publity – Test & Erfahrungen

publity ist ein Finanzinvestor mit Sitz in Leipzig. Das Unternehmen investiert in Gewerbeimmobilien. Es ist seit 17 Jahren auf dem Markt aktiv und hat in dieser Zeit mehr als 528 Immobilien mit Gewinn verkauft.

publity konzentriert sich auf Gewerbeimmobilien in deutschen Ballungszentren, die nach dem „Manage-to-Core“-Ansatz mit geringem Kapitaleinsatz aufgewertet werden können. Für Anleger bietet publity geschlossene Immobilienfonds. Diese werden nicht an der Börse gehandelt und versprechen hohe Erträge. Derzeit kann in den publity Performance Fonds Nr. 8 investiert werden.

Alle Vorteile von publity auf einen Blick

Vorteile

  • Breites Immobilienportfolio
  • Investition in Gewerbeimmobilien in deutschen Ballungszentren
  • Geschlossene Immobilienfonds mit guten Ertragschancen
  • Unabhängig vom Börsenhandel
  • Hohe Sicherheit durch Treuhand und eigenverantwortliche Depotbank
  • Transparente Darstellung
  • Derzeit im Angebot: Der publity Performance Fonds Nr. 8

Anmerkungen

  • Mindestzeichnungsbetrag 10.000 Euro
  • 5 Jahre Laufzeit der Fonds
  • Verkauf von Anteilen an Dritte nur bei entsprechender Nachfrage möglich

Jetzt persönliches Gespräch anfordern »

Was bietet publity?

Echte Immobilien dienen als Grundlage der Immobilienfonds

publity ist ein Finanzinvestor, der in Gewerbeimmobilien in deutschen Ballungszentren investiert. publity wendet folgende Kriterien beim Ankauf von Immobilien an:

  • Es wird Gewerbeobjekte investiert
  • Es werden keine Betreiberimmobilien gekauft
  • Sowohl Gebäude mit einem als auch mit mehreren Mietern werden berücksichtigt
  • Die Objekte sind aus den Segmenten core, core plus und value add
  • Die Gebäude sind zu 0 bis 100 Prozent vermietet
  • publity konzentriert sich auf die 10 besten Standorte Deutschlands
  • Die Immobilie werden ohne Provision erworben
  • Pro Objekt werden zwischen 5 und 100 Millionen Euro investiert

Oft werden die Immobilien direkt von den Banken und unter dem Marktpreis gekauft (Bankenverwertung). Für die Banken ist das Geschäft attraktiv, weil sie dadurch ihre Kreditgeschäfte neu strukturieren können.

publity übernimmt das komplette Assetmanagement der Objekte. Dazu zählen neben dem Ankauf auch die Vermietung, die Betreuung der Mieter, das Facility Management und die Vermarktung.

publity setzt auf den „Manage to Core“-Ansatz. D.h. es wird versucht, die Immobilien günstig einzukaufen, sie technisch aufzuwerten und die Vermietungsquoten sowie die Mietvertragssituation zu verbessern. Die Immobilie soll mit möglichst geringem Kapitaleinsatz aufgewertet werden.

Die Immobilien werden im Schnitt 18 Monate gehalten.

Bis zu 8 % p.a. Rendite mit publity »

Derzeit im Angebot: Der publity Performance Fonds Nr. 8

Anleger können bei publity in die publity Performance Fonds investieren. Diese bauen auf die von publity erworbenen Immobilien, also auf echte Assets. Insgesamt wurden seit 2009 acht alternative Aktienfonds aufgelegt. Es handelt sich um geschlossene Immobilienfonds.

Prognostizierte Auszahlungen bis 2021

Die Fonds sind darauf ausgelegt, Erträge zu erzielen, ohne die Sicherheit jedoch zu vernachlässigen. Derzeit ist der publity Performance Fonds Nr. 8 im Angebot. Die Laufzeit des Fonds beträgt fünf Jahre. Anleger erhalten jährliche Auszahlungen. Die vorausgesagte Rendite liegt bei ca. 8 Prozent p.a.. Der prognostizierte Gesamtmittelrückfluss über die komplette Fondslaufzeit beträgt 152,37 Prozent p.a..

Das Emissionsvolumen des Fonds beläuft sich auf 30 Millionen Euro, wobei eine Erhöhung auf 45 Millionen Euro möglich ist. Die Mindestanlage beträgt 10.000 Euro. Die Emissionsphase läuft noch bis Juni 2017.

