bevestor – Test und Erfahrungen

bevestor ist der Robo-Advisor der Deka und als solcher Teil der Sparkassen-Finanzruppe. Er bietet seine Dienste seit 2017 an. Anleger können ab 1.000 Euro bzw. einer Sparplanrate von 25 Euro im Monat in ein breit gestreutes ETF-Portfolio investieren. Zu den Besonderheiten von bevestor zählt der Anlageschutz, der hinzugeschaltet werden kann, um das Portfolio vor starken Verlusten zu schützen. Außerdem haben Anleger die Möglichkeit, das Portfolio mit Themen wie Wasser oder Industrie 4.0 zu individualisieren.

Kurzcheck – Alle Vorteile von bevestor auf einen Blick

Vorteile

  • 5 Risikoklassen
  • Investition in ein kostengünstiges ETF-Portfolio
  • Mindestanlage nur 1.000 Euro oder 25 Euro Sparplanrate im Monat
  • Anlageschutz lässt sich hinzuschalten
  • Individualisierung des Portfolios mit Themen wie Nachhaltigkeit möglich
  • Das Portfolio wird von Experten der DEKA Vermögensmanagement GmbH (DVM) verwaltet und überwacht

Anmerkungen

  • bevestor ist Finanzanlagenvermittler nach § 34f Abs. 1 S. 1 Gewerbeordnung
  • Die Wertpapiere werden bei der DekaBank Deutsche Girozentrale verwahrt

Jetzt Anlagevorschlag erstellen lassen »

 

bevestor im einzigen Echtgeld-Test Deutschlands

Unsere Redaktion führt seit Mai 2015 den einzigen Echtgeld-Test von Robo-Advisors am deutschen Markt durch. Echtgeld bedeutet, dass wir jedes Depot auch wirklich eröffnen, Geld einzahlen und so die tatsächliche Performance abzüglich Kosten und Gebühren ermitteln.

Die Performance von bevestor

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Performance Mai 2020 Gesamtperformance seit Anlagestart
(01.05.2018 bis 31.05.2020)
Stand 31.05.2020. Strategie „Select 50“ (ausgewogen)
+0,8% +5,1%

Im Zeitraum vom 01.05.2018, dem Anlagestart, bis zum 31.05.2020 hat sich der Depotwert unter dem Einfluss der Corona-Krise 2020 um 5,1 Prozent erhöht. Die Performance im Mai 2020 war ebenfalls positiv – es gab ein Plus von 0,8 Prozent.

bevestor setzt auf langfristige Anlagekonzepte. Die bisherige Performance im Test ist darum noch wenig aussagekräftig. Sie soll lediglich als erster Eindruck dienen.

bevestor - der Robo-Advisor der Deka - jetzt investieren »

Die Performance von bevestor im Vergleich mit anderen Robo-Advisors finden Sie hier:

Zum Echtgeld-Test von RoboAdvisors in Deutschland »

Wie funktioniert bevestor?

Wie finde ich die passende Anlagestrategie?

Die bevestor Select Portfolios sind in fünf Risikoklassen unterteilt. Der Anlageassistent hilft Anlegern, das Portfolio mit der für sie passenden Risikoklasse zu finden. Zudem können bis zu drei Themen hinzugewählt werden.

Nachdem der Anlageassistent auf der Homepage von bevestor gestartet wurde, werden Anleger zunächst gebeten, ihre Risikobereitschaft einzuschätzen. Dafür werden sie mit fünf Aussagen konfrontiert. Sie haben jeweils die Wahl zwischen „Stimme ich gar nicht zu“, „Stimme ich teilweise zu“, „Stimme ich überwiegend zu“ und „Stimme ich voll zu“:

  • Bei meiner Geldanlage achte ich vorrangig auf Rendite
  • Die Gefahr einen Teil meines Vermögens zu verlieren, belastet mich stark
  • Die Sicherheit einer Geldanlage ist mir am allerwichtigsten
  • In Geldangelegenheiten gehe ich nur ungern Risiken ein
  • Auch kleine Verluste machen mich schon nervös

Nun folgt eine Reihe von Fragen:

  • Was ist dir bei der Geldanlage grundsätzlich wichtig? (Gefühlte Sicherheit, Inflation schlagen, Rendite erzielen, Chancen nutzen)
  • Wie hoch ist dein monatlicher Haushaltsüberschuss?
  • Wie lange kannst du von deinen „eisernen Reserven“ leben?
  • Wie hoch ist dein derzeitiges Geld- und Wertpapiervermögen in Euro?
  • In welchem Bereich verfügst du über Kenntnisse? (Anleihenfonds, Aktien – und Mischfonds, Geldmarkt- und Geldmarktnahe Fonds)
  • Wie lange möchtest du dein Geld zur Vermögensbildung bzw. -optimierung bei bevestor anlegen?
  • Möchtest du unseren Service nutzen? (Anlageschutz)
  • Möchtest du in Themen investieren? (Wasser, Infrastruktur, Industrie 4.0, Digital Lifestyle, Klimawandel, Nachhaltigkeit)
  • Möchtest du einmalig oder regelmäßig Geld anlegen? (Beides ist möglich!)

