ZEW-Konjunkturerwartungen ziehen im Januar weiter an

Donnerstag den 21.01.2021 - Abgelegt unter: Brokernews

Im Januar 2021 sind die ZEW-Konjunkturerwartungen zum zweiten Mal in Folge gestiegen. Sie liegen nun bei 61,8 Punkten und damit 6,8 Punkte über dem Dezember-Wert. Unsicherheiten in Zusammenhang mit dem Lockdown scheinen sich nicht negativ auf die Stimmung ausgewirkt zu haben.

 Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Die ZEW-Konjunkturerwartungen steigen im Januar auf 61,8 Punkte
  • Es ist der zweite Anstieg in Folge
  • Trotz Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie blicken die Analysten positiv in die Zukunft

ZEW-Konjunkturerwartungen bei 61,8 Punkten

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Jetzt Broker mit ETF-Sparplänen vergleichen »

„Trotz der Unsicherheit über den weiteren Verlauf des Lockdowns hat sich der Konjunkturausblick für die deutsche Wirtschaft leicht verbessert. Die Ergebnisse der Januarumfrage des ZEW-Finanzmarkttests zeigen, dass vor allem die Exporterwartungen deutlich gestiegen sind“, meint ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach, Ph.D.[1]

Auch die Konjunkturerwartungen in der Eurozone stiegen an. Sie lagen im Januar bei 58,3 Punkten. Das ist ein Plus von 3,9 Punkten im Vergleich zum Vormonat.

Angestiegen sind zudem die Inflationserwartungen. Das Plus beträgt 10,9 Punkte für die Eurozone und 18,6 für Deutschland.

Ist das die Trendwende?

Damit setzt sich ein Trend fort, der sich im Dezember schon bei vielen anderen Stimmungsindikatoren beobachten ließ. Während sich im November die Stimmung in der Wirtschaft insgesamt verschlechtert hatte, ging es im Dezember beispielsweise beim ifo Geschäftsklima und dem Einkaufsmanagerindex der deutschen Industrie bergauf. Ausgenommen vom positiven Trend war das Konsumklima.

Bedienhinweis: Einzelne Datenreihen lassen sich durch Klick auf die betreffende Überschrift aus- und wieder einblenden.

Quellen:

Surftipp: Über 20 weitere Konjunkturindikatoren finden Sie hier »

Es wird also spannend zu beobachten sein, ob sich der positive Trend etwa beim ifo Geschäftsklima fortsetzen wird. Zwar hat inzwischen das Impfen gegen das Coronavirus begonnen, doch lief es in Deutschland sehr zögerlich an. Außerdem ist schwer abzuschätzen, wie lange sich der Lockdown noch hinziehen wird. Gut möglich, dass er das gesamte erste Quartal über andauern wird.  

Über die ZEW-Konjunkturerwartungen

Das ZEW ist das Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim. Die ZEW-Konjunkturerwartungen werden monatlich erhoben. Rund 200 Analysten nehmen an der Umfrage teil und schätzen ein, wie sich die Wirtschaft in Deutschland in den nächsten sechs Monaten entwickeln wird.

Neo-Broker im Vergleich »


Weiterführender Link

[1] ZEW – Pressemeldung

Zuletzt aktualisiert am 21.01.2021


Jetzt bei der Wahl zum "Online-Broker 2022" abstimmen und attraktive Preise, z.B. ein Apple iPad Pro oder iPhone 13 gewinnen »