flatex Depot im Test

Der Online Broker flatex wurde 2006 gegründet und ist eine Marke der FinTechgroup AG, einem führenden Unternehmen für Innovationen im Finanzsektor. Mit über 161.000 Kunden gehört die flatex-Gruppe zu den bedeutendsten Online-Brokern in Deutschland und Österreich. flatex hat das Ziel, ein leicht verständliches und faires Angebot im Online Wertpapierhandel zur Verfügung zu stellen.

Online-Broker des Jahres 2016flatex gewinnt die Wahl zum Online-Broker 2016. Auf Grundlage der Erfahrungen und Bewertungen der Kunden sowie des von der Fachredaktion durchgeführten Brokertests mit knapp 250 Vergleichskriterien wurde flatex überdurchschnittlich gut bewertet. Vor allem die günstigen Gebühren überzeugen. Auch im Bereich Fonds- und ETFs wurde das Angebot aufgestockt. Spitzenklasse!

Fonds- & ETF-Broker des Jahres 3. PlatzDas zusätzliche Angebot im Bereich Fonds und ETFs sichert flatex auch den dritten Preis in der Kategorie „Fonds- und ETF-Broker“. 1.573 Fonds und 754 ETFs können bespart werden. Pro Ausführung wird ein Fixpreis von nur 0,90 Euro fällig.

Weitere Auszeichnungen finden Sie hier »

 

Kurzcheck: Alle Vor- und Nachteile vom flatex Depot

Vorteile

  • Günstige Gebühren ab 5,00  je Order (zzgl. Börsengebühren)
  • Großes Wertpapierangebot im börslichen Handel
  • 3,90 € Handel: Außerbörslicher Handel für 3,90 bei über 10 Premiumpartnern
  • Zahlreiche sparplanfähige Fonds und ETFs
  • 273 kostenlose ETF-Sparpläne
  • Umfangreiche Börseninformationen

Anmerkungen

  • Kein Depot für Minderjährige

Für wen ist das flatex Depot geeignet

  • für alle Anlegertypen

Welche Kosten und Gebühren fallen bei flatex an?

(4,1 von 5 Sternen )

Einfache Gebührenstruktur und günstige Preise

Der Handel an deutschen Börsen inklusive Xetra kostet für alle handelbaren Wertpapiere günstige 5,00 EUR fix zuzüglich börsenplatzabhängiger Gebühren.

An europäischen Auslandsbörsen wird zu einem Festpreis von 24,90 EUR und an Börsen in den USA und Kanada zu einem Festpreis von 7,90 EUR zuzüglich Börsengebühren je Order gehandelt, unabhängig vom Ordervolumen. Einfach und übersichtlich. Sehr gut.

Im außerbörslichen Direkthandel gilt ein Festpreis von 5,90 EUR. Bei über zehn flatex Premiumpartnern können ausgewählte Zertifikate, Optionsscheine und Fonds im Direkthandel sogar zu 3,90 Euro gehandelt werden.

Über 3.000 Fonds können über die jeweilige Fondsgesellschaft (KAG) gehandelt werden. Der Online-Broker gewährt hier in der Regel 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag und liegt damit auf dem Niveau der meisten anderen Broker. Fonds-Sparpläne kosten günstige 0,90 EUR pro Ausführung.

273 ETFs von dbx/Xtrackers und comstage können im Rahmen von Sparplänen kostenfrei bespart werden. Bei ETFs von anderen Anbietern wie iShares gilt der Standardpreis von 0,90 Euro.

Die Ordererteilung per Telefon kostet zusätzlich 10 EUR, wenn ein Mitarbeiter von flatex den Auftrag entgegen nimmt. Eine Ordererteilung über einen modernen Sprachcomputer ist dagegen kostenfrei.

Flatex hat es sich nach dem Motto „einfach, besser, handeln“ zum Ziel gemacht, ein für Privatanleger leicht verständliches und faires Angebot zur Verfügung zu stellen. Das gelingt im Bereich Kosten und Gebühren überzeugend.

