Ginmon – Test und Erfahrungen

Die Ginmon GmbH wurde 2014 in Frankfurt am Main gegründet. Sie ist ein FinTech-Unternehmen, das sich auf die vollautomatisierte Anlageberatung spezialisiert hat. Die Gründer sind Lars Reiner, ehemaliger Vorstand des Goethe Investment Fund e.V., Ulrich Bauer, ein unabhängiger Anlageberater, und der ehemalige Unternehmensberater Raphael Vosen.

Ziel des RoboAdvisors ist es, mithilfe wissenschaftlicher Theorien und komplexer Algorithmen eine Vermögensverwaltung zu schaffen, die sowohl verständlich ist als auch optimale Anlagestrategien bietet. Partner und depotführende Bank ist die DAB Bank.

Kurzcheck – Alle Vorteile auf einen Blick

Vorteile

  • Echter Vermögensverwalter mit Erlaubnis der BaFin
  • Übersichtlich und einfach zu bedienen
  • 10 Anlagestrategien
  • Investition in kostengünstige ETFs
  • Risikominimierung durch breite Streuung
  • Sparrate jederzeit änderbar
  • Auch Kinder-Depot möglich
  • Neu: Ginmon App fürs iPhone

Anmerkung

  • Partnerbank DAB Bank unterliegt gesetzlicher Einlagensicherung und Aufsicht der BaFin
  • Mindesteinlage 1000 Euro, bei einer Sparrate von 50 Euro im Monat, sonst 5000 Euro

Jetzt einfach und vollautomatisiert Geld anlegen >>

 

Ginmon im einzigen Echtgeld-Test Deutschlands

Unsere Redaktion führt seit Mai 2015 den einzigen Echtgeld-Test von RoboAdvisors am deutschen Markt durch. Echtgeld bedeutet, dass wir jedes Depot auch wirklich eröffnen, Geld einzahlen und so die tatsächliche Performance abzüglich Kosten und Gebühren ermitteln. Die monatlichen Updates unseres Tests und die Performance von Ginmon im Vergleich mit anderen RoboAdvisors finden Sie hier:

Zum Echtgeld-Test von RoboAdvisors in Deutschland >>

Die Performance von Ginmon

Performance Juni 2018 Gesamtperformance seit Anlagestart
(21.04.2016 bis 30.06.2018)
Stand 30.06.2018. Anlagestrategie: ausgewogen
-0,4% +12,8 %

Im Zeitraum vom 21.04.2016, dem Anlagestart, bis zum 30.06.2018 hat Ginmon eine Rendite von +12,8 Prozent erzielt. Im Monat Juni 2018 gab es ein leichtes Minus von 0,4 Prozent.

Ginmon setzt auf langfristige Anlagekonzepte. Die Performance nach nur wenigen Monaten ist darum wenig aussagekräftig. Sie soll lediglich als erster Eindruck dienen.

Wie funktioniert Ginmon?

Wie finde ich die passende Anlagestrategie?

Die für Sie passende Anlagestrategie wird bei Ginmon im Rahmen der Kontoeröffnung ermittelt. Insgesamt werden 10 Strategien angeboten.

Klicken Sie zunächst auf den Button „Geldanlage planen“, den Sie auf allen Seiten des Webauftritts rechts oben finden. So gelangen Sie zum Eröffnungsantrag, der sich in vier Schritte gliedert: Anlegertyp ermitteln, Geldanlage planen, Persönliche Daten eingeben und Registrierung abschließen.

Um Ihren Anlegertyp zu ermitteln, werden Ihnen sieben Fragen gestellt:

  1. Welcher Altersklasse gehören Sie an?
  2. Welcher Anteil Ihres monatlichen Nettoeinkommens verbleibt Ihnen am Monatsende?
  3. Welchen Anteil Ihrer gesamten Ersparnisse möchten Sie anlegen?
  4. Für wie viele Jahre möchten Sie Ihr Geld anlegen?
  5. Was ist Ihnen bei der Geldanlage am wichtigsten? (Maximierung von Gewinnen, ausgeglichenes Verhältnis aus Rendite und Risiko oder Werterhalt)
  6. Die weltweiten Kapitalmärkte unterliegen temporären Wertschwankungen. Welche Wertentwicklung bevorzugen Sie? (durchschnittlich 3, 5 oder 7 Prozent mit den jeweils entsprechenden Schwankungen)
  7. Welche kurzfristigen Wertminderungen würden Sie hinnehmen, ohne Anteile verkaufen zu wollen?