Das Portfolio des publity Performance Fonds Nr. 8 besteht unter anderem aus einer Büroimmobilie in der Mollenbachstraße 19 in Stuttgart, die 1990 fertiggestellt wurde und über zahlreiche Tiefgaragen- und Außenstellplätze verfügt.

Außerdem wurde eine Büroimmobilie in der Berner Straße 35 in Frankfurt am Main erworben. Sie wurde 1983 fertiggestellt und in den Jahren 2000 und 2015 umfassend saniert.

Da es sich um einen geschlossenen Immobilienfonds handelt, ist er unabhängig von Börsenbewegungen. Kurzfristige Kursschwankungen werden dadurch vermieden.

In den publity Performance Fonds Nr. 8 investieren »

Wie können Anleger investieren?

Anleger erhalten auf der Homepage von publity wichtige Informationen und können sich außerdem kostenfrei zusätzliches Material zusenden lassen.

Die Details des Investments werden dann telefonisch in einem persönlichen Gespräch geklärt. Dafür können Interessenten einen kostenlosen Rückruf vereinbaren.

Während des Gesprächs wird auch entschieden, ob im Rahmen der Anlage ein neues Depot eröffnet wird. Ebenso wird abgesprochen, ob die Fondsanteile gemeinsam mit anderen eventuell vorhandenen Wertpapieren im Depot angezeigt werden.

Was kostet publity?

publity macht keine Angaben zu den Kosten für Anleger. Die Gebühren werden auf Verhandlungsbasis vereinbart.

Der Mindestanlagebetrag beläuft sich auf 10.000 Euro.

Welche Sicherheiten bietet publity?

Die Investition in einen publity Performance Fonds ist wie die Investition in andere Wertpapiere mit Risiken verbunden. Geschlossene Fonds unterliegen einer weniger strengen Regulierung als offene Fonds. Da sie nicht an der Börse gehandelt werden, gestaltet sich auch ein vorzeitiger Verkauf oft als schwierig. Mehr zu den Risiken und Eigenheiten geschlossener Fonds erfahren Sie in unserem Ratgeber.

publity verfügt über eine Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Bei einer Investition in einen publity Performance Fonds kann es zum Verlust des eingesetzten Kapitals kommen, aber zu keinen Verlusten darüber hinaus.

Um das Risiko für Anleger gering zu halten, unternimmt publity folgende Maßnahmen:

  • Investiert wird in Immobilien in den Top-Standorten Deutschlands
  • publity kann über 17 Jahre Erfahrung vorweisen
  • Es kommt eine Treuhand zum Einsatz
  • Als Verwahrstelle dient die CACEIS Bank Deutschland GmbH
  • Ein externer Dienstleister unterstützt die Due-Diligence-Prüfung (Risikoprüfung)
  • Die Kanzlei CMS Hasche Sigle fertigt unabhängige Legal Due Diligence-Berichte an
  • Die Anlage unterliegt dem deutschen Recht/Gerichtsstand

Darüber hinaus legt publity großen Wert auf Transparenz. Das drückt sich in folgenden Punkten aus:

  • Es ist für Anleger jederzeit nachvollziehbar, was das Anlageziel ist und welche Anlageobjekte es gibt. Das Geschäftsmodell wird klar formuliert.
  • Die Verträge der wesentlichen Vertragspartner werden klar dargestellt und ausführlich beschrieben
  • Ein Treuhandkommandist übernimmt die Treuhandfunktion
  • Die Fondsgeschäftsführung erstattet regelmäßig Bericht
  • Die Jahresabschlüsse werden geprüft
  • Es gibt jährliche Performance-Berichte

Fazit

publity bietet Anlegern die Möglichkeit, ab einem Betrag von 10.000 Euro in geschlossene Immobilienfonds zu investieren. Diese bieten den Vorteil, dass sie nicht von Kursschwankungen der Börsen abhängig sind. Außerdem investieren die Fonds in reale Assets, also echte Immobilien an den Top-Standorten Deutschlands. Ohne Risiko sind natürlich auch diese Fonds nicht zu haben, publity bemüht sich aber um Absicherung und Transparenz. Die Renditeaussichten sind ausgesprochen attraktiv: 8 Prozent p.a. prognostiziert publity. Bis Juni 2017 kann in den publity Performance Fonds Nr. 8 investiert werden.

Jetzt persönliches Gespräch anfordern »


Jetzt bei der Wahl zum "Online-Broker 2019" abstimmen und attraktive Preise, z.B. ein Apple iPad Pro oder iPhone XR gewinnen »