Welche Produkte hat flatex im Angebot?

(3,5 von 5 Sternen )

Der Fokus von flatex liegt auf dem Brokerage Bereich

Folgende Produkte lassen sich über flatex handeln:

  • Aktien,
  • Fonds,
  • ETFs,
  • Anleihen,
  • Optionsscheine und Zertifikate
  • CFDs sowie
  • Forex.

Bei den Fonds- und ETF-Sparplänen hat flatex aufgerüstet

Nachdem anfänglich nur eine geringe Anzahl von Fonds- und ETF-Sparplänen angeboten wurden, hat flatex nachgelegt. Inzwischen kann für 1.500 Fonds und 754 ETFs ein Sparplan eingerichtet werden. 273 ETFs können sogar kostenfrei bespart werden.

flatex bietet den Zugang zu internationalen Börsen in Europa und Nordamerika

Neben den deutschen Börsenplätzen sowie dem außerbörslichen Handel stehen europäische Börsenplätze in Belgien, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweiz, und nordamerikanische Börsenplätze in den USA und Kanada für den direkten Handel zur Verfügung.

Im Gegensatz zu anderen Online-Brokern bietet flatex keine klassischen Banking Produkte wie Girokonto oder Finanzierungen an. Seit Januar 2016 ist es jedoch möglich aus dem bestehenden Depot heraus Geld in Tages- und Fesgeldkonten aus dem Portfolio von ZINSPILOT anzulegen. 

Welche Leistungen bietet flatex?

(4,2 von 5 Sternen )

Flatex bietet seinen Kunden ein umfangreiches Leistungsangebot

Der Online-Broker bietet im Rahmen des Depots neben einer Reihe von verschiedenen Standard-Orderarten viele zusätzliche Möglichkeiten. Dazu zählen neben den üblichen Limit beziehungsweise Stop-Orderarten etwa die Trailing Stop und OCO-Order sowie diverse Orderzusätze. Insgesamt stehen dem Trader rund 40 Orderarten zur Verfügung. Das ist beeindruckend und weit überdurchschnittlich im Vergleich.

Kunden erhalten bei Depoteröffnung automatisch ein Frei-Kontingent von 50 Realtime-Kursen. Monatlich gibt es zudem eine Gutschrift von 25 Realtime-Kursen sowie weitere 10 Stück mit jeder ausgeführten Wertpapierorder. Über den Freibestand hinausgehende Kursabfragen kosten günstige 0,01 EUR je Abfrage.

Umfangreiche mobile Nutzung des flatex-Angebotes

Über die mobile Webfiliale ist der Wertpapierhandel von unterwegs jederzeit möglich. Das Gute: Es ist keine spezielle App notwendig, die komplette Seite ist mobil erreichbar und damit für jedes Smartphone geeignet.

Research Möglichkeiten zahlreich vorhanden

Die browserbasierte Trading-Desk Plattform bietet Nachrichten, Live-Charts, Realtime-Kurse, Chartsignale und Mustererkennung sowie Aktienscans und Strategien. Fest integriert ist auch ein fundamentales Research zu Anlagetrends. Je nach gewünschtem Umfang sind Funktionen des Trading-Desks kostenpflichtig.

Als Service offeriert  flatex verschiedene Newsletter. So bringen die flatex Morning News auf Wunsch komprimiert einen täglichen Markteinblick.

Wie gut ist der Service von flatex? Wie sicher ist Ihr Geld?

(4,2 von 5 Sternen )

Der Kundenservice von flatex ist an fünf Tagen in der Woche erreichbar

Einen 24/7 Service wie einige andere Broker bietet flatex nicht. Mit dem Kundensupport können Sie Montag bis Freitag von 08.00 Uhr bis 22.00 Uhr telefonisch oder über eine Kontaktformular in Verbindung treten.