Jetzt einfach und vollautomatisiert Geld anlegen >>

Anschließend zeigt Ihnen eine Skala von 1 bis 10, als wie risikofreudig Ginmon Sie einschätzt. Die zehn Stufen entsprechen den 10 Anlagestrategien. Nach einem weiteren Klick auf „Geldanlage planen“ werden Sie zunächst gebeten, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben, bevor es mit dem zweiten Schritt weitergeht.

Im zweiten Schritt können Sie selbst noch einmal nachbessern, falls Ihnen die erste Einschätzung Ginmos zu Ihrer Risikobereitschaft und der dazu passenden Anlagestrategie nicht zusagt. Außerdem wählen Sie die Höhe Ihrer Einlage und Ihre monatliche Sparrate. Ohne Sparplan beträgt die Mindesteinlage 5000 Euro. Mit einem Sparplan ab 50 Euro im Monat beträgt die Mindesteinlage 1000 Euro.

Ein Klick auf „berechnen“ führt Sie zu den Details der vorgeschlagenen Anlagestrategie. In einer Grafik wird Ihnen die erwartete Wertentwicklung inklusive jährlicher Rendite angezeigt. Außerdem sehen Sie die Zusammensetzung Ihres Portfolios und eine Aufführung der zu erwartenden Kosten.

Sind Sie mit der Aufstellung zufrieden, führt ein Klick auf „Zur Registrierung“ Sie im Eröffnungsprozess weiter.

Im dritten Schritt geht es um Angaben zu Ihrer Person: Name, Adresse, Kontaktdaten, Kontoverbindung. Außerdem vergeben Sie sich ein Passwort und machen Angaben zu einer eventuellen Steuerpflicht außerhalb Deutschlands.

Im vierten und letzten Schritt werden die bisherigen Angaben zu Person und Anlagestrategie zusammengefasst. Am Ende des Formulars werden Sie gebeten, den AGBs zuzustimmen. Mit einem Klick auf „Registrierung abschließen“ ist die Eröffnung komplett.

Das Konto wird bei Ginmons Partner, der DAB Bank, eröffnet.

Jetzt einfach und vollautomatisiert Geld anlegen >>

Ist Ginmon eine „echte“ Vermögensverwaltung?

Ja, Ginmon ist seit dem 18.05.2017 bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen. Im Gegensatz zu einigen anderen Robo-Advisors ist es damit nicht auf die Rolle des Vermittlers beschränkt. Ginmon darf in das Portfolio eingreifen und es aktiv verwalten. Damit kann es das Portfolio noch individueller anpassen.

Was ist apeiron?

apeiron ist der Algorithmus, mit dem ginmon das Portfolio der Anleger verwaltet. Er stellt das ETF-Portfolio nach den Vorgaben der Anleger zusammen und überwacht es kontinuierlich. apeironselect behält den Markt der ETFs im Blick, damit sich immer die besten ETFs im Portfolio befinden. apeironprotect stellt nach Schwankungen die Zielallokation wieder her. apeironenhance sucht nach Möglichkeiten, die Anlage zu optimieren.

Kann ein Sparplan zu jeder Zeit aufgestockt bzw. geändert werden?

Die Sparrate kann jederzeit von Ihnen geändert werden. Die Sparraten beginnen bei 50 Euro im Monat und können in 50 Euro-Schritten erhöht werden.

Ein- und Auszahlungen sind ebenfalls jederzeit mit nur drei Klicks möglich. Es werden keine Gebühren dafür berechnet.

Wie funktioniert das Rebalancing bei Ginmon?

Mit einem Rebalancing wird die ursprüngliche prozentuale Verteilung der einzelnen ETFs wieder hergestellt.

Ginmon nutzt zum Einen Smart Rebalancing. Das heißt, ein Algorithmus beobachtet rund um die Uhr die Bewegungen auf Ihrem Konto und sorgt kontinuierlich dafür, dass Ihr Portfolio an die Kapitalverteilung angepasst wird.