Anschließend erhalten Anleger einen Anlagevorschlag. Ein Diagramm zeigt die Zusammensetzung des Portfolios. Zudem finden Anleger einer Beschreibung der Strategie. Neben der Prognose der Wertentwicklung finden sie zudem die historische Wertentwicklung.

Hier geht es zum Anlageassistenten »

Wie eröffne ich ein Depot?

Nachdem mithilfe des Anlageassistenten eine passende Strategie gefunden wurde, kann das Depot bei der DekaBank Deutsche Girozentrale eröffnet werden. Hierzu wird eine Reihe persönlicher Daten benötigt. Die Legitimation erfolgt schließlich per VideoIdent. Eine Legitimation über PostIdent ist nicht möglich.

Ist bevestor eine „echte“ Vermögensverwaltung?

Obwohl es sich bei bevestor um einen Teil der Deka-Gruppe handelt, besitzt der Robo-Advisor selbst keine Lizenz der BaFin zur Finanzportfolioverwaltung. bevestor tritt stattdessen als Finanzanlagenvermittler nach § 34f Abs. 1 S. 1 Gewerbeordnung auf. Bevestor vermittelt also nur, betreibt selbst aber keine Vermögensverwaltung.

Die Finanzportfolioverwaltung geschieht durch die Deka Vermögensmanagement GmbH. Diese besitzt auch eine entsprechende Lizenz der BaFin. Dadurch ist es ihr beispielweise möglich, Fonds gegebenenfalls auszutauschen und das Portfolio aktiv zu gestalten. Damit ist bevestor zwar selbst keine echte Vermögensverwaltung, vermittelt aber an eine solche. Darum genießen Anleger auch die Vorteile einer solchen.

Wie funktioniert das Rebalancing bei bevestor?

Beim Rebalancing wird die ursprüngliche Risikoallokation wiederhergestellt. Zu Abweichungen kann es durch die Unterschiedliche Entwicklung der Wertpapiere kommen. Die Experten der DVM überwachen das Portfolio täglich. Ein Rebalancing findet mindestens einmal im Jahr statt.

Im Rahmen des Autopiloten werden zudem zwei weitere Services angeboten. So wird der Fondsmarkt ständig im Blick behalten. Sollte sich eine bessere Alternative zu einem Fonds im Portfolio finden, wird dieser gegebenenfalls ausgetauscht. Auch die Anlagestruktur der Portfolios wird regelmäßig überprüft und gegebenenfalls geändert.

Kann ein Sparplan zu jeder Zeit aufgestockt bzw. geändert werden?

Ein Sparplan kann ab einer Rate von 25 Euro im Monat eingerichtet werden. Eine Mindestlaufzeit für den Sparplan gibt es nicht. Er kann jederzeit geändert werden.

bevestor - Sparplan einrichten ab 25 Euro im Monat »

Gibt es ein Konto für Minderjährige?

Derzeit wird kein Konto für Minderjährige angeboten. Es ist jedoch eine Einführung bis Mitte 2020 geplant.

Gibt es ein Gemeinschaftsdepot?

Nein. Ein Gemeinschaftskonto soll im Februar 2020 eingeführt werden.

Kann bevestor von Selbständigen und Unternehmen genutzt werden?

Nein. Aktuell unterstützt bevestor keine Depoteröffnung für juristische Personen.

Gibt es eine Mindestlaufzeit? Wie schnell ist das Geld verfügbar?

Eine Mindestlaufzeit gibt es nicht. Anleger können jederzeit kündigen. Das Vermögen steht in Regel innerhalb von drei Werktagen zur Verfügung.

Robo-Advisor Mindestlaufzeit / Kündigungsfrist Auszahlungen Dauer der Auszahlung Kosten Auszahlung / Kündigung
Stand: 09.12.2019
bevestor nein jederzeit Bis zu drei Werktage kostenfrei

Wie werden die Gewinne steuerlich behandelt?

