FXFlat – Test und Erfahrungen

FXFlat gehört zur 1997 gegründeten FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH mit Hauptsitz in Ratingen. Ursprünglich war der Broker auf den Handel mit CFD und Forex spezialisiert. Inzwischen lassen sich über das „Trader Workstation Konto“ (TDW) auch direkt in Aktien, ETFs und andere Wertpapiere investieren. Für das TDW tritt FXFlat als Introducing Broker von Interactive Brokers auf. Die FXFlat Wertpapierhandelsbank wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert.

Zum wiederholten Mal triumphiert FXFlat bei der „Wahl zum Onlie-Broker des Jahres“ in der Kategorie „Forex-Broker“. Der Broker landet auf dem zweiten Platz. Über 125 Währungspaare sprechen für sich. Zusätzlich schafft es FXFlat in der Kategorie „CFD-Broker“ aufs Treppchen. Hier reicht es dank der Stimmen der Kunden und der Redaktion für den dritten Platz. Besonders überzeugen konnte die große Auswahl von über 8.000 Basiswerten. 

Weitere Auszeichnungen finden Sie hier »

Kurzcheck – Alle Vorteile von FXFlat auf einen Blick

Vorteile

Vorteile Online-Broker (Trader Workstation Konto) Vorteile CFD- und Forex-Broker (MetaTrader Konto)
Stand: 03/2021
  • Direkte Investition in Aktien, ETFs, Anleihen und andere Wertpapiere
  • Handeln Sie DE-Aktien ab 1,90 €, US-Aktien ab 0,01 $
  • 135 Handelsplätze weltweit
  • 100 Orderarten
  • Auch der Handel mit CFDs, Forex, Optionen und Futures möglich

Anmerkungen:

  • Ersteinlage ab 2.000 Euro
  • Wertpapiere sind über die irische ICCL geschützt
  • Eröffnung eines Firmenkontos möglich
  • Seit 1997 Erfahrung in der Vermögensverwaltung
  • Rund 300 CFDs handelbar
  • DAX ab 0,9 Punkt Spread
  • EUR/USD ab 0,8 PIPS
  • Kostenlose Webinare & Seminare
  • Demokonto
  • Deutscher Support
  • Regulierung durch BaFin & FCA (über britischen Partner-Broker)
  • Kostenlose Ein- und Auszahlungen
  • Neu: Futures & Optionen traden ab 0,90 Euro inkl. aller Börsengebühren
Mehr über den Online-Broker (Trader Workstation Konto) erfahren Mehr über den CFD- und Forex-Broker (MetaTrader Konto) erfahren

Jetzt Konto bei FXFlat eröffnen! >>

Der Online-Broker FXFlat (Trader Workstation Konto) im Test

Welche Kosten und Gebühren fallen bei FXFlat (Trader Workstation Konto) an?

(3,7 von 5 Sternen )

Es gibt keine Depotführungsgebühr, jedoch eine Mindest-Ersteinlage und Inaktivitätsgebühren

Um ein Trader Workstation Konto bei FXFlat eröffnen zu können, ist eine Ersteinlage von mindestens 2.000 Euro erforderlich. Entscheiden sich Anleger für das Portfolio-Marginkonto sind es 110.000 Euro Mindesteinlage.

Eine Depotführungsgebühr gibt es bei FXFlat nicht. Auch bei der Eröffnung des Kontos entstehen keine Gebühren.

Allerdings berechnet FXFlat eine Inaktivitätsgebühr von 1,00 Euro im Monat. Diese wird fällig:

  • Wenn das Depotvolumen am letzten Tag des Monats weniger 1.000 Euro beträgt
  • Und keine Trades durchgeführt wurden

FXFlat bietet Anlegern günstige Ordergebühren

Die Ordergebühren stellen sich in unserem Test als günstig heraus. So verlangt FXFlat für eine Order über Xetra 0,09 Prozent des Ordervolumens, mind. 3,90 Euro, max. 89,00 Euro. Beim Handel über die Börse Frankfurt oder die Börse Stuttgart kommen Spezialistengebühren hinzu.

