WMD Capital – Test & Erfahrungen

WMD Capital ist ein 2017 in München gegründetes Online-Portal, das Anlegern Zugang zu renommierten Vermögensverwaltern verschafft. Anleger können auf dem Portal die Strategien diverser Vermögensverwalter wie Julius Bär, DJE und Allianz GI vergleichen. Die Strategien sind dabei in die Risikoklassen „defensiv“, „ausgewogen“ und „offensiv“ unterteilt. Sobald die Anleger sich für eine oder mehrere Strategien entschieden haben, investieren sie direkt in einen aktiv gemanagten Fonds der jeweiligen Vermögensverwaltung.

Als Partnerbank, bei der das Depot eröffnet wird, dient UBS. Eine Mindestanlage gibt es nicht, jedoch eine Mindestgebühr von 375 Euro im Jahr, die für eine Anlagesumme von  50.000 Euro kalkuliert ist.

Lesen Sie ein exklusives Interview mit Dr. Andreas Hauenstein, Geschäftsführer von WMD-Capital

Kurzcheck – Alle Vorteile von WMD Capital auf einen Blick

Vorteile

  • Zugang zu einer Vielzahl renommierter Vermögensverwalter
  • 3 Risikoklassen: defensiv, ausgewogen, offensiv
  • Einfacher Vergleich der Strategien möglich
  • Partnerbank UBS unterliegt der gesetzlichen Einlagesicherung Deutschlands (bis 100.000 Euro je Kunde) und ist dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken e.V. angeschlossen

Anmerkungen

  • Das Depot wird bei der UBS eröffnet
  • WMD Capital ist keine Vermögensverwaltung, sondern ein Finanzanlagenvermittler nach § 34f Gewerbeordnung
  • Es findet keine aktive Verwaltung des Portfolios durch WMD Capital statt
  • Anlage lohnt sich aufgrund der Minimumgebühr von 375 Euro p.a. erst ab 50.000 Euro

WMD-Capital – Zugang zu renommierten Vermögensverwaltern »

Tipp: Wahl zum Robo Advisor 2019 – jetzt abstimmen und wertvolle Preise gewinnen!

Ab sofort können Sie ihren Ihren Robo-Advisor 2019 und Ihren Online-Broker 2019 bewerten. Die Teilnahme an der Abstimmung nimmt nur wenige Minuten Zeit in Anspruch. Unter allen Teilnehmern verlost Brokervergleich.de Preise im Gesamtwert von über 3.500 Euro. Robo-Advisor 2019 - Jetzt abstimmen und am Gewinnspiel teilnehmen! »

WMD Capital im einzigen Echtgeld-Test Deutschlands

Unsere Redaktion führt seit Mai 2015 den einzigen Echtgeld-Test von Robo-Advisors am deutschen Markt durch. Echtgeld bedeutet, dass wir jedes Depot auch wirklich eröffnen, Geld einzahlen und so die tatsächliche Performance abzüglich Kosten und Gebühren ermitteln. Die Performance von WMD-Capital im Vergleich mit anderen Robo-Advisors finden Sie demnächst hier:

Zum Echtgeld-Test von Robo Advisors in Deutschland »

Wie funktioniert WMD Capital?

Wie finde ich die passende Anlagestrategie?

Eine passende Anlagestrategie über WMD Capital zu finden, geht zügig. Anleger registrieren sich zunächst mit ihrem Namen und ihrer E-Mail-Adresse. Außerdem vergeben sie sich ein Passwort. Sobald sie auf den Bestätigungslink geklickt haben, der ihnen per E-Mail zugeschickt wird, erhalten sie Zugang zu ihrem persönlichen Bereich bei WMD-Capital.

WMD Capital - jetzt unverbindlich registrieren »

Von dort gelangen Anleger mit einem Klick auf „Vergleichen“ zum Vergleich der Vermögensverwalter. Zunächst steht die Entscheidung an, wie riskant die Strategie sein soll. Drei Risikoklassen stehen zur Auswahl:

  • Defensiv (mittlere jährliche Schwankungen 3,71 Prozent)
  • Ausgewogen (mittlere jährliche Schwankungen 5,97 Prozent)
  • Offensiv (mittlere jährliche Schwankungen 9,60 Prozent)

 

Haben Anleger sich für eine Risikoklasse entschieden, erhalten sie eine Übersicht über die Vermögensverwalter, die in dieser Risikoklasse eine Anlagestrategie anbieten. Es ist auf den ersten Blick zu sehen, ob es sich beim Anbieter um eine Privatbank, einen freien Vermögensverwalter oder beispielsweise einen Asset Manager handelt.

