Bitcoin Rally: Was steckt hinter den massiven Kursteigerungen der letzten Wochen?

Freitag den 10.11.2023 - Abgelegt unter: Brokernews, Kryptowährung

Es ist mal wieder so weit, der Bitcoin und mit ihm andere wichtige Kryptowährungen wie Ether und Solana steigen innerhalb weniger Tage im hohen zweistelligen Prozentbereich. Und wie es meistens so ist, freuen sich die Anleger, die entsprechende Werte in ihren Portfolios halten über den ansehnlichen Wertzuwachs. Doch erklären können diese Kursanstiege nur die wenigsten. Und dennoch muss man sich diese Frage stellen, was aktuell die Kurse der meisten Kryptowährungen innerhalb weniger Tage so in die Höhe treibt? Versuchen wir dem Ganzen mal auf den Grund zu gehen.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Bitcoin schlägt magische Grenze von 30.000 Euro deutlich, auch Ether und Solana ziehen an
  • Grund könnte gerichtlicher Sieg des Kryptoverwalter Grayscale gegen die SEC sein
  • BitMEX Gründer sieht globale Kriegssituation als wesentlichen Grund für den aktuellen Kursanstieg

Bitcoin und Co: Ruf als Quelle für schnelles Geld abermals bestätigt?

Schnelles Geld – in kaum einer anderen Anlageklasse wie jener der Krypto-Währungen lässt sich diese „Phrase“ in die Realität umsetzen. Das zeigt sich gerade in den letzten 2-3 Wochen beim Blick auf den Kursverlauf der wichtigsten Kryptowährung, dem Bitcoin. Anfang 2023 sich noch auf einem Niveau von rund 16.000 Euro bewegend, verzeichnete er zwischen Mitte Januar und April 2023 dann in mehreren kleinen Schritten einen Anstieg auf rund 25.000 Euro. So lief der Bitcoin dann auch kurstechnisch in eine klare Seitwärts-Bewegung auf einem Niveau zwischen 23.000 und 28.000 Euro.

Was mit Blick auf den 1-Jahres Kursverlauf allein aufgrund der zahlreichen Negativ-Schlagzeilen der Branche, allen voran den Pleiten von FTX, Silvergate etc. im Grunde auch nicht verwunderlich wirkte. Die Anlegerschaft wirkte geschockt und damit war auch die Bereitschaft in Kryptos zu investieren verständlicherweise „eingeschränkt“, was durch zahlreiche Marktanalysen auch entsprechend belegt werden konnte.

Ratgeber: In Kryptowährungen investieren »

Kurs des Bitcoin bricht nach monatelanger Seitwärtsbewegung deutlich nach oben aus

Doch nun explodiert der Kurs des Bitcoins in den letzten Tagen deutlich. Allein im Zeitraum vom 11. Oktober bis zum 01. November 2023 stieg die Kryptowährung um mehr als 7.500 Euro. Mittlerweile notiert der BTC bei über 34.000 Euro und markiert damit ein absolutes Jahres-Hoch.

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Stellt sich somit die Frage, was nun eigentlich hinter der zugegebenermaßen kaum zu erwartenden Kurs-Rally steht? Gibt es einen Grund? Oder handelt es sich einfach nur um den eigentlichen ganz normalen Wahnsinn bei Krypto-Assets? Versuchen wir im Folgenden der aktuellen Kurs-Explosion ein wenig auf den Grund zu gehen.

Möglicher Grund Nummer 1: Chancen auf Launch eines Bitcoin ETF deutlich gestiegen

Einer der wesentlichen Gründe, wenn nicht gar der bedeutendste Grund für die aktuelle Rally des Bitcoin ist sicherlich der rechtliche Sieg des US-Unternehmens Grayscale, einem Krypto-Vermögensverwalter gegen die amerikanische Börsenaufsicht SEC. Gegenstand der Klage beziehungsweise Rechtsverfahrens ist der Plan von Grayscale seinen Bitcoin Trust (GBTC) in einen ETF umzuwandeln. Die SEC hatte Bedenken gegen dieses Vorhaben geäußert und am Ende abgelehnt, was in Folge in einer Klage seitens Grayscale gegen die SEC mündete.

Nun hat das US-Bundesberufungsgericht entschieden, dass die Ablehnung des Bitcoin-Spot-ETF-Antrags von Grayscale durch die SEC nicht korrekt war. Das Gericht stellte fest, dass die Entscheidung willkürlich und rechtswidrig war, da die SEC die unterschiedliche Behandlung ähnlicher Produkte nicht geklärt hatte.

Und da die SEC unmittelbar nach der Verkündung des Urteils darauf verzichtet hat, Berufung einzulegen, werden nun die Hoffnung auf einen Bitcoin ETF genährt – mit entsprechenden Auswirkungen auf den Kurs des BTC.

Denn ein solcher ETF würde Anlegern eine indirekte Beteiligung an Bitcoin-Bewegungen ermöglichen. Dieser Schritt wird aktuell von großen Finanzakteuren wie BlackRock, Invesco, Fidelity und Grayscale selbst unterstützt, die auf die potenzielle Stabilität von ETFs als Anlageoption hinweisen.