Beim Handel an US-Börsen beträgt die Gebühr 1 ¢ pro Aktie, mind. 1,90 US-Dollar, max. 1,0 Prozent des Ordervolumens zzgl. Börsen-, Clearing- und Transaktionsgebühren bei OTC/Pink.

Kostenfrei sind außerdem:

  • Taggleiche Teilausführungen
  • Einzahlungen
  • Eine Auszahlung im Monat

Ab der zweiten Auszahlung im Monat (per SEPA-Überweisung) wird eine Gebühr von 1,00 Euro je Auszahlung berechnet.

Günstig Wertpapiere handeln bei FXFlat! >>

Welche Produkte hat FXFlat (Trader Workstation Konto) im Angebot?

(3,8 von 5 Sternen )

Das Angebot umfasst Aktien, ETFs, Anleihen und andere Wertpapiere

Das Trader Workstation Konto ermöglich Anlegern den Handel mit:

  • Aktien
  • ETFs
  • No-Load-Fonds
  • Anleihen
  • Optionen
  • Futures
  • Spot Forex
  • Metalle
  • CFDs

Dabei stehen Aktien aus 26 Ländern zur Auswahl. Der Aktienhandel ist an 100 Märkten möglich.

Keine Sparpläne im Angebot

Ein Sparplan-Angebot gibt es derzeit hingegen nicht. Es sind lediglich Einmalinvestitionen möglich. Ob eine Sparplan-Funktion zu einem späteren Zeitpunkt kommt, ist unklar.

Handel an 135 Börsen weltweit

Der Handel ist an 135 Börsen weltweit möglich. Darunter befinden sich u.a. die Börsen Xetra, Frankfurt, Stuttgart, ChiX/BATS, Tradegate und Turquoise DE. Hinzu kommen Börsen in den USA, Japan, Frankreich, Spanien und mehr. Für den Handel mit Futures stehen 30 Börsen zur Verfügung.

Es gibt drei Kontotypen

Das Trader Workstation Konto wird in drei Kontotypen angeboten. Es handelt sich um das Cash-Konto, das Reg-T-Marginkonto und Portfolio-Marginkonto. Sie unterscheiden sich unter anderem in der Höhe der Ersteinlage sowie den handelbaren Werten. Hier die Details:

 

Aktien, ETFs und mehr – zu FXFlat! >>

Welche Leistungen bietet FXFlat (Trader Workstation Konto)?

(4,5 von 5 Sternen )

Anleger können auf 100 Ordertypen zurückgreifen

Die Auswahl an Ordertypen ist ausgesprochen umfangreich. Anleger können auf 100 Ordertypen zurückgreifen. Darunter befinden sich unter anderem: Bracket, Discretionary, Good Till Date/Time, Limit, Market, Stop, Stop Limit, Limit On Close, Market On Close, Trailing Stop, Trailing Stop Limit.

Apps für den mobilen Handel stehen zur Verfügung

Die Trader Workstation steht auch als App für Android und iOS zur Verfügung. Diese ermöglicht den Handel auch von unterwegs. Es können alle Positionen eingesehen, Orders aufgegeben und bspw. ein E-Mail-Preisalarm eingerichtet werden.

Wenige Research-Möglichkeiten auf der Homepage, dafür Echtzeit-Charts in der Handelsplattform

Die Research-Möglichkeiten auf der Homepage selbst sind wenig umfangreich. Zwar finden Anleger Webinare, mit denen sie sich weiterbilden können, die Wertpapiersuche auf der Homepage ist jedoch rudimentär und kein Vergleich zu anderen Online-Brokern. Dafür punktet die Handelsplattform selbst unter anderem mit Realtime-Charts und Realtime-Kursen.

Handeln mit der Trader Workstation bei FXFlat! >>

Wie gut ist der Service von FXFlat (Trader Workstation Konto)? Wie sicher ist Ihr Geld?

(4,7 von 5 Sternen )

Der Kundenservice von FXFlat ist an fünf Tagen die Woche rund um die Uhr erreichbar

Die Servicehotline von FXFlat ist deutschsprachig und kostenfrei. Sie lässt sich von Montag bis Freitag rund um die Uhr erreichen. Neben der Hotline gibt es ein Kontaktformular, eine E-Mail-Adresse sowie einen Live-Chat. Vorbildlich ist zudem der Rückruf-Service.

