Mit +8,5 Prozent (nach Kosten) schlug er sich auch deutlich besser als der DAX. Sein Rezept: Investieren nach strengen nachhaltigen Kriterien mit dem Ziel eines messbaren positiven Effekts (Impact Investing). Umgesetzt wird die Strategie mithilfe aktiv gemanagter Fonds, deren Verwaltungsgebühren nicht unbedingt günstig sind. In einem turbulenten Jahr lieferte vividam damit nicht nur die beste Performance (nach Kosten), sondern überzeugte auch beim Rendite-Risiko-Verhältnis und eignet sich damit auch für ausgewogene Anlegertypen.

Positiv hervorheben wollen wir außerdem fintego. Die digitale Vermögensverwaltung der ebase überzeugt vor allem in der Langzeitperformance. Ein Bienchen gibt es auch für Kapilendo. Der Robo-Advisor aus Berlin verspricht Risikominimierung und konnte dieses Versprechen 2020 einlösen, denn von allen Robo-Advisors in unserem Echtgeld-Test hatte Kapilendo den niedrigsten Maximum Drawdown.

Die rote Laterne 2020 trägt ausgerechnet der Marktführer unter den deutschen Robo-Advisors: Scalable Capital. Keine andere digitale Vermögensverwaltung hierzulande verwaltet mehr Kundenvermögen. Doch für den Branchenprimus war es ein rabenschwarzes Jahr, wenn es um die erbrachte Leistung geht. Eine Wertentwicklung von -11,5 Prozent, dazu ein Maximum Drawdown von 30 Prozent. Scalable Capital hat in den nächsten Jahren ohne Zweifel einiges wiedergutzumachen.

Zum Robo-Advisor-Vergleich »


Teil II: Weitere Anlagestrategien im Vergleich

In unserem Echtgeld-Test legen wir echtes Geld bei echten Anbietern an. Um die Performances vergleichbar zu machen, entscheiden wir uns stets für Strategien mittleren Risikos. Damit bilden wir die Portfolio-Entwicklung für ausgewogene Anlegertypen ab.

Dadurch bleibt unser Bild der Robo-Advisor in gewissem Sinne jedoch lückenhaft. Um diese Lücken zu füllen, haben wir die Anbieter in diesem Jahr gebeten, uns ihre eigenen Daten zur Verfügung zu stellen. So ist es uns möglich, auch die Performances konservativer, renditeorientierter und risikofreudiger Strategien abzubilden – mit dem Vorbehalt, dass es nicht die von uns selbst erhobenen Daten, sondern lediglich zugelieferte Informationen der Robo-Advisor sind.

Im Folgenden stellen wir für jede der vier Risikoklassen – konservativ, ausgewogen (eigene Daten aus dem Echtgeld-Test), renditeorientiert und risikofreudig – die Performance vor und nach Kosten dar sowie den Maximum Drawdown.

Vergleich unterschiedlicher Anlagestrategien

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Vergleich unterschiedlicher Anlagestrategien
Strategie Performance nach Kosten Max Drawdown Return Drawdown Ratio
01 = Anlagestrategie „konservativ“
(Geringe Risikorbereitschaft. Aktienanteil ca. 30%.)
2,0% -12,8% 0,16
02 = Anlagestrategie „ausgewogen“ Echtgeldtest
(Ausgewogene Risikorbereitschaft. Aktienanteil ca. 50 bis 60%.)
2,3% -19,8% 0,12
03 = Anlagestrategie „renditeorientiert“
(Erhöhte Risikorbereitschaft. Aktienanteil ca. 75%.)
3,0% -24,1% 0,13
04 = Anlagestrategie „risikofreudig“
(Hoche Risikorbereitschaft. Aktienanteil über 90% bzw. höchste Risikoklasse des Anbieters)
3,5% -29,5% 0,12
Für diese Übersicht wurden die Durchschnittswerte aus einem Gesamtportfolio von 14 Anbietern genutzt. Die Angaben zu Performance und Maximum Drawdown (maximaler Verlust) für die Anlagestrategien mit konservativer, renditeorientierter und risikofreudiger Portfoliogestaltung wurden uns von den Anbietern bereitgestellt. Die Angaben für die ausgeogenen Portfolios stammen aus dem Brokervergleich.de Echtgeldtest.