Surftipp: Bitcoin oder Gold - Warum BTC keinen Inflationsschutz bietet »

BitMEX Gründer Hayes erklärt globale Situation und Biden-Rede als wesentlichen Grund für BTC Kursanstieg

Einen völlig anderen Grund für den aktuellen Kursanstieg beim Bitcoin liefert hingegen der BitMEX Gründer Arthur Hayes in einem kürzlich erschienen Blog-Beitrag. In seinem Essay äußerte Arthur Hayes scharfe Kritik am Engagement der Vereinigten Staaten in den Konflikten in Israel und der Ukraine. Hayes argumentierte, dass diese Beteiligung die globalen Risiken erheblich steigern würde. Sein Fokus lag nicht auf spekulativen Diskussionen über die Zulassung eines Exchange-Traded Funds (ETF) für Kryptowährungen, sondern vielmehr auf der Analyse, wie Bitcoin auf eine potenziell stark inflationäre globale Kriegssituation reagieren könnte. Im Zusammenhang mit diesem Thema kommentierte Hayes auch den jüngsten Anstieg des Bitcoin-Preises.

Hayes prognostizierte, dass angesichts der Unsicherheit institutionelle Investoren ihre Strategien in Bezug auf Staatsanleihen und Schuldverschreibungen überdenken würden. Stattdessen würden sie vermehrt Kapital in vermeintlich sicherere Anlagen umschichten, insbesondere in Gold und Bitcoin. Hayes erklärte: „Wenn langfristige US-Staatsanleihen den Anlegern keine Sicherheit bieten, werden sie nach Alternativen suchen. Gold und insbesondere Bitcoin werden aufgrund konkreter Ängste vor einer durch Kriege bedingten globalen Inflation an Wert gewinnen.“

Bidens Zusagen beträchtlicher Geldmittel zur militärischen Unterstützung forciert die Bitcoin Rally – laut Hayes

Hayes betonte, dass der bemerkenswerte Anstieg des Bitcoin-Preises keineswegs ein Zufall sei. Er wies darauf hin, dass dieser Anstieg unmittelbar nach einer Rede von Joe Biden begann, in der der US-Präsident ankündigte, er werde beträchtliche Geldmittel zur militärischen Unterstützung von Israel und der Ukraine bereitstellen. Dies führte Hayes zu der Vermutung, dass es einen möglichen Zusammenhang zwischen der politischen Entscheidung und der Wertsteigerung von Bitcoin und Gold gibt. Darüber hinaus kritisierte er die zunehmende Verwicklung der USA in zwei neue Konflikte und betonte, dass dies die künftige Verschuldung der Regierung drastisch erhöhen werde. Hayes unterstrich: „Wenn es um die finanziellen Auswirkungen von Kriegen geht, scheinen nach oben hin keine Grenzen gesetzt zu sein.“

Kritik übte der Gründer von BitMEX auch an der US-Notenbank, die trotz anhaltender Inflation ihre Zinserhöhungen gestoppt hat. Letztlich erklärte Hayes, dass die Federal Reserve jeglichen Anschein aufgeben werde, dass der US-Staatsanleihenmarkt ein freier Markt sei. Stattdessen werde deutlich, dass die Fed die Zinssätze aus politischen Erwägungen festlegt, was er als „Potemkin’sches Dorf“ bezeichnete.

Hayes vertrat die Ansicht, dass, sobald die Öffentlichkeit erkennt, welches Spiel hier gespielt wird, der Markt für Bitcoin und andere Kryptowährungen enorm an Fahrt gewinnen wird. Infolgedessen sei es an der Zeit, sich von kurzfristigen US-Staatsanleihen abzuwenden und vermehrt in Kryptowährungen zu investieren, so sein Schlusswort in seinem Blog-Beitrag.

Bitcoin & Co. - Zum Krypto-Vergleich »

Was bleibt als Erkenntnis?

Am realistischen als Grund für die aktuelle der Kryptowährungen dürfte zweifelsohne der gerichtliche Sieg von Grayscale gegenüber der SEC sein und damit die Hoffnungen auf einen Bitcoin ETF neuerlich geschürt werden. Zumal dies auch, wie erwähnt, von zahlreichen Investment-Firmen unterstützt wird.

Die Gründe, die Alex Hayes zu Feld führt sind sicherlich nicht von der Hand zu weisen, aber als hierauf die Bitcoin Rally zu begründen? Naja – irgendwie hat man bei Alex Hayes auch immer ein wenig den Eindruck, dass es Ihm mehr darum geht mit seinen Kommentaren etc. im Gespräch zu bleiben.


Weiterführende Links und Quellen:

Grayscale gewinnt Prozess gegen Börsenaufsicht SEC

Krypto deutlich im Plus: Warum mehr als ein möglicher Spot-ETF dahintersteckt!

BitMEX’s Arthur Hayes Explains Why “It’s Time To Pump” Bitcoin

Zuletzt aktualisiert am 11.01.2024