Zum Anderen erhalten Sie einmal im Jahr die Möglichkeit, ein automatisches Rebalancing innerhalb Ihres Login-Bereichs durchzuführen. Sie werden darüber per E-Mail informiert.

Wie schnell ist das Geld verfügbar? Gibt es eine Mindestlaufzeit?

Eine Mindestlaufzeit gibt es bei Ginmon nicht. Sie können Ihr Konto jederzeit kündigen. Die Wertpapiere werden anschließend nach dem Best Execution Prinzip über die DAB Bank verkauft.

Robo-Advisor Mindestlaufzeit / Kündigungsfrist Auszahlungen Dauer der Auszahlung Kosten Auszahlung / Kündigung
Stand: 28.05.2018
Ginmon nein jederzeit k.a. kostenfrei

Wie kann ich für mein Kind Geld anlegen?

Ginom bietet auch ein Konto für Minderjährige. Es läuft auf den Namen des Kindes, Konto- und Transaktionsvollmacht haben jedoch die Eltern.

Was bringt die Ginmon App?

Mit der Ginmon App erhalten Kunden auch von unterwegs Einblick in ihr Depot. Es werden sowohl der Kontostand als auch die Performance angezeigt. Außerdem gibt es einen Newsfeed mit den Kontoaktivitäten und Informationen zur Anlagestrategie. Auch Ein- und Auszahlungen können getätigt werden sowie die Sparrate geändert. Die App ist nur für das iPhone erhältlich.

Jetzt einfach und vollautomatisiert Geld anlegen >>

Welches Anlagekonzept steckt hinter Ginmon?

Das Anlagekonzept von Ginmon basiert auf dem Fama-French-Dreifaktorenmodell des Nobelpreisträger Prof. Eugene Fama und der Modernen Portfolio-Theorie des Nobelpreisträgers Prof. Harry Markowitz.

Dabei werden unter anderem folgende Grundsätze verfolgt:

Möglichst breit gestreute Investitionen

Mithilfe von ETFs wird in eine möglichst große Anzahl von Unternehmen investiert. Insgesamt deckt die Auswahl etwa 10.000 Unternehmen aus 47 Ländern ab.

Bevorzugung kleiner und unterbewerteter Unternehmen

Bei der Anlage setzt Ginmon auf Small Cap und Value. Small Cap bedeutet, dass besonders kleinere Unternehmen berücksichtigt werden, die hohe Renditen versprechen. Bei der Value-Strategie geht es darum, in unterbewertete Unternehmen zu investieren und darauf zu setzen, dass deren Kurs steigt und bald dem tatsächlichen Wert entspricht.

Antizyklische Investitionen und Buy-and-Hold-Strategie

Ginmon versucht durch antizyklische Investitionen, hohe und nachhaltige Renditen zu erreichen. Außerdem setzt man bei der Anlagestrategie auf Buy-and-Hold, also kein schnelles Kaufen und Verkaufen, sondern langfristiges Halten der Werte.

Auswertung historischer Daten

Für ein solides Fundament der Anlagestrategie sorgt die Auswertung historischer Daten. Dabei wird untersucht, wie sich einzelne Werte in gewissen Zeiträumen entwickelt haben, um daraus Schlüsse zu ziehen, wie sich die Kurse in Zukunft verhalten werden und wann ein günstiger Zeitpunkt ist, um zu investieren.

Jetzt einfach und vollautomatisiert Geld anlegen >>

Niedrige Kosten

Niedrige Kosten im Vergleich zu anderen Anlageformen sollen vor allem garantiert werden, indem ausschließlich auf ETFs gesetzt wird. ETFs sind Fonds, die einen Index (z.B. den DAX) nachbilden und passiv gemanaged werden, wodurch die Kosten für die Verwaltung niedriger sind als bei klassischen Fonds.

Keine spekulativen Renditen

Bei der Auswahl der ETFs wird ausschließlich auf Aktien-ETFs und Anleihen-ETFs gesetzt. Auch die Aktien von Immobilienunternehmen befinden sich darunter, wodurch indirekt zudem in Immobilien investiert wird. Auf Rohstoff- und Währungs-ETFs wird dagegen verzichtet, da sowohl Rohstoffe als auch Währungen keine eigene Wertsteigerung generieren.