Auf die Gewinne wird die Abgeltungsteuer in Höhe von 25 Prozent zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer fällig. Die DekaBank führt die Steuer automatisch ab. Bei Bedarf kann ein Freistellungsauftrag eingerichtet werden.

Welches Anlagekonzept steckt hinter bevestor?

Fünf Risikoklassen

Bei bevestor gibt es fünf Risikoklassen und dementsprechend fünf Select Portfolios. Bei der Zusammensetzung des Portfolios kommen mathematische Methoden zum Einsatz. Folgende Portfolios gibt es:

  • Select 0
  • Select 25
  • Select 50
  • Select 65
  • Select 90

Die Zahl gibt dabei den Aktienanteil an. Das Portfolio Select 50 besteht also zu 50 Prozent aus Aktien-ETFs. Je höher der Aktienanteil, desto höher das Risiko – desto höher aber auch die Gewinnchancen. Mit seinen fünf Strategien befindet bevestor sich im Mittelfeld der Robo-Advisors in unserem Vergleich. Die Konkurrenz bietet teils über 20 Strategien an.

Jetzt passende Anlagestrategie finden »

Investition in kostengünstige ETFs

Bei der Wertpapierauswahl setzt bevestor auf ETFs. Diese haben den Vorteil, dass die laufenden Kosten im Vergleich zu aktiv gemanagten Fonds deutlich geringer sind. Mit ETFs lässt sich außerdem ohne große Schwierigkeiten eine breite Streuung der Anlage erreichen, was das Verlustrisiko mindert. ETFs kommen bei den meisten Robo-Advisors zum Einsatz.

Robo-Advisors vergleichen »

Individualisierung mit Themeninvestments

Bei bevestor können Anleger ihr Portfolio mit bis zu drei (aus sechs) Themeninvestments individualisieren. So trägt bevestor persönlichen Vorlieben Rechnung. Folgende Themeninvestments sind möglich:

  • Infrastruktur
  • Industrie 4.0
  • Digital Lifestyle
  • Klimawandel
  • Nachhaltigkeit
  • Wasser

Damit geht bevestor in Sachen Individualisierung über das Angebot der meisten anderen Anbieter auf dem Markt hinaus. Diese beschränken sich in der Regel auf unterschiedliche Risikoklassen. Ausnahmen sind hier beispielsweise solidvest und Zeedin.

Anlageschutz zur Verlustbegrenzung

Eine weitere Besonderheit von bevestor ist der Anlageschutz. Er soll helfen, das Portfolio vor allzu großen Verlusten zu schützen. Unterschreitet der Wert des Portfolios eine gewisse Grenze, wird das Kapital in sicherheitsorientierte geldmarktnahe Fonds umgeschichtet. Dabei wird ein neuer Höchststand am Monatsanfang stets als Basiswert genommen, an dem die Verluste zwölf Monate lang bemessen werden.

Der Anlageschutz ist optional und kann jederzeit ein- und ausgeschaltet werden. Gerade für sicherheitsorientierte Anleger ist es ein nützlicher Service. Sie sollten jedoch bedenken, dass der Schutz vor Verlusten nicht garantiert ist.

Verwaltung des Portfolios mithilfe des Autopiloten

Das Portfolio wird mithilfe des Autopiloten überwacht, der sich im Wesentlichen aus drei Services zusammensetzt:

  • ETFs werden bei Bedarf gegen attraktivere ETFs ausgetauscht
  • Die Anlagestruktur wird regelmäßig überprüft und gegebenenfalls an die Marktsituation angepasst
  • Mindestens einmal im Jahr findet ein Rebalancing statt

Für die kontinuierliche Überwachung ist die DEKA Vermögensmanagement GmbH zuständig. Ihre Dienste gehen über ein reines Rebalancing hinaus. Anleger erhalten eine professionelle Vermögensverwaltung.

bevestor - Anlegen mit Autopilot »

Was kostet bevestor?

Fallen bei der Eröffnung eines Kontos Gebühren an?

Bei der Eröffnung fallen keine Gebühren an.

Gibt es einen Mindestanlagebetrag?

Ja. Der Mindestanlagebetrag ist 1.000 Euro. Wird ein Sparplan mit einer monatlichen Rate von 25 Euro eingerichtet, entfällt die Mindestanlage. Es können bei der Eröffnung auch Einmalanlage und Sparplan kombiniert werden.

Welche Kosten entstehen bei der Nutzung des Angebotes von bevestor?

