comdirect bald mit eigenem RoboAdvisor

Donnerstag den 13.04.2017 - Abgelegt unter: Brokernews, RoboAdvice

© shironosov / iStock / Thinkstock

Der Markt der RoboAdvisors wächst und gedeiht. Jetzt will auch die comdirect ein Stück des Kuchens abhaben. Noch im ersten Halbjahr 2017 will die Direktbank-Tochter der Commerzbank mit einem eigenen RoboAdvisor an den Start gehen. Über die Konditionen ist noch nichts bekannt.

Update: Der RoboAdvisor der comdirect startete am 18.05.2017. Mehr dazu hier.

Vollständig digitales Angebot

Jan-Enno Einfeld, der Leiter Investing bei der comdirect, hat im Rahmen der Veranstaltung „Between the Towers“ über das Thema RoboAdvice gesprochen. Unter anderem sagte er, dass die comdirect an einem RoboAdvisor arbeite, den Kunden noch im ersten Halbjahr 2017 werden nutzen können.[1]

Die comdirect bietet derzeit bereits einen Service, der sich AnlageAssistent nennt (früher Bessere Geldanlage). Anleger, die den Service nutzen, machen Angaben zur Anlagesumme, Anlagedauer und Risikobereitschaft. Im Anschluss erhalten sie einen Vorschlag für ein Musterportfolio bestehend aus ETFs und/oder aktiv gemanagten Fonds. Diesen Vorschlag können die Anleger dann selbst in ihrem Depot umsetzen.

Wie stark das neue Angebot der comdirect digitalen Vermögensverwaltern wie Scalable Capital, Whitebox oder vaamo ähneln wird, ist noch nicht bekannt.

Automatisierte Anlageberatung im Trend

Die Zahl der RoboAdvisors nimmt stetig zu. Ebenso das Vermögen, das sie verwalten. Scalable Capital gab kürzlich bekannt, nach nur etwas mehr als einem Jahr über 200 Millionen Euro an Vermögen zu verwalten.

RoboAdvisors sind Online-Vermögensverwaltungen, die das Kapital der Kunden mithilfe von Algorithmen und wissenschaftlichen Theorien managen. Je nach Risikobereitschaft gibt es meist unterschiedliche Risikostufen. Ist das Kapital einmal in ein Portfolio investiert, wird dieses kontinuierlich überwacht. Bei Abweichungen wird das Portfolio wieder auf Kurs gebracht. Das kann je nach Anbieter so weit gehen, dass einzelne Werte ausgetauscht werden – und zwar automatisch, ohne das Zutun des Anlegers.

Auf diesen Markt will nun auch die comdirect vorstoßen. Zu den Konditionen des eigenen Angebots sagt Jan-Enno Einfeld in einem Interview mit dem EXtra-Magazin nur: „Aus unserer Sicht ist es gerade für digitales Assetmanagement wichtig, neben preiswerten auch insbesondere transparente Konditionen anzubieten. Dies werden wir auch bei unseren neuen Angeboten, die noch im ersten Halbjahr 2017 erhältlich sein werden, umsetzen.“[2]

Echtgeld-Test der RoboAdvisors

Auf Borkervergleich.de bieten wir den einzigen Echtgeld-Test für RoboAdvisors in Deutschland. Das bedeutet, wir haben echte Konten bei den Anbietern eröffnet und echtes Geld dort angelegt. Wie sich die RoboAdvisors im Performance-Vergleich schlagen, erfahren Sie hier (auch mit den aktuellen Zahlen für das erste Quartal 2017):


Weiterführende Links

[1] Between the Towers – Robo Advice

[2] EXtra-Magazin – Interview