Regulierung durch die deutsche BaFin

Die FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH hat ihren Sitz in Ratingen, Deutschland. Sie wird durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Es liegen unter anderem Erlaubnisse zur Anlageverwaltung, dem Eigenhandel, dem Finanzkommissiongeschäft und der Finanzportfolioverwaltung vor.

Beim Trader Workstation Konto tritt FXFlat allerdings nur als Vermittler für Interactive Broker auf. Die Interactive Brokers Group, Inc hat ihren Hauptsitz in Greenwich, Connecticut. Das Unternehmen ist weltweit tätig, beschäftigt über 1.850 Mitarbeiter und verfügt über ein Eigenkapital von 8,5 Mrd. US-Dollar (Stand: 2021). Interactive Broker steht unter der Aufsicht von SEC, FINRA, NYSE, FCA und anderen Aufsichtsbehörden.

Für Anleger aus Europa, die ein Trader Workstation Konto eröffnen, gilt die Einlagensicherung Irlands. Wertpapiere sind über The Investor Compensation Company Ltd (ICCL) gesichert. Der Schutz ist auf 90 Prozent der Forderungen und maximal 20.000 Euro begrenzt.

Jetzt Konto bei FXFlat eröffnen! >>

zum Fazit >>

Der CFD- und Forexbroker FXFlat (MetaTrader Konto) im Test

Welche Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten bietet FXFlat?

Einzahlungen

Einzahlungen bei FXFlat sind via Banküberweisungen oder per PayPal möglich. Unabhängig von der Anzahl der Einzahlungen werden beide Methoden kostenlos angeboten.

Die Mindesteinzahlung für ein Standardkonto bei der Ersteinzahlung beträgt 200 Euro oder den Gegenwert in der jeweiligen Fremdwährung. Anschließend sind Einzahlungen ab 50 Euro möglich. Beim Konto DE fällt keine Inaktivitätsgebühr an.

Auszahlungen

Auszahlungen vom Tradingkonto sind jederzeit via Formular auf das hinterlegte Referenzkonto möglich. Die notwendige Marginanforderung muss dabei auf dem Konto verbleiben. Eine Rücküberweisung dauert normalerweise zwei Bankarbeitstage.

Die Konditionen und Kosten der handelbaren Werte von FXFlat

Wichtiger Hinweis zum CFD-Handel: Die ESMA hat sich auf Maßnahmen gegen CFDs geeinigt. Für Privatpersonen gelten Beschränkungen in Bezug auf den Hebel (max. 30:1) , außerdem eine automatische Verlustbegrenzung, Vermarktungsbeschränkungen und eine verpflichtende Risikowarnung. Die Regeln treten am 1. August 2018 in Kraft und gelten dann zunächst für drei Monate. Mehr erfahren Sie hier.

CFDs auf Indizes

Die Margin-Anforderung liegt bei 5 %, was einem Hebel von 20 entspricht. Index-CFDs werden auf die wichtigsten Börsenindizes in Europa, den USA, Australien und Asien angeboten.

Kosten für den An- und Verkauf entstehen in Höhe der Spreads, die ab 0,8 Punkten in den Haupt-Indizes anfangen.

CFDs auf Einzelaktien und ETFs

Die Margin-Anforderung liegt in der Regel bei 20 %, was einem Hebel von 5 entspricht. Zur Auswahl stehen ca. 440 Aktien-CFDs.

Beim Ankauf von Aktien-CFDs fallen bei FXFlat Handelskosten zwischen 0,09 % des Transaktionsvolumen bzw. 4 Cent pro Aktie an. 

CFDs auf Rohstoffe

Die Margin-Anforderung liegt bei 10 %, was einem Hebel von 10 entspricht. Die Margin-Anforderung für Gold liegt bei 5 %, was einem Hebel von 20 entspricht. Rohstoff-CFDs werden auf die wichtigsten Rohstoffe wie zum Beispiel Gold, Silber oder Öl angeboten.

Kosten für den An- und Verkauf entstehen in Höhe der variablen Spreads.