Mit einem Klick auf die jeweilige Vermögensverwaltung gelangen Anleger zu einer Detailseite, auf der sie nähere Informationen zum Unternehmen und der vom Unternehmen empfohlenen Anlagestrategie erhalten. Ein Diagramm zeigt die Wertentwicklung des Fonds in den vergangenen Jahren. Auch die Anlageklassen, in die der Fonds investiert, und die Kosten werden aufgeschlüsselt.

Ein Klick auf den Button „Vergleichen“ gibt Anleger schließlich die Möglichkeit, die Fonds der Vermögensverwalter in der jeweiligen Risikoklasse zu vergleichen. Anleger können beliebig viele Fonds auswählen und sie in diesen drei Bereichen gegenüberstellen:

  • Performance / Risiko
  • Wertentwicklung
  • Kennzahlen

Auf diesem Weg lässt sich ein guter Überblick über die Schwächen und Stärken des jeweiligen Fonds erlangen. Haben sich die Anleger für eine Anlagestrategie beziehungsweise einen Fonds entschieden, können sie ihn über den Button „Kaufen“ erwerben. Es können auch mehrere Fonds von verschiedenen Vermögensverwaltern erworben werden.

Finden Sie die passende Anlagestrategie mit WMD Capital »

Wie läuft die Depoteröffnung über WMD-Capital?

WMD-Capital arbeitet mit der UBS Europe SE zusammen, einem Tochterunternehmen der Schweizer Großbank UBS AG. Bei der UBS Europe SE wird das Depot eröffnet, in dem die Fonds dann verwahrt werden.

Das Depot lässt sich schnell und unkompliziert eröffnen. Drei Schritte sind erforderlich:

  1. Den Depotantrag ausfüllen
  2. Den ausgefüllten Antrag ausdrucken und unterschreiben
  3. Das PostIdent-Verfahren per Videochat oder in der Filiale durchführen

Beim Ausfüllen des Depotantrags werden die üblichen Angaben verlangt. So zum Beispiel persönliche Angaben wie Name und Geburtstag sowie die Adresse. Außerdem werden die im Rahmen des Geldwäschegesetzes erforderlichen Fragen gestellt, bei denen Anleger unter anderem Auskunft über ihren Beruf und die Herkunft des Anlagebetrages machen.

Wichtig ist zudem, dass ein Referenzkonto angeben werden muss. Auch die 11-stellige Steueridentifikationsnummer wird abgefragt. Im Laufe der Eröffnung ist zudem die Mobilfunknummer zu verifizieren. Dafür erhalten Anleger eine SMS mit einer TAN an die angegebene Mobilfunknummer.

Eröffnen Sie ein Depot über WMD Capital »

Ist WMD Capital eine „echte“ Vermögensverwaltung?

Nein, bei WMD Capital handelt es sich um keine „echte“ Vermögensverwaltung. Das Unternehmen tritt als Finanzanlagenvermittler nach § 34f Gewerbeordnung auf. Es vermittelt die Anleger lediglich an die Anlagestrategien der gelisteten Vermögensverwalter und greift selbst nicht in das Depot ein. Darum ist auch keine Erlaubnis der Bundesaufsicht für Finanzdienstleistung (BaFin) erforderlich.

Anders als digitale Vermögensverwalter und Robo-Advisor, die eine Lizenz der BaFin zur Finanzportfolioverwaltung besitzen, tritt WMD Capital damit nicht als Vermögensverwalter auf, sondern sieht sich als unabhängige Plattform, die die von den jeweiligen Häusern empfohlenen Anlagestrategien untereinander vergleichbar und investierbar macht. WMD Capital betreibt selbst kein Portfoliomanagement.

Anleger investieren direkt in aktiv gemanagte Fonds. Bei diesen Fonds handelt es sich um die von den jeweiligen Häusern empfohlenen Anlagetrategien. Hinter jedem aktiv gemanagten Fonds auf WMD Capital steht ein Fondsmanager, der die Anlagestrategie seines Hauses umsetzt. Dies ist jedoch keine Besonderheit von WMD-Capital. Hinter jedem aktiv gemanagten Fonds steht ein Fondsmanager. Deshalb empfiehlt es sich für Anleger auch, die Entwicklung der Fonds selbst im Blick zu behalten.

Ziel von WMD Capital ist es, eine Vergleichbarkeit auf Ebene der Vermögensverwalter herzustellen. Darum ist jeder Vermögensverwalter auch nur mit einem Fonds je Risikokategorie gelistet. Die Vorauswahl soll Überforderung seites der Anleger entgegenwirken.

