Experten-Prognose: 2024 wird Rekord-Jahr bei Dividenden-Ausschüttungen

Freitag den 8.12.2023 - Abgelegt unter: Aktien, Börse, Brokernews, Dividenden, ETFs

In der Periode anhaltender Nullzinsen, die vergangene Jahre kennzeichnete, wurde deutlich, dass es von entscheidender Bedeutung ist, sogenannte Dividenden-Aktien in das eigene Portfolio aufzunehmen, um nachhaltiges Vermögen aufzubauen. Dieser Erkenntnis schließen sich auch Vermögensexperten im Jahr 2024 an. Die Empfehlung basiert maßgeblich auf der vielversprechenden Aussicht auf hohe Dividendenauszahlungen, deren Potenzial im kommenden Jahr ein historisches Hoch erreichen könnte. Eine Vielzahl von Finanzmarktexperten sieht insbesondere im Deutschen Aktien-Index (DAX) im Jahr 2024 eine besonders lukrative Anlagemöglichkeit.

Das Wichtigste im Überblick:

  • 52,4 Mrd. Euro an Rekord-Dividenden bei 40 Dax Titeln 2024 erwartet
  • 21 DAX-Titel werden ihre Dividende im Jahr 2024 erhöhen
  • Versicherungskonzerne auch 2024 Garanten für hohe Dividenden
  • Deutsche Autobauer haben das höchste Dividendenpotenzial

Zu den aktuellen Broker-Aktionen

Versicherungskonzerne und die Automobilbranche als Garanten stabiler Dividenden im Jahr 2024

Auf Basis einer umfassenden und detaillierten Analyse seitens einer Gruppe von Finanzmarkt-Experten, die kürzlich in einem Wirtschaftsmagazin veröffentlicht wurde, wird prognostiziert, dass 21 der 40 im DAX gelisteten Unternehmen ihre Dividenden-Ausschüttungen im Jahr 2024 erheblich steigern werden. Dies betrifft voraussichtlich Unternehmen wie SAP, die Versorgungsunternehmen Eon und RWE sowie sämtliche Finanzdienstleister. Erste Bestätigungen dieser Prognose finden sich bereits in den Ankündigungen von Unternehmen wie Siemens, Infineon und die Deutsche Telekom, im kommenden Jahr höhere Dividenden ausschütten zu wollen. Ebenso können Versicherungskonzerne wie Allianz, Munich Re und Hannover Rück im Jahr 2024 als zuverlässige Quellen für Dividendenzahlungen betrachtet werden.

Besonders bedeutsame Dividendenausschüttungen sind jedoch in der Automobilindustrie zu erwarten. BMW, Mercedes-Benz und Volkswagen dürften kollektiv einen Betrag von 13,4 Milliarden Euro ausschütten – nahezu auf dem Niveau des aktuellen Jahres. Dabei führt Mercedes die Liste mit 5,4 Milliarden Euro an. Interessant ist jedoch der Blick auf die Dividendenrendite, also die Dividende im Verhältnis zum Aktienkurs. Diese ist mit Vorsicht zu genießen, da eine hohe Dividendenrendite auch auf fallende Aktienkurse zurückzuführen sein kann. Dies könnte beim Spitzenreiter Mercedes der Fall sein: Der Titel steht auf Jahressicht 2,38 Prozent im Minus – entsprechend hoch ist die prognostizierte Dividendenrendite von 8,9 Prozent.

Trotzdem unterstreicht diese erwartete Entwicklung die dominante Rolle der Automobilbranche bei der Verteilung von Dividenden in der aktuellen wirtschaftlichen Dynamik.

Surftipp: Dividenden berechnen leicht gemacht

Rund 52,4 Milliarden Euro an auszuschüttenden Dividenden prognostiziert

Die Experten prophezeien übereinstimmend eine beeindruckende Rekord-Rendite von 52,4 Milliarden Euro. Dies würde einer Erhöhung um 1,5 Prozent im Vergleich zum aktuellen Jahr entsprechen. Beeindruckend ist nicht nur der prognostizierte Anstieg, sondern auch die langfristige Perspektive: Über einen Zeitraum von zehn Jahren hätte sich der ausgeschüttete Betrag somit verdoppelt. Es ist jedoch unabdingbar zu betonen, dass in diesem Stadium noch keine endgültigen Entscheidungen gefallen sind.

Die Mehrheit der Vorstände und Aufsichtsräte wird erst im Verlauf des kommenden Jahres über die konkrete Höhe der Dividenden entscheiden. Die Grundlage dieser umfassenden Analyse bildet daher die bisherige Dividendenpolitik der Unternehmen sowie die Quartalsbilanzen der zurückliegenden Jahre. Eine genaue und fundierte Betrachtung dieser Faktoren ermöglicht es, potenzielle Trends und Entwicklungen auf dem Dividendenmarkt zu antizipieren und fundierte Investitionsentscheidungen zu treffen.

Jetzt Aktiensparpläne vergleichen und Dividenden kassieren

Weiterführende Links und Quellen:

Diese Konzerne erhöhen ihre Ausschüttung für 2024

Dividenden könnten 2024 deutlich zulegen

Zuletzt aktualisiert am 08.12.2023