Individuelle Risikostrategie

Durch das individuelle Risikoprofil wird sichergestellt, dass die Anlagestrategie zum jeweiligen Kunden passt. Je nachdem, wie risikofreudig ein Kunde ist, ändert sich die Zusammensetzung der ETFs.

Ginmon setzt bei den 10 Anlagestrategien auf diese fünf ETFs. Die Verteilung in der folgenden Tabelle entspricht der für unseren Test gewählten Anlagestrategie 6. Neben den ETFs enthält das Depot auch eine Liquiditätsreserve von ca. 2% des Anlagevermögens.

ETF ISIN Anteil* Anlageklasse
*Anlagestrategie 6. Stand 08.06.2016
UBS-ETF SICAV – MSCI World UCITS ETF LU0340285161 33,05% Aktien Industrieländer
UBS-ETF SICAV – MSCI Emerging Markets UCITS ETF LU0480132876 8,85%
Aktien Wachstumsmärkte
Dimensional Global Small Companies Fund IE00B3XNN521 18,25%
Aktien kleiner Unternehmen weltweit
Dimensional Global Short Fixed Income Fund IE00B3QL0Y14 31,86%
Anleihen Staaten und Unternehmen weltweit
iShares Core Euro Corporate Bond UCITS ETF IE00B3F81R35 7,99% Anleihen europäischer Unternehmen

Jetzt einfach und vollautomatisiert Geld anlegen >>

Was kostet Ginmon?

Gibt es einen Mindestanlagebetrag?

Bei Ginmon gibt es einen Mindestanlagebetrag. Die Höhe hängt davon ab, ob ein Sparplan eingerichtet wird oder nicht. Verzichtet der Kunde auf einen Sparplan, beträgt die Mindesteinlage 5000 Euro. Richtet der Kunde einen Sparplan von mindestens 50 Euro im Monat ein, beträgt sie 1000 Euro.

Welche Kosten entstehen bei der Nutzung des Angebotes?

Die Kosten bei Ginmon setzen sich zusammen aus:

  • Einer Grundgebühr von 0,39 Prozent
  • Und einer Erfolgsbeteiligung von 10 Prozent der erzielten Gewinne (bei neuen Höchstständen)

In der Grundgebühr sind alle Kosten für die Transaktionen und die Depotführung enthalten. Bei einer Anlagesumme von 5000 Euro entsteht so z.B. eine Grundgebühr von 1,63 Euro im Monat.

Die Gewinnbeteiligung wird erst nach Abzug der Grundgebühr berechnet. Sie wird nur fällig, wenn die Geldanlage einen neuen Höchststand erreicht.

Wie und wann werden die Gebühren berechnet?

Die Gebühren werden jeweils zum Ende eines Quartals fällig. Sie richten sich nach dem Gesamtwert beziehungsweise der Wertentwicklung der Geldanlage.

Jetzt einfach und vollautomatisiert Geld anlegen >>

Der Betrag wird automatisch vom Verrechnungskonto abgebucht. Gegenfalls wird er auch durch die DAB Bank eingezogen, indem Investmentanteile in der entsprechenden Höhe veräußert werden.

Was gibt es sonst zu beachten?

Es werden nicht 100 Prozent des Kapitals in ETFs investiert. 2 Prozent liegen auf einem Extrakonto für liquide Mittel. Bei einer Ersteinzahlung von 5000 Euro werden demnach 99 Euro für die Liquidität verwendet. Ginmon gibt dafür technische Gründe an.

Wie sicher ist Ihr Geld bei Ginmon?

Als Inhaber des Wertpapierdepots hat nur der Kunde selbst Zugriff darauf. Ginmon kann nicht über das Vermögen verfügen.

Das Depot wird bei Ginmons Partner, der DAB Bank, eröffnet und geführt. Die DAB Bank gehört zur BNP Paribas S.A. und ist eine der größten Direktbanken Deutschlands. Sie steht unter Aufsicht der BaFin und unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung. Diese beträgt derzeit 100.000 Euro pro Kunde.