Wie funktioniert das Rebalancing bei WMD Capital?

Ein Rebalancing des Portfolios wie bei anderen digitalen Vermögensverwaltern findet bei WMD Capital nicht statt. Die Anleger investieren direkt in aktiv gemanagte Fonds. Diese verfolgen jeweils eine defensive, ausgewogene oder offensive Strategie und die Fondsmanager steuern gegen, wenn der Fonds von der gewählten Strategie abweicht.

Innerhalb eines Fonds finden also durchaus Umschichtungen statt. Anleger könnten jedoch auch ein eigenes Depot eröffnen und dort auf einen aktiv gemanagten Fonds setzen. Dieser würde ebenso von einem Fondsmanager mit einer eigenen Strategie verwaltet. Auch spezielle Vermögensverwaltungsfonds lassen sich über ein eigenes Depot erwerben. Damit entfiele zugleich die Service Fee. Allerdings kommen bei selbstverwalteten Depots in der Regel Kosten in Form von Ausgabeaufschläge hinzu. Außerdem können Anleger dort nicht darauf vertrauen, dass ihnen Kickbacks zurückerstattet werden, und stehen einer Auswahl von tausenden Fonds gegenüber, die auch erschlagen kann. 

Die besten Depots im Vergleich »

Kann ein Sparplan zu jeder Zeit aufgestockt bzw. geändert werden?

WMD Capital bietet automatische Sparpläne an.

Gibt es ein Konto für Minderjährige?

Ja, hierzu müssen Anleger sich an die Hotline von WMD Capital wenden.

Gibt es ein Gemeinschaftskonto?

Ja. Auch hierzu müssen Anleger sich an die Hotline von WMD Capital wenden.

Gibt es eine Mindestlaufzeit? Wann ist das Geld verfügbar?

Es gibt keine Mindestlaufzeit. Die Fonds können jederzeit verkauft werden. Das Geld wird dann auf das hinterlegte Referenzkonto ausgezahlt.

Wie werden die Gewinne steuerlich behandelt?

Kapitalerträge unterliegen in Deutschland der Abgeltungssteuer. Diese beträgt 25 Prozent zuzüglich Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer. Die Abgeltungssteuer wird von UBS automatisch abgeführt. Freistellungsaufträge und NV-Bescheinigungen können hinterlegt werden.

WMD Capital - jetzt Anlagestrategien vergleichen »

Welches Anlagekonzept steckt hinter WMD Capital?

WMD Capital versteht sich als Plattform, die Anleger an renommierte Vermögensverwalter vermittelt. In den Risikoklassen „defensiv“, „ausgewogen“ und „offensiv“ wird eine Auswahl von aktiv gemanagten Fonds der jeweiligen Vermögensverwalter präsentiert. Anleger können die Fonds vergleichen und anschließend in einen oder mehrere davon investieren.

3 Risikoklassen

Bei WMD Capital wird die Risikoklasse nicht mithilfe eines Fragebogens ermittelt. Stattdessen können Anleger sich frei für eine von ihnen entscheiden:

  • Defensiv (mittlere jährliche Schwankungen 3,71 Prozent)
  • Ausgewogen (mittlere jährliche Schwankungen 5,97 Prozent)
  • Offensiv (mittlere jährliche Schwankungen 9,60 Prozent)

Andere Robo-Advisors und digitale Vermögensverwalter bieten hier oft eine feinere Unterteilung von 10, 20 oder 100 Risikoklassen.

Vielzahl von Vermögensverwaltern

WMD Capital will Anlegern Zugang zu renommierten Vermögensverwaltern verschaffen. Dafür arbeitet es mit einer Vielzahl von Vermögensverwaltern zusammen. Die Berenberg Bank, Warburg, Flossbach und Storch und Sauren finden sich ebenso darunter wie die Deutsche Bank Tochter DWS, die Vermögensverwaltung der Volks- und Raiffeisen- Banken Union Invest oder die Allianz Global Investors als großer Firmen Asset Manager.

Zur besseren Übersicht sind die Vermögensverwalter unterteilt in Privatbanken, freie Vermögensverwalter, Asset Manager usw.

Allerdings sollte hier kein falscher Eindruck entstehen. Zugang zu renommierten Vermögensverwaltern bedeutet nicht, dass die Anleger in persönlichen Kontakt mit diesen treten. Die Vermögensverwaltungen erstellen auch nicht gemeinsam mit dem Anleger eine auf sie zugeschnittenen Strategie. Stattdessen beschränkt sich der Zugang darauf, dass die Anleger in einen aktiv gemanagten Fonds investieren, der von der Vermögensverwaltung aufgelegt wird.