CFDs auf Zinsen

Die Margin-Anforderung liegt bei 20 %, was einem Hebel von 5 entspricht. Kosten für den An- und Verkauf entstehen in Höhe der variablen Spreads.

Die Konditionen für das Halten von CFD-Overnight-Positionen

Für alle CFD-Positionen, die nicht innerhalb eines Tages eröffnet und geschlossen werden, fallen tägliche Finanzierungsgebühren an. Die Positionen werden mit einer Finanzierungsgebühr auf Basis des Libors (London Interbank Offered Rate) zuzüglich 2,5 % p.a. belastet.

Die Dividendenabrechnung bei FXFlat

Anleger, die Long Positionen halten, erhalten die Dividenden abzüglich 15 % am Tag der Ausschüttung. Anleger, die Short Positionen halten, werden mit der Dividende belastet.

Forex-Trading bei FXFlat

Beim Forex-Trading wird keine Kommission, sondern nur der variable Spread fällig. Die Margin-Anforderung liegt bei maximal 3,3 %, was einem Hebel von 30 entspricht. Kosten für den An- und Verkauf entstehen in Höhe der variablen Spreads.

Insgesamt stehen mehr als 120 Währungspaare zur Auswahl.

Hinweis: Für professionelle Trader gelten andere Hebel. Informationen dazu finden sich auf der Homepage von FXFlat.

Futures & Optionen traden ab 0,90 Euro inkl. aller Börsengebühren

FXFlat bietet ab sofort die Möglichkeit, Futures & Optionen zu handeln. Die Gebühren liegen hier ab 0,90 Euro pro Kontrakt inklusive aller Kosten. Die Marginanforderung für einen Mini-Dax Future beträgt 500 Euro. Aktive Trader erhalten kostenfreie Tick-by-Tick Echtzeit-Marktdaten. Außerdem kann ab sofort der MetaTrader 5 genutzt werden.

Hier geht es zur offiziellen Website von FXFlat >>

Die FXFlat Handelsplattformen im Überblick

Der CFD- und Forex-Handel ist bei FXFlat auf mehreren Plattformen möglich. Folgende drei Handelsplattformen werden angeboten:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • AgenaTrader

Es stehen die brokerübergreifenden Handelsplattformen MetaTrader 4 und 5 zur Verfügung. Der MetaTrader gehört zu den beliebtesten Trading-Plattformen für den CFD- und Forex-Handel. Die Besonderheit des MetaTraders besteht in der Möglichkeit automatisierte Handelssysteme zu nutzen.

Außerdem bietet FXFlat den AgenaTrade.

Wer CFDs und Forex nicht über eine lokal installierte Software handeln möchte, kann auf den WebTrader zurückgreifen. Die Handelsplattform bietet dieselben Fähigkeiten und Funktionen und ist online von jedem Computer weltweit erreichbar. 

Für mobilen CFD- und Forex-Handel auf Smartphones und Tablets werden Apps für iPhone, iPad und Android Geräte angeboten. Neben dem Handel können Realtime Marktdaten, Kurse und Charts abgerufen werden.

Bietet FXFlat ein Demokonto an?

FXFlat stellt interessierten Tradern ein kostenloses Demokonto für einen Monat zur Verfügung. Dabei kann zwischen allen Handelsplattformen gewählt werden. Parallel dazu stehen der WebTrader sowie der MobileTrader zur freien Verfügung.

Kunden, die bereits ein Livekonto führen, steht ein dauerhaftes Demokonto kostenfrei zur Verfügung.

FXFlat - jetzt Konto eröffnen >>

Ist der Broker FXFlat seriös?

FXFlat ist eine Marke der FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH aus Ratingen. Das Unternehmen wurde 1997 als Vermögensverwaltungs- und Beratungsgesellschaft gegründet und kann somit auf fast 30 Jahre Markterfahrung zurück blicken.

Der CFD- und Forexhandel von FXFlat wird ausschließlich im Rahmen der so genannten Anlage- und Abschlussvermittlung für GFT Markets, eine Marke der Gain Capital Forex.com UK Limited, angeboten. Seit 2007 arbeitet FXFlat mit dem britischen Partner zusammen. Die Gain Group ist einer der führenden Forex-Anbieter weltweit mit Kunden aus über 140 Ländern.

