Robo-Advisors etablieren sich – Whitebox kooperiert mit VW

Dienstag den 26.09.2017 - Abgelegt unter: Brokernews, RoboAdvice
Salome Preiswerk, Whitebox

Salome Preiswerk, Gründerin von Whitebox

Robo-Advisors setzen sich mehr und mehr auf dem Markt durch. Nun hat auch Whitebox den nächsten Schritt gemacht. Der Robo-Advisor kooperiert mit dem VW-Konzern. 1,3 Millionen Kunden der Volkswagen Bank sowie sämtliche Mitarbeiter des VW-Konzerns können künftig die Dienste von Whitebox nutzen.

Bekanntheitsschub für Whitebox

Whitebox ist nicht der erste Robo-Advisor, der mit einem großen Konzern kooperiert. So hatte Scalable Capital im Januar 2017 bekanntgegeben, mit dem Siemens-Konzern zusammenzuarbeiten. Erik Podzuweit, Geschäftsführer von Scalable Capital, kommentierte damals: „Als Technologie-Startup freuen wir uns sehr über das Vertrauen, das uns Siemens Private Finance entgegenbringt. Gemeinsam haben wir nun die Chance, die Siemens-Mitarbeiter über die Vorteile einer digitalen Vermögensverwaltung zu informieren.“

Eine Kooperation mit einem großen Konzern bringt viel Aufmerksamkeit mit sich. Es ist davon auszugehen, dass Whitebox dank der Zusammenarbeit nicht nur bei den Mitarbeitern des VW-Konzerns neue Kunden finden, sondern die Bekanntheit des Robo-Advisors auch darüber hinaus steigen wird.

Whitebox seit Anfang 2016 erfolgreich auf dem Markt aktiv

Whitebox hat seinen Sitz in Weil am Rhein. Seit Anfang 2016 können Kunden dort Geld anlegen. Eine Reihe von Fragen helfen dabei, eine passende Anlagestrategie zu finden. Anschließend investiert Whitebox das Vermögen in ein ETF-Portfolio. Dieses wird automatisiert überwacht und im Sinne des Kunden verwaltet. Im ersten Jahr konnten Anleger mit Whitebox-Portfolien bis zu 19,6 % Rendite machen. Auch bei der Wahl zum Online-Broker des Jahres 2016 auf Brokervergleich.de überzeugte der Robo-Advisor und sicherte sich den 3. Platz in der Sonderkategorie Robo-Advice.