Außerdem ist die DAB Bank freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V., wodurch das Vermögen jedes Kunden zusätzlich bis zu einem Betrag von 120 Millionen Euro geschützt ist (Stand: 31.5.2016).

Wertpapiere verbleiben jedoch ohnehin stets im Eigentum des Anlegers. Er hat auch im Falle einer Insolvenz ein Recht darauf, dass sie ihm herausgegeben werden.

Jetzt einfach und vollautomatisiert Geld anlegen >>

Fazit

Der RoboAdvisor Ginmon möchte mit seiner automatisierten Vermögensverwaltung eine Alternative zur klassischen Anlageberatung bieten. Dabei setzt es auf wissenschaftliche Modelle und Algorithmen statt auf persönliche Beratung vor Ort durch einen erfahrenen Berater.

Das Konzept ist ansprechend. Weil die Investitionen ausschließlich in ETFs fließen, halten sich die Kosten in Grenzen. 10 Anlagestrategien stellen sicher, dass sowohl risikoscheue als auch risikofreudige Anleger ein passendes Angebot finden. Außerdem wird auf kleine und unterbewerte Unternehmen gesetzt und auf langfristige Anlagen – beides spricht für Nachhaltigkeit.Sparpläne können jederzeit geändert werden. Das Rebalancing findet bei jeder Anlage statt und kann auch einmal im Jahr vom Kunden selbst durchgeführt werden. Alle Prozesse sind unkompliziert aufgebaut.

Positiv hervorzuheben ist zudem, dass Ginmon seit Mai 2017 eine Erlaubnis der BaFin zur Finanzportfolioverwaltung besitzt. Damit es vom Vermittler zum Verwalter aufgestiegen. Wie sich die Investments bei Ginmon tatsächlich entwickeln, können Sie in unserem Echtgeld-Test nachvollziehen.


Surftipp: Bei diesen Anbietern gibt es ETF-Sparpläne, die Sie selbst verwalten >>

Erfahrungsberichte

Gesamtbewertung

  • Gebühren: 4,46
  • Service: 4,73
  • Angebot: 4,81
  • Leistungen: 4,70

Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte

drroeb vom 17.02.2018
  • Gebühren: 3,00
  • Service: 5,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 5,00
Ginmon ist einer von vielen Anbietern. Service, Homepage etc. Sind einwandfrei, was eigentlich selbstverständlich sein sollte. Die Gewinnbeteiligung von 10% ist bei den simpel gestrickten konservativen Depots mit ETFs zu hoch, das schmälert die Rendite deutlich. Für absolute Laien und Leute, die sich nicht mit Geldanlage beschäftigen eine Alternative.
Mark Weitensfeld vom 13.09.2017
  • Gebühren: 5,00
  • Service: 5,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 5,00
Ich vertraue seit kurzem Ginmon mein Geld an und bis jetzt sehr zufrieden. Auch wenn die Performance noch nicht übermäßig im Plus ist, glaube ich daran, was Ginmon verspricht: Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass ich langfristig eine ordentliche Rendite machen werden.
Sebastian Reinbold vom 12.09.2017
  • Gebühren: 5,00
  • Service: 5,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 5,00
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Ginmon gemacht. Ich kann es jedem weiterempfehlen, der eher weniger mit dem Kapitalmarkt zu tun hat, aber eine lukrative Anlagemöglichkeit sucht. Außerdem gefällt mir das Team, das hinter dem Produkt steht!

...hier mehr Bewertungen laden

Ihre Erfahrungen mit Ginmon

Bild von einer Amazongeschenkgutscheinschachtel

Schreiben Sie uns, welche Erfahrungen Sie mit dem Anbieter gemacht haben. Jeder Erfahrungsbericht, der von uns veröffentlicht wird, nimmt an der monatlichen Verlosung von drei Amazon-Gutscheinen im Wert von jeweils 50 Euro teil. Wichtig: schreiben Sie ehrlich und begründen Sie eventuell geäußerte Kritik sachlich. So können andere Leser einen besseren Eindruck Ihrer Erfahrungen mit dem Anbieter bekommen. Für Ihre Bewertung vergeben Sie bitte Sterne von 1 (mangelhaft) bis 5 (sehr gut).

Erfahrungen zum Anbieter

X