Neo-Broker im Vergleich

Seit 2019 bekommen Broker auf dem deutschen Markt zunehmend Konkurrenz von Neo-Brokern. Neo-Broker nutzen schlanke Strukturen und die Digitalisierung, um besonders günstige Gebühren anzubieten. Wir vergleichen Neo-Broker und zeigen deren Vor- und Nachteile auf.

Neo-Broker im Vergleich

Neo-Broker Gebühren Voraus-
setzungen
Handelbare Werte Sparpläne Handelsplätze App/
Desktop
zum Neo-Broker
*Alternativ: 0,99 Euro pro Trade im Modell „Free Broker“ oder 4,99 Euro pro Monat flat im Modell „Prime Broker flex“
**über gettex, 1,00 Euro über Lang & Schwarz, sonst: 4,00 Euro pro Order
***nur bei gettex und Lang & Schwarz
Unsere Empfehlungen für Vieltrader:
zum Test 2,99 Euro pro Monat flat (Prime Broker)* Mindestorder-
volumen 250 Euro
  •  Über 8.800 Aktien, Fonds und ETFs)
ja, u.a. 1.300 ETF-Sparpläne gettex ja/ja Weiter »
zum Test 0,00 Euro pro Trade** Mindestorder-
volumen 500 Euro***
  • über 18.000 Fonds
  • Aktien, Anleihen, ETFs, Zertifikate, Optionsscheine
Ja, für Fonds, ETFs und Aktien alle deutschen und zahlreiche ausländische nein/ja Weiter »
Weitere Anbieter:
zum Test 1,00 Euro pro Trade
  •  Über 7.300 Aktien und ETFs
  • 1.000 Aktien kostenfei besparbar
  •  40.000 Derivate (Optionsscheine, Knock-Out-Produkte, Faktor-Zertifikate)
ja, 300 ETF-Sparpläne kostenfrei LS Exchange ja/nein Weiter »
zum Test 0,00 Euro pro Trade Mindestorder-
volumen 500 Euro
  • über 500.000
  • mehr als 7.300 Aktien und über 1.000 ETFs
  • ETCs, Zertifikate, Optionsscheine und Hebelprodukte
nein LS Exchange und Quotrix ja/ja Weiter »
zum Test 0,00 Euro pro Trade Mindestorder-
volumen 500 Euro
  • Über 5.700 Aktien, Fonds und ETFs)
  • 60.000 Optionsscheine und Zertifikate
nein gettex nein/ja Weiter »

Kostenlos über aktuelle Aktionen und Tests informieren lassen

Im Rahmen unseres kostenlosen Newsletters informieren wir Sie auch über die neusten Sonder- und Bonusaktionen der von uns verglichenen Broker. Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter-Verteiler ein und verpassen Sie keinen Bonus und keine Gebührensenkung mehr:


Was ist ein Neo-Broker?

© Blue Planet Studio/stock.adobe.com

Neo-Broker (alternative Schreibweisen Neo Broker oder NeoBroker) zeichnen sich dort ein innovatives Konzept aus, durch das sie sich von klassischen Online-Brokern unterscheiden. So handeln Anleger bei Neo-Broker oft zu besonders günstigen Gebühren oder einer Flatrate, auch ist der Handel teils ausschließlich per App möglich. Dafür erhalten Anleger bei Neo-Broker oft nicht den gleichen Umfang an Leistungen und Produkten wie bei anderen Brokern.

Worauf sollten Anleger bei der Auswahl eines Neo-Brokers achten?

Bevor Anleger sich für einen Neo-Broker entscheiden, sollten sie sich Gedanken darüber machen, was ihnen beim Wertpapierhandel wichtig ist. Neo-Broker lassen sich nicht alle über einen Kamm scheren. Die meisten von ihnen tun sich in einem speziellen Bereich besonders hervor, während Anleger in anderen Bereiche Abstriche hinnehmen müssen.

Bei Trade Republic zahlen Anleger zum Beispiel nur einen Euro pro Order. Dafür ist der Wertpapierhandel ausschließlich über eine App möglich und es lassen sich keine aktiv gemanagten Fonds handeln. Scalable Broker bietet eine Flatrate mit der beliebig viele Orders pro Monat getätigt werden können, was sich vor allem für Vieltrader lohnt, mit gettex gibt es jedoch nur einen einzigen Handelsplatz.

Vor- und Nachteile von Neo-Brokern

Welche Vorteile haben Neo-Broker?

  • Unkomplizierte Bedienung – oft per App
  • Günstige und/oder einfach verständliche Gebührenmodelle (Handeln für einen Euro pro Order bei Trade Republic, Flatrate bei Scalable Broker)
  • Auch Orders mit geringem Ordervolumen lohnen sich
  • Keine Depotgebühren
  • Teils starke Sparplanangebote

Welche Nachteile haben Neo-Broker?

  • Oft deutlich weniger Wertpapiere handelbar als bei klassischen Brokern
  • Oft nur ein Handelsplatz und kein außerbörslicher Handel
  • Teilweise Mindestordergröße (Gratisbroker: 500 Euro)
  • Gebührenmodelle teils nur für Vieltrader interessant
  • Einschränkungen bei den Recherche-Möglichkeiten, den Orderarten und den Leistungen

Für wen sind Neo-Broker besonders geeignet?

Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten, da das Feld der Neo-Broker zu vielseitig ist. Oftmals tun sie sich jedoch durch sehr günstige Gebühren hervor. Dadurch eignen sie sich für Vieltrader, für Einsteiger in den Wertpapierhandel und für Anleger, die kleine Summen investieren wollen. Wer hingegen auf einen umfangreichen Service und ein großes Angebot viel Wert legt, ist bei einem klassischen Broker besser aufgehoben.

  comdirect Trade Republic
Depotvolumen in EUR 10.000,00
Rendite vor Kosten 6,00 %
Depotgebühr p.a. 0,00 % 0,00 %
  erste 3 Jahre kostenlos, danach kostenlos ab 2 Trades im Quartal oder mit Girokonto oder mit regelmäßiger Wertpapiersparplan dauerhaft kostenfrei
Mindestentgelt pro Monat in EUR 1,95 0,00
Ordergebühr für Aktien 0,25 % des Transaktionsvolumens zzgl. 4,90 Euro, mind. 9,90 Euro (Inland) 1,00 Euro Fremdkostenpauschale
Ordervolumen pro Trade in EUR 500,00 500,00
Anzahl Trades pro Jahr 24 24
Bruttorendite in EUR 600 600
abzüglich
Depotgebühr pro Jahr in EUR 0,00 0,00
Ordergebühren pro Jahr in EUR 117,60 + Fremdkosten 24,00
Nettorendite vor Steuern in EUR 482,40 576,00
Nettorendite vor Steuern 4,82 % 5,76 %
abzüglich
Abgeltungsteuer (25%) in EUR 120,60 144,00
Solidaritätszuschlag (5,5% der Abgeltungsteuer) in EUR 6,63 7,92
Nettorendite nach Steuern in EUR 355,17 424,08
Nettorendite nach Steuern in % 3,55 % 4,24 %
Zum Produkttest comdirect Depot im Test » Trade Republic im Test »
Stand der Berechnungen: 02.07.2020

Wie verdienen Neo-Broker ihr Geld?

 

Dass Neo-Broker oft günstiger sind als klassische Online-Broker hat vor allem drei Gründe. So erhalten sie Provisionen von den Handelsplätzen für ausgeführte Orders. Zudem halten sie ihre Strukturen schlank, betreiben bspw. keine Filialen. In seltenen Fällen erheben sie zudem Negativzinsen auf dem Verrechnungskonto.

Wie sicher sind Neo-Broker?

In puncto Sicherheit müssen Anleger bei Neo-Brokern keine Abstriche machen. Die Neo-Broker in unserem Vergleich werden alle durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert.

Das Depot wird zum Teil bei einer Partnerbank geführt. Auch hierbei handelt es sich um renommierte Institute wie die DAB BNP Paribas.

Wertpapiere wie Aktien und Fonds gelten zudem als Sondervermögen und könnten im Falle einer Insolvenz zu einem anderen Institut übertragen werden.

Ausblick – wo geht die Reise hin?

Neo-Broker wollen Anlegern den Wertpapierhandel so einfach wie möglich machen. Die Hürde wird auch dadurch gedrückt, dass der Handel meist deutlich günstiger ist als bei der Konkurrenz. Das macht Neo-Broker durchaus attraktiv – gerade für Anleger, die viele Transaktionen tätigen wollen. Noch haben Neo-Broker aber mit vielen Einschränkungen zu kämpfen. Das betrifft sowohl das Angebot als beispielweise auch die Recherchemöglichkeiten.

Das muss jedoch nicht so bleiben. So kombiniert Smartbroker schon jetzt viele Vorteile eines Neo-Brokers wie günstige Gebühren mit einem Angebot, dass sich vor klassischen Brokern nicht verstecken muss. Auch Scalable Capital ist bei den ETF-Sparplänen spitze und bietet zudem einen Robo-Advisor. Es könnte also sein, dass sich bei Neo-Brokern in Sachen Angebot und dem sonstigen Umfang der Leistungen in den nächsten Jahren noch viel tut. Klassische Online-Broker werden sich warm anziehen müssen – und überlegen, wie sie auf die neue Konkurrenz reagieren. Für Anleger ist das in jedem Fall eine positive Entwicklung.

Statistik – wie viele Kunden haben Neo-Broker?

Neo-Broker kamen in Deutschland erst 2019 auf. Einige blicken dennoch bereits auf eine Erfolgsgeschichte zurück. Andere halten sich bedeckt, wie viele Kunden sie mit ihrem Angebot bisher gewinnen konnten. Folgende Tabelle gibt einen Überblick über aktuelle Kundenzahlen (sofern verfügbar):

Neo-Broker Anzahl Kunden Stichtag
Gratisbroker <10.000 30.06.2020
Scalable Broker k.a.
Smartbroker >20.000 18.05.2020
Trade Republic >150.000 17.04.2020

Zurück zum Vergleich

Tipp: Nutzen Sie auch unsere Vergleiche für:


Unsere Ratgeber helfen Ihnen beim Einstieg in die eigene Geldanlage