Aktien-Update: Siemens Energy braucht Hilfe, Rheinmetall und der BVB auf Kurs

Donnerstag den 26.10.2023 - Abgelegt unter: Aktien, Brokernews, Online-Broker News

Update-Zeit: Aufwärts geht es in dieser Woche beim Rüstungskonzern Rheinmetall, der sehr gute Zahlen für das 3. Quartal vorlegte und auch der Fußball-Club Borussia Dortmund erfüllt sein Soll – zumindest, was das internationale Geschäft angeht. Weniger glücklich dürften Anleger hingegen beim Blick auf Siemens Energy sein. Drei interessante Aktien im Wochen-Check.

 

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Aktie von Siemens Energy fällt dramatisch
  • Deutlich im Plus: Rheinmetall mit positiven Quartalszahlen
  • BVB siegt in der CL und Anleger profitieren

Zu den aktuellen Broker-Aktionen

Staatshilfe nötig: Siemens Energy Aktie auf Talfahrt

In dieser Woche geriet DAX-Konzern Siemens Energy in den Fokus des Anlegerinteresses, da das Unternehmen mehr Garantien benötigte, um größere Aufträge abwickeln zu können. In einer Stellungnahme bestätigte Siemens Energy dies inzwischen. Vorab hatte die Wirtschaftswoche bereits darüber berichtet. Laut Siemens Energy führt das „starke Wachstum des Auftragseingangs insbesondere bei den ehemaligen Gas and Power-Geschäftseinheiten zu einem steigenden Bedarf an Garantien für laufende Projekte.“ Verschiedene Maßnahmen zur Stärkung der Siemens Energy-Bilanz sowie Vorgespräche mit Partnerbanken und der Bundesregierung liefen. Vor allem letzteres sorgt bei Anlegern für Sorgenfalten. Der defizitäre Energietechnikkonzern braucht vom Bund Milliardenbürgschaften, um Großprojekte nicht platzen zu lassen. In Zahlen: Siemens Energy wirbt wohl um Bürgschaften von bis zu 15 Milliarden Euro. Für die erste Tranche in Höhe von zehn Milliarden soll der Bund zu 80 Prozent bürgen, den Rest übernehmen – so der Plan – Banken. Die zweite Tranche über fünf Milliarden Euro soll der Mutterkonzern Siemens garantieren, was aber nicht als sicher gilt. Im Gegenteil: Siemens ziert sich und will sich nicht „in die Pflicht nehmen lassen.“

Die Finanzierungsprobleme und die auch ansonsten eher mäßigen Zahlen sorgten dafür, dass der Kurs von Siemens Energy in den letzten Tag regelrecht abstürzte und auf einem Allzeittief von deutlich unter 7,00 Euro landete. Grund für einen Kauf der günstigeren Papiere gibt es derzeit auch nicht, was den Kursrutsch noch beschleunigt.

Rheinmetall überzeugt mit guten Quartalszahlen

Kriegs- und Krisenzeiten sind Zeiten, in denen Rüstungskonzerne gute Zahlen vorlegen. Legen wir diesen etwas zynischen Blick ab, sind die jüngsten Daten von Rheinmetall wirklich mehr als überzeugend. Der Konzern verkündete jetzt die Ergebnisse zum 3. Quartal, die einen Umsatz von ca. 1,758 Milliarden Euro beinhalteten. Laut den vorläufigen Angaben zum 25. Oktober kletterte das operative Ergebnis zudem auf 191 Millionen Euro (117 Millionen Euro im Vorjahr) – ein Resultat, das deutlich über den Erwartungen vieler Analysten lag. Die operative Ergebnismarge kletterte auf 10,9 Prozent. Für das Gesamtjahr 2023 liegen die Prognosen unverändert bei einem Umsatz zwischen 7,4 und 7,6 Milliarden Euro – eine Milliarde Euro über dem Jahr 2022.

Kurstechnisch gab das Ergebnis dem Rüstungskonzern einen weiteren Schub auf zuletzt 272,80 Euro pro Aktie (+2,9 Prozent; Stand: 26. Oktober 2023).

Jetzt Aktiensparpläne vergleichen

CL-Hoffnung für BVB-Anleger

Der Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund hat durch ein 1:0 bei Newcastle seine Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale der Champions League gewahrt. Das freut den deutschen Sportfan und Anleger des börsennotierten Vereins. Dessen Aktienkurs der Borussia Dortmund GmbH & Co KGaA erhöhte sich danach um fast drei Prozent. Mit einem Verbleib in der Spielklasse sind hohe Prämien verbunden. So sichert sich jeder Club, der die KO-Phase erreicht, zusätzliche Einnahmen von 9,6 Millionen Euro. Darüber hinaus sind bereits 15,6 Millionen als Startgeld sowie 2,8 Millionen pro Sieg in der Gruppenphase drin. Für ein Remis gibt es immerhin noch 930.000 Euro.

Bevor Anleger Höhenflüge bekommen: Das Papier kostet momentan rund 3,70 Euro und ist eher für Fans geeignet, was wir anderenorts bereits ausgeführt haben.

Weiterführende Links und Quellen:

Ad hoc: Siemens Energy kommentiert Medienberichte
Rheinmetall Quartalszahlen
Börsennews: Erfolg in Champions-League

Zuletzt aktualisiert am 26.10.2023