  • Jährliche Gebühr: 0,8 Prozent des Anlagevolumens
  • Anlageschutz (optional): 0,2 Prozent des Anlagevolumens
  • Fremdkosten: 0,33 bis 0,41 Prozent p.a

Bei bevestor werden eine jährliche Gebühr und die Fremdkosten der ETFs fällig. Die jährliche Gebühr beträgt 0,8 Prozent des Anlagevolumens. Sie beinhaltet die Depot- und Transaktionskosten. Nutzen Anleger den Anlageschutz, erhöht sich die jährliche Gebühr auf 1,0 Prozent des Anlagevolumens.

Die Fremdkosten der ETFs belaufen sich auf 0,33 bis 0,41 Prozent p.a. Weitere Gebühren gibt es nicht. Damit liegt bevestor im Mittelfeld der Robo-Advisors auf dem deutschen Mar kt.

Wie und wann werden die Gebühren berechnet?

Als Grundlage dient der durchschnittliche Depotbestand. Die Gebühren werden einmal jährlich berechnet. Sie werden jeweils Anfang Dezember eingezogen.

Wie sicher ist Ihr Geld?

bevestor ist Teil der Deka-Gruppe und gehört damit zu den Sparkassen. Zwar steht bevestor selbst nicht unter Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Das Depot wird jedoch bei der DekaBank geführt und diese wird auch von der BaFin reguliert.

Für Einlagen gilt die gesetzliche Einlagensicherung Deutschlands bis 100.000 Euro je Kunden. Zusätzlich sind Einlagen über den Haftungsbund der Sparkassen-Finanzgruppe theoretisch in unbegrenzter Höhe abgesichert. Hier gelten also höchste Standards.

ETFs zählen darüber hinaus zum Sondervermögen. Selbst im Falle einer Insolvenz wären sie damit nicht Teil der Insolvenzmasse. Anleger könnten sie jederzeit auf ein anderes Depot übertragen.

Fazit

Die Deka hat mit ihrem Robo-Advisor bevestor ein attraktives Paket geschnürt. Mit der Sparkassen-Finanzgruppe im Hintergrund ist für eine professionelle Vermögensverwaltung und hohe Sicherheit gesorgt. Außerdem haben Anleger die Möglichkeit, das Portfolio mit Themeninvestments wie Industrie 4.0 oder Nachhaltigkeit zu individualisieren und es mit dem Anlageschutz gegen hohe Verluste zu sichern. Letzteres wird gerade defensive Anleger freuen.

bevestor - jetzt Geld anlegen »

Erfahrungen und Bewertungen

Gesamtbewertung

  • Gebühren: 4,63
  • Service: 5,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 5,00

Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte

Werner vom 14.05.2020
  • Gebühren: 5,00
  • Service: 5,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 5,00
Freundliche Hotline. Unkomplizierte Anmeldung. Anlageschutz hat sich aus meiner Sicht bei Coronna bewährt.
RuF vom 04.03.2020
  • Gebühren: 5,00
  • Service: 5,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 5,00
Der Download und die Installation funktionierte reibungslos. Die App ist sehr benutzerfreundlich aufgebaut. Die Ermittlung des Portfolios geht schnell und easy. Registrierung und Verwaltung der Eingaben sind kinderleicht. Die Möglichkeit, individuelle Beimischungen auswählen zu können (z. B Nachhaltigkeit, Wasser, Industrie 4.0), ist klasse. Bis jetzt bin ich total begeistert. Aktuell eine klare Empfehlung!
Michael vom 30.12.2019
  • Gebühren: 5,00
  • Service: 5,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 5,00
Die Depoteröffnung verlief problemlos. Die ersten Erfahrungen sind sehr gut. Ich warte nun noch auf die Möglichkeit, ein Gemeischaftsdepot mit meiner Ehefrau und ein Depot für meinen minderjährigen Sohn zu eröffnen.

...hier mehr Bewertungen laden

Ihre Erfahrungen mit bevestor

Bild von einer Amazongeschenkgutscheinschachtel

Schreiben Sie uns, welche Erfahrungen Sie mit dem Anbieter gemacht haben. Jeder Erfahrungsbericht, der von uns veröffentlicht wird, nimmt an der monatlichen Verlosung von drei Amazon-Gutscheinen im Wert von jeweils 50 Euro teil. Wichtig: schreiben Sie ehrlich und begründen Sie eventuell geäußerte Kritik sachlich. So können andere Leser einen besseren Eindruck Ihrer Erfahrungen mit dem Anbieter bekommen. Für Ihre Bewertung vergeben Sie bitte Sterne von 1 (mangelhaft) bis 5 (sehr gut).

Erfahrungen zum Anbieter

X