Für Kunden, deren Konto bei GFT Markets geführt wird, gilt die britische Einlagensicherung. Alle Einlagen sind durch den britischen Einlagensicherungsfonds FSCS bis zu einer Summe von 50.000 GBP je Kunden abgesichert. Die Kundeneinlagen werden streng getrennt von den unternehmenseigenen Konten von GFT Markets auf einem Konto bei der Barclays Bank verwaltet. Die Prüfung und Regulierung des Unternehmens erfolgt durch die britische Finanzaufsicht FCA.

Bei einer Kontoeröffnung bei der deutschen FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH greift die deutsche Finanzaufsicht. Kundeneinlagen sind bis zu 20.000 Euro abgesichert. Das Unternehmen wird  von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin beaufsichtigt und reguliert.

Aufgrund der doppelten Regulierung durch die BaFin und FCA sowie der der Zugehörigkeit des britischen Partnerbrokers der internationalen Gain Capital Gruppe kann von einem seriösen Anbieter ausgegangen werden.

Welches Sicherungssystem bietet FXFlat an?

Folgendes Sicherungssystem bietet Ihnen FXFlat, um Sie vor hohen Verlusten zu schützen:

  • Keine Nachschusspflicht: FXFlat hält sich an die Vorgaben der BaFin. Seit dem 10.08.2017 gibt es keine Nachschusspflicht mehr. Trader können nicht mehr Kapital verlieren, als sie eingesetzt haben.
  • Einen garantierten Stop-Loss gibt es nicht.

Hinweis: Die BaFin hat am 08.05.2017 eine Allgemeinverfügung erlassen, die CFDs mit Nachschusspflicht verbietet. CFD-Brokern wurde 3 Monate Zeit gegeben, um die Vorgaben umzusetzen. Das Verbot gilt seit dem 10.08.2017.

Welche Weiterbildungen werden von FXFlat angeboten?

FXFlat bietet ein umfangreiches Weiterbildungsangebot. Es werden Webinare sowie Seminare zu den Themen Plattform Training, Orderarten, Trading Strategien und Moneymanagement angeboten.

Auf verschiedenen Börsenveranstaltungen werden von FXFlat Live-Trading-Events angeboten.

Fazit zu FXFlat

(4,2 von 5 Sternen )

Fazit zum FXFlat Trader Workstation Konto

Über das Trader Workstation Konto bietet FXFlat seit 2021 auch den Handel mit Aktien, ETFs, Anleihen und anderen Wertpapieren an. Damit wird aus dem einstigen CFD- und Forex-Broker ein vollwertiger Online-Broker (wobei auch CFD und Forex weiterhin gehandelt werden können). Die Gebühren etwa beim Handel über Xetra erweisen sich als außerordentlich günstig. Die Handelsplattform punktet zudem mit einer App für den Handel von unterwegs und Echtzeit-Charts. Schade hingegen ist, dass keine Sparpläne eingerichtet werden können. Außerdem muss die Ersteinlage mindestens 2.000 Euro betragen. Damit eignet sich FXFlat derzeit vor allem für fortgeschrittene Anleger auf der Suche nach günstigen Handelsgebühren.

Jetzt Konto bei FXFlat eröffnen! >>

Fazit zu FXFlat MetaTrader Konto

Das Angebot von FXFlat für den CFD- und Forexhandel überzeugt in vielen Punkten. Positiv zu erwähnen sind die handverlesene Auswahl an handelbaren Werten, das umfangreiche Weiterbildungsangebot, eine geringe Mindesteinzahlung sowie die kostenlosen Ein- und Auszahlungen.

Des Weiteren handelt es sich um einen Broker mit einem deutschen Hauptsitz, was eine Regulierung durch die BaFin bedingt und gleichzeitig einen erstklassigen deutschen Kundensupport garantiert.

Das Angebot von FXFlat ist für Einsteiger sowie Fortgeschrittene geeignet.

