Unabhängige Anlageberatung für Ihr Depot im Vergleich

Finanzprodukte zu verstehen und individuelle Anlageentscheidungen selbständig zu treffen ist nicht immer einfach. Mit einer kompetenten Anlageberatung erhalten Sie professionelle Unterstützung. Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und Ziele werden die richtigen Wertpapiere für Ihr Depot zusammengestellt. Erhalten Sie klare Empfehlungen für Ihr Vermögen und entscheiden Sie selbst, welcher der Empfehlungen Sie letztlich folgen möchten. Welche Anlageberatung sich am besten für Sie eignet, zeigt unser Vergleich:

Broker Mindest Anlagesumme Gebühren p.a. Beratung Beratungstyp  
 
comdirect Logo25.000 €0,60 % p.a.telefonischHonorarberatungZum Broker »
CortalConsors Logo50.000 €0,70 % - 1,00 % p.a.telefonischHonorarberatungZum Broker »

Mit diesen Kriterien finden Sie garantiert die passende Anlageberatung

1. Ab welcher Anlagesumme wird die Beratung angeboten?
Eine Anlageberatung lohnt sich erst ab einer gewissen Mindestanlagesumme. Die Höhe der Mindestanlagesumme variiert von Broker zu Broker.

2. Wie viel kostet die Anlageberatung?
Es gibt unterschiedliche Vergütungsmodelle. In den meisten Fällen wird ein bestimmter Honorarsatz je Stunde bzw. ein prozentualer Betrag vom verwalteten Vermögen berechnet.

3. Wie funktioniert die Anlageberatung?
Die Anlageberatung kann telefonisch oder persönlich erfolgen. Eine weitere Möglichkeit ist die Auswahl von vorgegebenen vermögensverwaltenden Portfolios auf einer Online-Plattform.

4. Was ist der Unterschied zwischen Provisionsberatung und Honorarberatung?
Der wesentliche Unterschied ist die Vergütung. Bei der Honorarberatung erfolgt sie über ein Beratungshonorar, das direkt von Ihnen zu bezahlen ist. Daraus entsteht der wesentliche Vorteil, dass die Beratung von den Produktinteressen getrennt wird. Bei der klassischen Provisionsberatung erhält der Berater dagegen Provisionen für den Vertrieb der Produkte. Er könnte somit geneigt sein, eher provisionsstarke Anlageprodukte zu empfehlen.