Weltklimakonferenz – Zeit für nachhaltige Investitionen

Donnerstag den 13.12.2018 - Abgelegt unter: Brokernews

In Kattowitz findet dieser Tage die Weltklimakonferenz statt. Politiker aus allen Ländern ringen um Lösungen, mit denen sich der Klimawandel eindämmen lässt. Dürren, Überschwemmungen, Stürme – das sind nur einige Folgen einer sich aufheizenden Erde. Auch Anleger können ihren Teil zu mehr Nachhaltigkeit beitragen. Die Möglichkeiten dafür sind zahlreich.

Über 171 Milliarden Euro stecken in nachhaltigen Investments

Nachhaltiges Investieren wird für deutsche Anleger immer leichter. Bei mehr und mehr Anbietern finden sich Produkte, die sich nicht alleine auf eine hohe Rendite konzentrieren. Sie achten darüber hinaus darauf, dass die Anlage sozialverträglich ist und die Umwelt nicht schädigt.

Sicherhegestellt wird das zum Teil über Ausschlusskriterien. So können Investitionen in die Kohle- und Atomindustrie eine rote Linie markieren. Ebenfalls beliebt ist der Best-in-Class-Ansatz, bei dem Unternehmen einer Branche verglichen und nur diejenigen ausgewählt werden, die etwa in Umweltfragen das überzeugendste Konzept liefern.

Mehr und mehr Anleger nehmen dieses Angebot wahr. So stecken in Deutschland laut dem Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) inzwischen über 171 Milliarden Euro in nachhaltigen Geldanlagen – ein Rekordwert. Das entspricht einem Wachstum von neun Prozent. Im Folgenden stellen wir einige Möglichkeiten nachhaltigen Investierens vor.[1]

Die besten Depots für nachhaltige Investitionen »

Nachhaltige Fonds, ETFs und Anleihen

Anleger können auf dem deutschen Markt inzwischen in über 641 nachhaltige Investmentfonds investieren. Es gibt kaum mehr eine Fondsgesellschaft ohne nachhaltige Fonds. Besonders weit vorne in diesem Bereich liegen die BNP Paribas, Union Investment und Candriam. Ein großes Volumen und zugleich gute Performance in der Vergangenheit liefern z.B.:

  • Vontobel Fund – mtx Sustainable Emerging Markets Leaders (LU0571085330)
  • LO Funds – Generation Global (LU0428704042)
  • DPAM L Bonds Emerging Markets Sustainable (LU0907927338 )

Doch auch die Zahl der nachhaltigen ETFs wächst. Bekannte Beispiele sind der ISHARES DOW JONES GLOBAL SUSTAINABILITY SCREENED UCITS ETF (IE00B57X3V84) und der UBS-ETF SICAV MSCI WORLD SOCIALLY RESPONSIBLE UCITS ETF (LU0629459743). Wer in Anleihen investieren möchte, findet im neuen Segment für Green Bonds 150 grüne Anleihen.

Fondssparpläne im Vergleich »

Nachhaltig anlegen bei Robo-Advisors

© Khongtham/ iStock/Getty Images

Wer zwar gerne nachhaltig investieren, sein Portfolio aber nicht selber verwalten möchte, kann auf einen Robo-Advisor zurückgreifen. Mit drei Robo-Advisors aus unserem Vergleich lassen sich explizit nachhaltige Strategien verfolgen:

VisualVest bietet beispielweise drei Portfolios mit nachhaltigen Fonds und ETFs an. Das passende Portfolio wird gemäß der Risikoneigung des Anlegers in einem Fragebogen ermittelt. Anschließend findet eine vollautomatische Verwaltung des Portfolios statt.

Robo-Advisors im Echtgeld-Test »

Nachhaltiges Crowdinvesting

Auch einige Crowdinvesting-Portale haben sich explizit auf „grüne“ Investitionen spezialisiert. Sie stellen auf ihren Plattformen Projekte wie Bioenergieparks oder Solaranlagen aus, die dann von einer Vielzahl von Kleinanlegern mithilfe von Nachrangdarlehen finanziert werden können. Dafür erhalten die Anleger einen Festzins von bis zu 9,00 Prozent p.a. Beispiele für Crowdinvesting-Plattformen mit nachhaltigen Projekten sind GreenVesting und Crowd Partner.

Aktuelle Crowdinvesting-Projekte »

Weiterführender Link

[1] FNG – Der nachhaltige Anlagemarkt in Deutschland