Jetzt Trading mit FXFlat starten! >>


Risikohinweis CFD- und Forex-Handel

Der Handel mit Devisen und CFDs ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust Ihrer gesamten Kapitaleinlage führen. Zwischen 74% und 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld! Möglicherweise gibt es Kontoarten, bei denen Verluste das eingesetzte Kapital übersteigen können. Der gehebelte Handel mit CFD und Forex ist eventuell nicht für Sie geeignet! Informieren Sie sich darum ausführlich, wie der CFD- und Forexhandel funktioniert. Sie sollten keine Gelder einsetzen, deren Verlust Sie im schlimmsten Fall nicht verkraften könnten. Stellen Sie sicher, dass Sie alle mit dem CFD- und Forexhandel verbundenen Risiken verstanden haben. Der Inhalt dieser Webseite darf NICHT als Anlageberatung missverstanden werden! Wir empfehlen, sofern notwendig, sich von unabhängiger Stelle beraten zu lassen.


FXFlat Auszeichnungen

FXFlat wurde mit einer Reihe von Preisen ausgezeichnet. Unter anderem vergab €uro am Sonntag im CFD-Broker-Test 2017 die Gesamtwertung „sehr gut“. Bei der „Wahl zum Online-Broker des Jahres“ von Brokervergleich.de war FXFlat 2016 und 2017 sowohl in der Kategorie „Forex-Broker“ als auch in der Kategorie „CFD-Broker“ siegreich.

FXFlat bei der Wahl zum Online-Broker 2017

 

Auszeichnungen 2016

Forex-Broker des Jahres 2. PlatzCFD-Broker des Jahres 2. Platz

 

Auswertung der Kundenabstimmung

Im Rahmen der jährlichewn Brokerwahl haben Kunden die Möglichkeit, ihren Online-Broker zu bewerten. Sie vergeben einen bis fünf Sterne in den Kategorien „Gebühren“, „Angebot“, „Leistungen“ und „Service & Sicherheit“. Das sind die Ergebnisse der Kundenabstimmung 2019:


Erfahrungen und Bewertungen

Gesamtbewertung

  • Gebühren: 4,58
  • Service: 4,79
  • Angebot: 4,53
  • Leistungen: 4,53

Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte

dergrosse vom 22.07.2019
  • Gebühren: 4,00
  • Service: 5,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 5,00
Sehr guter und auch fairer Broker. Sicher gibt es Broker die etwas günstiger sind, hier passt aber das Gesamtpaket Preis/Leistung, kostenloser Stereotrader!
charles vom 22.07.2019
  • Gebühren: 5,00
  • Service: 5,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 5,00
unkomplizierte Kontoeröffnung, Broker in Deutschland, Stereotrader inclusive. und bester Kundenservice
Frank Böhme vom 22.07.2019
  • Gebühren: 5,00
  • Service: 5,00
  • Angebot: 4,00
  • Leistungen: 5,00
Bisher sehr positive Erfahrungen mit FXFLAT. Hätte nur in meinem Fall gern mehr handelbare Produkte (mehr Aktien CFD und CFD auf Rohstoffe), wer nur Indizes und Forex handelt findet allerdings genügend Auswahl.

...hier mehr Bewertungen laden

Ihre Erfahrungen mit FXFlat

Bild von einer Amazongeschenkgutscheinschachtel

Schreiben Sie uns, welche Erfahrungen Sie mit dem Anbieter gemacht haben. Jeder Erfahrungsbericht, der von uns veröffentlicht wird, nimmt an der monatlichen Verlosung von drei Amazon-Gutscheinen im Wert von jeweils 50 Euro teil. Wichtig: schreiben Sie ehrlich und begründen Sie eventuell geäußerte Kritik sachlich. So können andere Leser einen besseren Eindruck Ihrer Erfahrungen mit dem Anbieter bekommen. Für Ihre Bewertung vergeben Sie bitte Sterne von 1 (mangelhaft) bis 5 (sehr gut).

Erfahrungen zum Anbieter

X

Aktuelle Neukunden-Angebote im Überblick

AngebotBonus
NeukundenangebotDE-Aktien ab 1,90 EUR, US-Aktien ab 0,01 USD. Futures & Optionen ab 0,90 EURZum Neukundenangebot »