Beim Vergleich der unterschiedlichen Anlagestrategien ergibt sich ein Bild, das unseren Erwartungen entspricht. Nehmen wir die durchschnittliche Performance aller Portfolios einer Risikoklasse, schneiden die konservativen Anlagestrategien am schwächsten (+2,0 Prozent nach Kosten), die risikofreudigen hingegen am stärksten (+3,5 Prozent nach Kosten) ab. Beim Maximum Drawdown – also dem maximalen zwischenzeitlichen Verlust – verhält es sich genau umgekehrt, sprich: Bei den konservativen Anlagestrategien war der maximale zwischenzeitliche Verlust am niedrigsten. Je mehr Risiko eingegangen wurde, desto höher war auch der Maximum Drawdown.

Das ergibt am Ende bei allen Anlagestrategien ein ähnliches Risiko-Rendite-Verhältnis, wobei die konservativen Strategien mit einem Wert von 0,16 Prozent am besten abscheiden. Geringeres Risiko brachte also geringere Verluste, dafür auch weniger Performance. Höheres Risiko machte die Portfolios volatiler, erwirtschaftete bis Ende 2020 jedoch auch mehr Rendite.

Zwei weitere Punkte wollen wir hervorheben: Erstens fiel die durchschnittliche maximale Performance aller Anlagestrategien 2020 gering aus (Spanne: +2,0 bis +3,5 Prozent), lag jedoch durchweg im Plus. Zweitens lassen sich die Unterschiede in den Performances der Risikoklassen auf zweierleiweise beurteilen. Mit maximal 1,5 Punkten Unterschied lässt sich sagen, dass die Performances der Risikoklassen dicht beieinanderlagen. Nimmt man hingegen den Prozentwert lag die Performance der risikofreudigen Strategien 75 Prozent höher als die der konservativen – damit wirken die Unterschiede doch deutlich größer.

Die Anlagestrategien im Detail

Anlagestrategie konservativ

AnbieterPerformance nach KostenPerfromance vor KostenMax Drawdown
vividam7,2%8,4%-16,5%
Raisin Invest4,9%5,2%-14,0%
fintego4,4%5,0%-15,0%
PIXIT3,3%4,2%-15,5%
bevestor2,2%3,0%-10,1%
VisualVest2,0%2,6%-14,4%
Whitebox2,0%2,8%-12,7%
growney1,6%2,2%-12,8%
Solidvest1,3%3,4%-12,7%
Investify1,2%2,0%-12,0%
quirion0,5%0,8%-9,9%
Warburg Navigator0,4%1,3%-5,9%
cominvest-0,9%0,0%-12,9%
Ginmon-1,1%-0,3%-14,8%

Anlagestrategie „ausgewogen – Echtgeldtest

AnbieterPerformance nach KostenPerformance vor KostenMax Drawdown
vividam8,5%k. A.-18,9%
Raisin Invest4,3%k. A.-19,1%
fintego3,8%k. A.-19,7%
Investify3,3%k. A.-20,2%
bevestor2,7%k. A.-21,6%
PIXIT2,2%k. A.-21,0%
growney2,0%k. A.-18,4%
VisualVest1,9%k. A.-19,0%
Whitebox1,1%k. A.-20,8%
Solidvest0,9%k. A.-16,9%
cominvest0,8%k. A.-16,5%
Warburg Navigator-0,2%k. A.-18,5%
Ginmon-0,9%k. A.-23,8%
quirion-0,9%k. A.-22,2%
 