Informationen rund um und von flatex finden Interessierte auch auf den Social Media Plattformen von facebook, Twitter, Google+, Youtube und per RSS-Feed.

flatex Akademie

Im Rahmen der flatex Akademie veranstaltet der Online-Broker zahlreiche online Webinare rund um Brokerwissen und Anlagestrategien. Unter dem Stichwort „flatex vor Ort“ bietet der Broker zudem regelmäßig Präsenzveranstaltungen, bei denen erfahrene Referenten und Mitarbeiter für Fragen Rede und Antwort stehen.

Sicheres iTAN-Verfahren fürs Onlinebanking im Depot

Für sichere Transaktionen im Depot setzt flatex auf das iTAN-Verfahren. Mit der iTANCard im praktischen Scheckkartenformat können Kunden Wertpapiere sicher online handeln. Die Eingabe ist auch als Session-TAN möglich, welche dann für die Dauer der jeweils aktuellen Anmeldung gültig ist.

Einlagensicherung

Konto- und depotführende Bank für den Online-Broker flatex und zuständig für die weitere Abwicklung ist die biw AG. Die biw AG hat seitens der BaFin die Erlaubnis zum Betreiben von Bankgeschäften und unterliegt somit den Regularien des Kreditwesengesetzes (KWG). Alle Einlagen auf dem Verrechnungskonto sind seit 1. Januar 2016 über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde im Rahmen der gesetzlichen Einlagensicherung abgesichert.

Bis Ende 2015 war die biw-Bank Mitglied des Bundesverbandes deutscher Banken und hatte Einlagen bis zu einer Höhe von 3,7 Mio. Euro pro Kunde über deren Einlagensicherungsfonds abgesichert. Die Begründung für den Austritt der biw-Bank aus dem Bundesverband deutscher Banken: die Gebühr für die Mitgliedschaft sowie für die erweiterte Einlagensicherung soll gespart werden.

Wer sein Depot bei Flatex führt, sollte also nicht mehr als 100.000 Euro auf dem Verrechnungskonto liegen lassen. Das eigentliche Depot wird von dieser Grenze nicht tangiert, da Aktien, Fonds und andere Wertpapiere nicht unter die Einlagensicherung fallen, sondern als Sondervermögen bei einer dritten Vertragspartei verwahrt werden. Im Falle der Pleite der depotführenden Bank sind alle Wertpapiere (mit Ausnahme der von der Bank selbst herausgegebenen Zertifikate und Schuldverschreibungen) geschützt.

Wie wird flatex insgesamt bewertet?

(4,0 von 5 Sternen )

flatex bietet seinen Kunden eine große Auswahl an Aktien, Fonds, Zertifikaten und Optionsscheinen und vielfältige Handelsmöglichkeiten. Besonders gefallen hat uns neben der leicht verständlichen und günstigen Preisstruktur auch das umfangreiche Angebot an Börseninformationen und Tools von denen gerade aktive Trader stark profitieren. Auch gefällt uns der Dienstleistungs- und Servicegedanke hinter flatex.

Bei den Wertpapiersparplänen hat flatex aufgeholt und bietet inzwischen eine umfangreiche Auswahl für Fonds und ETFs. Ansonsten sind es hier und da nur Nuancen im Angebotsumfang, die im Vergleich zu den großen Allround-Brokern mit Vollbank-Portfolio Punkte kosten.

Dennoch: In unseren Augen ist flatex ein sehr empfehlenswerter Online-Broker, der sich für alle Anleger-Typen eignet und durch seine Kostenstruktur und das Service- und Dienstleistungsangebot aktive Trader begeistern kann.


flatex Auszeichnungen

flatex überzeugte bei der „Wahl zum Online-Broker des Jahres“ von Brokervergleich.de sowohl 2016 als auch 2017. 2016 konnte sich flatex sogar den Titel in der Hauptkategorie sichern.

flatex bei der Wahl zum Online-Broker 2017

 

Auszeichnungen 2016

Online-Broker des Jahres 2016Fonds- & ETF-Broker des Jahres 3. Platz

 

 

Aktuelle Neukunden-Angebote im Überblick

AngebotBonus
Neukundenangebot-Zum Neukundenangebot »