Aktiv gemanagte Fonds

WMD Capital setzt auf Anlagestrategien, die über BaFin regulierte Investmentfonds bereitgestellt werden. Damit geht das Unternehmen einen anderen Weg als ein Großteil der Robo-Advisors und digitalen Vermögensverwalter, die selbst Anlagetrategien umsetzen. Diese setzen gewöhnlich auf ETFs, da sie weniger Kosten verursachen.

Dafür stehen hinter den Fonds, die WMD Capital vermittelt, namhafte Vermögensverwalter, die den Fonds aktiv verwalten. WMD Capital setzt dabei bewusst auf ein übersichtliches Angebot. Von jeder Vermögensverwaltung wird pro Risikoklasse nur ein Fonds aufgelistet, um Anleger nicht zu erschlagen.

Die Fonds investieren überwiegend in Aktien und festverzinsliche Wertpapiere wie Anleihen. Auch andere Anlageklassen sind jedoch möglich.

Die Fonds einer Risikoklasse lassen sich dann unkompliziert miteinander vergleichen. Beispielsweise lassen sich die Kosten oder die Wertentwicklung der letzten Jahre gegenüberstellen.

Mit WMD Capital in Fonds investieren »

Was kostet WMD Capital?

Fallen bei der Eröffnung eines Kontos Gebühren an?

Die Registrierung bei WMD Capital ist kostenfrei. Die Depotgebühren sind in der Service Fee enthalten.

Gibt es einen Mindestanlagebetrag?

Einen Mindestanlagebetrag gibt es bei WMD Capital nicht. Allerdings empfiehlt es sich, mindestens 50.000 Euro anzulegen. Denn die Service Fee beträgt mindestens 375 Euro im Jahr, was bei einer Anlage von 50.000 Euro 0,75 % p.a. entspricht.

Welche Kosten entstehen bei der Nutzung des Angebots von WMD Capital?

Die Kosten bei WMD Capital setzen sich zusammen aus einer Service Fee und den Drittkosten der Fonds.

Die Service Fee ist gestaffelt:

  • Verwaltetes Vermögen bis 1.000.000 Euro: 0,75 Prozent p.a. (min. 375 Euro)
  • Verwaltetes Vermögen ab 1.000.000,01 Euro 0,40 Prozent p.a.

Wer also 1.200.000 Euro über WMD Capital anlegt, zahlt für 1.000.000 Euro 0,75 Prozent p.a. Service Fee, für die weiteren 200.000 Euro 0,40 % p.a. Service Fee.

In der Service Fee sind die Kosten für das Depot bei der UBS und alle Handelskosten enthalten. Ausgabeaufschläge gibt es nicht. Rückvergütungen (Kickbacks) werden zu 100 Prozent an Anleger ausgezahlt.

Darüber hinaus entstehen bei den Fonds Drittkosten in Form von Verwaltungsgebühren. Bei den Fonds aus der ausgewogenen Risikoklasse lagen diese während des Tests bei 0,70 bis 1,92 Prozent p.a. Unter Berücksichtigung der erstatteten Kickbacks bzw. Bestandspflegeprovisionen betrug die Spanne 0,31 bis 1,22 Prozent p.a.

WMD Capital behauptet auf seiner Seite, dass viele der Fonds zu Konditionen angeboten werden, wie sie sonst nur institutionelle Großanleger erhalten. Tatsächlich stehen einige der Fonds sonst nur Großanlegern oder Kunden des jeweiligen Hauses offen. Andere Fonds sind hingegen auch über ein eigenes Depot bei einem Online-Broker erhältlich. Die Höhe der laufenden Kosten in Form der TER ist identisch, allerdings kommen bei Online-Brokern Ausgabeaufschläge hinzu. Zudem können Anleger bei Online-Borkern nicht darauf vertrauen, dass ihnen die Kickbacks rückvergütet werden.

Durch die Rückzahlung der Kickbacks verringern sich die laufenden Kosten. So gibt WMD Capital für den Fonds ETHENEA-DYNAMISCH laufende Kosten von 1,92 Prozent p.a. an, die Rückerstattungen belaufen sich auf 0,80 Prozent p.a. Die kosten sinken also auf 1,12 Prozent p.a. Im Vergleich zu ETFs liegen die Drittkosten dennoch höher.

Die Höhe der Service Fee bewegt sich auf einem Niveau mit den All-in-Gebühren anderer Robo-Advisors und digitaler Vermögensverwalter.

