PIXIT: Robo-Advisor der Targobank startet

Freitag den 11.01.2019 - Abgelegt unter: Brokernews

Anleger können ab sofort die Online-Vermögensverwaltung der Targobank nutzen. Der Robo-Advisor trägt den Namen PIXIT und ermöglicht die Investition in ein Portfolio aus ETFs, das anschließend von der Targobank verwaltet wird. PIXIT ist eine Whitelabel-Lösung, die auf der Technologie des Münchner Robo-Advisors Scalable Capital basiert.

Einmalanlage ab 5.000 Euro, Sparplan ab 100 Euro im Monat

Anleger können die Dienste von PIXIT ab 5.000 Euro Einmalanlage nutzen. Alternativ lässt sich ein Sparplan mit einer Rate von 100 Euro im Monat einrichten. Beide Optionen lassen sich auch kombinieren. Damit ist die Einstiegshürde halb so hoch wie bei Scalable Capital, das eine Mindesteinzahlung von 10.000 Euro verlangt.

Dafür sind die Kosten bei PIXIT höher als beim Technologielieferanten aus München. Das Gebührenmodell ist gestaffelt. Anleger zahlen:

  • 0,99 % p.a. des Anlagevolumen bei Anlagensummen bis 25.000 Euro
  • 0,90 % p.a. des Anlagevolumen bei Anlagensummen ab 25.000 Euro
  • 0,80 % p.a. des Anlagevolumen bei Anlagensummen ab 50.000 Euro

Hinzu kommen ETF-Kosten von 0,18 % p.a. Zum Vergleich: Bei Scalable Capital zahlen Anleger eine Fixgebühr von 0,75 % p.a. + 0,16 % p.a. ETF-Kosten + 0,05 % p.a. Spread-Kosten. Bei PIXIT gilt demnach, je höher die Anlagesumme, desto günstiger.

Scalable Capital im Test »

Anlagestrategien von Targobank selbst entwickelt

Eine Mindestlaufzeit gibt es bei PIXIT nicht. Um das Risikoprofil zu ermitteln, werden Anleger durch einen Fragebogen geführt, bei dem es unter anderem um die persönlichen Erfahrungen mit dem Wertpapierhandel und die finanzielle Situation geht. Die Anlagestrategien wurden nicht von Scalable Capital übernommen. Es handelt sich um Eigenentwicklungen der Targobank, die hauseigene Marktanalysen mit Produktbewertungen von Scope Analysis verbinden.

Quelle: Targobank

Insgesamt gibt es fünf Anlagestrategien. Sie unterscheiden sich vor allem in der Gewichtung von Aktien und Renten. Bei uns ergaben sich folgende Verhältnisse:

  • Anlagestrategie Substanz: 15 % Aktien, 85 % Renten
  • Anlagestrategie Konservativ: 30% Aktien, 70 % Renten
  • Anlagestrategie Ausgewogen: 45 % Aktien, 55 % Renten
  • Anlagestrategie Ertrag: 25 % Aktien, 75 % Renten
  • Anlagestrategie Wachstum: 95 % Aktien, 5 % Renten

Dem ersten Eindruck nach wirkt die Umsetzung von PIXIT sehr professionell. Scalable Capital bietet mit 23 Anlagestrategien einen deutlich individuelleren Zuschnitt auf das Risikoprofil der Anleger, PIXIT bewegt sich hier aber im Rahmen dessen, was auf dem Markt üblich ist. Mit Gebühren von 0,80 % p.a. bis 0,99 % p.a. zuzüglich ETF-Kosten gehört PIXIT zu den teureren Anbietern.

Robo-Advisor im Echtgeld-Test »


Surftipp: Die besten Online-Broker im Vergleich »

Zuletzt aktualisiert am 15.01.2019