Anlagestrategie „renditeorientiert“

AnbieterPerformance nach KostenPerformance vor KostenMax Drawdown
vividam13,3%14,6%-28,6%
Raisin Invest5,3%5,6%-25,6%
cominvest4,7%5,7%-18,9%
Solidvest4,5%7,2%-20,6%
fintego4,3%4,9%-31,1%
VisualVest3,6%4,2%-27,5%
growney3,6%4,2%-24,8%
bevestor3,5%4,3%-19,9%
PIXIT1,5%2,4%-27,9%
Whitebox0,6%1,4%-26,5%
Warburg Navigator0,6%1,5%-10,2%
Investify0,5%1,4%-29,2%
Ginmon-1,3%-0,6%-26,3%
quirion-2,0%-1,7%-20,8%

Anlagestrategie „risikofreudig“

AnbieterPerformance nach KostenPerformance vor KostenMax Drawdown
vividam17,7%19,0%-33,2%
Solidvest5,9%8,9%-24,4%
Raisin Invest5,5%5,8%-33,7%
growney5,1%5,7%-33,5%
fintego5,0%5,6%-39,6%
cominvest4,2%5,1%-26,7%
VisualVest3,4%4,1%-28,6%
Investify3,4%4,3%-33,7%
bevestor2,8%3,6%-24,8%
Warburg Navigator1,3%2,2%-10,8%
PIXIT0,7%1,5%-32,8%
Whitebox0,2%1,0%-32,7%
Ginmon-2,7%-2,0%-34,1%
quirion-2,9%-2,5%-24,1%
 

Die besten Performances nach Anlagestrategie

Die bisher besprochenen Daten beziehen sich auf die durchschnittliche Performance aller Portfolios einer Anlagestrategie. Im Folgenden wollen wir im Detail aufschlüsseln, wie sich die einzelnen Robo-Advisor in jeder der vier Risikoklassen geschlagen haben. Wir geben jeweils die Performance vor und nach Kosten an sowie den Maximum Drawdown.

Auffällig ist zunächst, dass vividam in allen Risikoklassen bzw. Anlagestrategien die beste Performance liefert – und das sogar mir Abstand. Wer sich für eine risikofreudige Strategie entschieden hat, konnte ein Plus von 17,7 Prozent nach Kosten im Jahr 2020 verbuchen. Angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie ein erstaunlicher Erfolg.

Auch Raisin Invest hält seinen zweiten Platz konstant. Hier gibt es jedoch eine Ausnahme. Risikofreudige Anleger fuhren mit Solidvest besser. In der Anlagestrategie mit dem höchsten Risiko in unserem Vergleich setzt sich Solidvest mit 5,9 Prozent vor Raisin Invest mit 5,5 Prozent (jeweils nach Kosten).

Außerdem weist cominvest in der Risikoklasse „renditeorientiert“ die drittbeste Performance (+4,7 Prozent nach Kosten) auf. Das ist umso bemerkenswerter, da die cominvest in den anderen Risikoklassen nur einen unteren Rang bzw. einen Platz im Mittelfeld belegt. In der Risikoklasse „konservativ“ fiel die Performance sogar negativ aus.

Hinweis: Einige Anbieter aus unserem Echtgeld-Test wie Scalable Capital fehlen in diesem Vergleich der Anlagestrategien, da uns keine außer unseren eigenen Daten zu ihnen vorliegen.

Der geringste Maximum Drawdown nach Anlagestrategie

Konservative Anleger fuhren auch mit fintego (+4,4 Prozent nach Kosten) und PIXIT (+3,3 Prozent nach Kosten) gut. Ging es ihnen hingegen vor allem darum, mit möglichst wenig Aufregung durch die Krise zu kommen, also ohne allzu hohe zwischenzeitliche Verluste, waren sie bei anderen Anbietern besser aufgehoben.

So betrug der Maximum Drawdown in der konservativen Anlagestrategie bei Warburg Navigator nur -5,9 Prozent, bei quirion -9,9 Prozent und bei bevestor -10,1 Prozent. Warburg Navigator zählt zu den digitalen Vermögensverwaltungen, die bei Anlageentscheidungen nicht allein auf einen Algorithmus zählen, sondern auch menschliche Expertise einfließen lassen. Kommen die menschlichen Experten zu einer anderen Einschätzung als der Algorithmus können sie dessen Entscheidung korrigieren.