WMD Capital - jetzt Anlagestrategien vergleichen »

Wie sicher ist das Geld?

WMD Capital ist ein Finanzanlagenvermittler nach § 34f Gewerbeordnung. Das Depot, in dem die Fonds verwahrt werden, wird bei der UBS Europe SE eröffnet und geführt. Diese hat ihren Firmensitz in Deutschland und wird durch die BaFin reguliert.

Außerdem unterliegt die UBS Europe SE der gesetzlichen Einlagensicherung Deutschlands. Über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken sind die Einlagen bis zu 100.000 Euro je Kunde geschützt. Darüber hinaus ist die UBS Europe SE der freiwilligen Einlagensicherung des Bundesverbands deutscher Banken angeschlossen.

Das in Fonds investierte Kapital gilt zudem als Sondervermögen. Im Falle einer Insolvenz von WMD Capital oder UBS Europe SE ist es geschützt. Gläubiger haben keinen Zugriff darauf. Die Anleger können die Wertpapiere jederzeit herausfordern.

Alle Fonds, die bei WMD Capital zur Auswahl stehen, werden außerdem von renommierten Vermögensverwaltungen aufgelegt.

Transaktionen werden zudem nur auf ein vorher hinterlegtes Referenzkonto getätigt. Beim Online-Banking wird auf eine SSL-Verschlüsselung und das mTAN-Verfahren gesetzt.

Damit erfüllt WMD Capital alle Voraussetzungen für ein seriöses Angebot.

Fazit

WMD Capital sticht unter den digitalen Vermögensverwaltern hervor. Es vermittelt Anleger direkt zu aktiv gemanagten Fonds renommierter Vermögensverwaltungen. Die Fonds sind in drei Risikoklassen sortiert. Von jeder Vermögensverwaltung wird nur ein Fonds je Risikoklasse gelistet.

Eine Verwaltung des Portfolios findet hingegen nicht statt. Anleger müssen es selbst im Auge behalten. Der Mehrwert von WMD Capital liegt also vor allem im unkomplizierten Vergleichen der handverlesenen Auswahl an Fonds bzw. Anlagestrategien unterschiedlicher Vermögensverwalter. WMD Capital eignet sich darum besonders für Anleger, die von einer größeren Auswahl an Fonds überfordert wären sowie unkompliziert und ohne zusätzliche Kosten zwischen den Anlagestrategien unterschiedlicher Vermögensverwalter wechseln können wollen.

Dennoch muss sich WMD Capital die Frage gefallen lassen: Wieso sollten Anleger nicht einfach ein eigenes Depot eröffnen und mit Fonds bestücken? Zwar entfallen bei WMD Capital die Ausgabeaufschläge und die laufenden Kosten für die Fonds verringern sich durch die Rückzahlung der Kickbacks. Dafür zahlen Anleger eine pauschale Service Fee von 0,75 Prozent p.a. (für Beträge zwischen 50.000 und 1.000.000 Euro). Diese gibt es bei einem eigenen Depot nicht.

Ob die Auswahl der Fonds und Vermögensverwaltungen gelungen ist und sich WMD Capital mit seinem Konzept gegen andere Robo-Advisors und digitale Vermögensverwalter behaupten kann, wird die Praxis zeigen. Der Echtgeld-Test von Brokervergleich.de wird die Wertentwicklung verfolgen.

Registrieren Sie sich unverbindlich bei WMD Capital »

Erfahrungen und Bewertungen

Gesamtbewertung

  • Gebühren: 0,00
  • Service: 0,00
  • Angebot: 0,00
  • Leistungen: 0,00

Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte

...hier mehr Bewertungen laden

Ihre Erfahrungen mit WMD Capital

Bild von einer Amazongeschenkgutscheinschachtel

Schreiben Sie uns, welche Erfahrungen Sie mit dem Anbieter gemacht haben. Jeder Erfahrungsbericht, der von uns veröffentlicht wird, nimmt an der monatlichen Verlosung von drei Amazon-Gutscheinen im Wert von jeweils 50 Euro teil. Wichtig: schreiben Sie ehrlich und begründen Sie eventuell geäußerte Kritik sachlich. So können andere Leser einen besseren Eindruck Ihrer Erfahrungen mit dem Anbieter bekommen. Für Ihre Bewertung vergeben Sie bitte Sterne von 1 (mangelhaft) bis 5 (sehr gut).

Erfahrungen zum Anbieter

X

Jetzt bei der Wahl zum "Robo-Advisor 2019" abstimmen und attraktive Preise, z.B. ein Apple iPad Pro oder iPhone XR gewinnen »