Die Crowdinvesting-Plattform Exporo bietet Immobilien als Wertpapiere

Donnerstag den 4.01.2018 - Abgelegt unter: Brokernews, Crowdinvesting

© BrianAJackson / iStock / Thinkstock

Auf der Crowdinvesting-Plattform Exporo können Anleger ab 2018 in Immobilien in Form von Wertpapieren investieren. Möglich wird dies durch eine KWG-Lizenz (Kreditwesengesetz), welche die Plattform von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erhalten hat. Exporo ist die erste Crowdinvesting-Plattform für Immobilen mit dieser Lizenz.[1]

Vorteile des Immobilieneigentums genießen

Neben dem Crowdinvesting in Immobilien mithilfe von Nachrangdarlehen wird Exporo seinen Kunden in Zukunft auch die Investition in Anleihen-Projekte ermöglichen. Exporo erwirbt die Immobilien und stellt diese „digital segmentiert“ auf seiner Plattform aus. Eine Investition wird ab 1.000 Euro möglich sein. Für Anleger bedeutet das, sie können Teilhaber einer Immobilie werden und langfristig an deren Wert teilhaben.

Das bringt folgende Vorteile mit sich:

  • Quartalsweise Ausschüttungen
  • Teilhabe an der Wertentwicklung
  • Keine zusätzlichen Kosten oder Gebühren
  • Geringe Mindestanlage von nur 1.000 €
  • Besicherung durch Grundschulden
  • Hohe Transparenz
  • Investition in Form eines Wertpapiers
  • Kein Aufwand[2]

Der Investitionsprozess wird einfach gehalten

Die Investition in Anleihen-Projekte soll dabei ähnlich einfach sein wie die Investition über Nachrangdarlehen. Sie kann komplett online getätigt werden. Die Anleger registrieren sich zunächst auf der Homepage von Exporo, wählen anschließend ein Projekt aus, eröffnen im dritten Schritt über Exporo kostenfrei ein Depot und investieren im letzten Schritt in das ausgewählte Projekt. Einmalig ist zudem ein PostIdent-Verfahren notwendig.

Exporo bietet außerdem einen „Rundum-Sorglos-Service“, der von der Prüfung, über den Ankauf bis zum Assetmanagement der Immobilie reicht:

Quelle: Exporo

Wer steckt hinter Exporo?

Exporo wurde 2013 gegründet. Verantwortlich dafür zeichneten sich Dr. Björn Maronde, Simon Brunke, Tim Butecke und Julian Oertzen gegründet. Im Dezember 2014 lief die erste Projektfinanzierung an. Seither wurden über 50 Projekte erfolgreich finanziert. Exporo ist Marktführer im Bereich Crowdinvesting in Immobilien. 2016 wurden 21 Millionen Euro über die Plattform in Immobilien-Projekte investiert.

Update 16.01.2018: Exporo startet erstes Anleihen-Projekt „Mitten in Hannover“

Am 16.01.2018 startete das erste Anleihen-Projekt „Mitten in Hannover“. Anleger investieren in vier Wohnimmobilien in Hannover. Es gibt vierteljährliche Ausschüttungen aus den laufenden Mieteinnahmen und eine Beteiligung an der Wertentwicklung. Die Anleihe läuft zehn Jahre. Exporo gibt an, einen Zweitmarkt für den Handel einrichten zu wollen.

Weitere Informationen zur Investition in Anleihen-Projekte über Exporo erhalten Anleger unter folgendem Link:


Weiterführende Links

[1] Dejure.org – Kreditwesengesetz

[2] Exporo – Betongold war noch nie so leicht