Warburg Navigator überzeugt auch in den Anlagestrategien „renditeorientiert“ und „risikofreudig“. Der Maximum Drawdown liegt hier bei -10,2 bzw. -10,8 Prozent und ist damit deutlich geringer als bei der Konkurrenz. In der Anlagestrategie „renditeorientiert“ sticht zudem cominvest, der Robo-Advisor der comdirect, hervor. Der Maximum Drawdown ist mit -18,9 Prozent der zweitniedrigste nach Warburg Navigator. Rang drei sichert sich bevestor mit -19,9 Prozent Maximum Drawdown.

Eine kleine Kuriosität in der Anlagestrategie „risikofreudig“ ist, dass quirion mit -24,1 Prozent zwar den zweitgeringsten Maximum Drawdown hat, mit -2,9 Prozent nach Kosten dennoch die schlechteste Performance aufweist. Solidvest gelingt der drittbeste Maximum Drawdown.

Gesamtfazit

Ob mit der ausgewogenen Strategie in unserem Echtgeld-Test oder in einer der drei anderen Risikoklassen, zu denen uns die Anbieter Daten geliefert haben, vividam überzeugte 2020 durchweg. Der nachhaltige Robo-Advisor kam in allen vier Anlagestrategien mit Abstand auf die beste Performance. Bis zu 17,7 Prozent nach Kosten waren im letzten Jahr drin.

Ebenfalls konstant über (fast) alle Anlagestrategien hinweg zeigt sich Raisin Invest mit Performances bis 5,5 Prozent nach Kosten. Für Anleger, die nicht gut ansehen können, wenn ihre Anlage in den Keller rauscht, eignet sich aufgrund des niedrigen Maximum Drawdowns außerdem Warburg Navigator. Kapilendo schlug sich hier im Echtgeld-Test am besten, für andere Strategien liegen uns allerdings keine Daten vor.

Auffällige Abweichungen in den Platzierungen gibt es kaum. Wer in der ausgewogenen Strategie des Echtgeld-Tests gut abschnitt – wie vividam, Raisin Invest und fintego – hielt sich meist auch in den anderen Risikoklassen gut. Umgekehrt gilt dasselbe. So war es im Hinblick auf die Performance für quirion, Ginmon und Warburg Navigator allgemein kein überragendes Jahr. Scalable Captial, der Letztplatzierte aus dem Echtgeld-Test, lieferte uns keine Daten zu anderen Strategien.

Einige Überraschungen gab es aber doch. So schnitt cominvest in der Anlagestrategie „renditeorientiert“ mit 4,7 Prozent am drittbesten ab, obwohl es sich in anderen Risikoklassen kaum hervortat. Dasselbe gilt für Solidvest und die risikofreudige Anlagestrategie.


Archiv

Lesen Sie hier Ergebnisse zur Robo-Advisor Jahresbilanz 2019 »

Lesen Sie hier Ergebnisse zur Robo-Advisor Jahresbilanz 2018 »


Diese Ratgeber helfen Ihnen beim Einstieg in die eigene Geldanlage

Wenn Sie die Geldanlage lieber in die eigenen Hände nehmen wollen, zeigen wir Ihnen auf den folgenden Seiten, wie Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs an der Börse kaufen können, worauf dabei zu achten ist und anhand welcher Kriterien Sie passende Broker auswählen:

Als Alternative zu den hier im Test aufgeführten Robo-Advisors können Sie natürlich auch selbst ein Portfolio aus Aktien oder ETFs per Sparplan besparen. Wie das geht, welche Broker dabei die günstigsten Gebühren oder das breiteste Angebot an sparplanfähigen Papieren haben, zeigen Ihnen unsere Vergleiche auf den folgenden Seiten:



Robo Advisor im Echtgeldtest
Jetzt den besten Robo-Advisor finden

Zum Robo-Advisor Echtgeldtest »

Zahlen & Fakten
Weitere Statistiken

Zu den Statistiken »


Jetzt bei der Wahl zum "Online-Broker 2021" abstimmen und attraktive Preise, z.B. ein Apple iPad Pro oder iPhone 12 gewinnen »