Erreicht der Bitcoin-Kurs bald neue Höhen?

Dienstag den 10.09.2019 - Abgelegt unter: Brokernews

Der Bitcoin-Kurs hängt seit mehr als zwei Monaten in einem Kanal von 9.000 bis 12.000 US-Dollar fest. Wie sich der Kurs kurzfristig entwickeln wird, dazu gibt es viele Spekulationen. Ein wichtiges Ereignis für die langfristige Entwicklung wird jedoch das 2020 anstehende Halving sein. Die waghalsigste Prognose sieht den Kurs im Anschluss auf 425.000 US-Dollar steigen. Ist das realistisch?

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Die Seitwärtsbewegung des Bitcoins könnte kurzfristig in einen Bärenmarkt münden
  • Das Halving im Mai 2020 wird ein wichtiges Ereignis für den Bitcoin sein
  • Anschließend könnte der Kurs in die Höhe schnellen

Kryptobörsen und -broker im Vergleich »

Kurs des Bitcoins könnte kurzfristig auf 6.500 US-Dollar fallen

Der Bitcoin ist ausgesprochen volatil. Das bedeutet, Anleger müssen stets mir großen Schwankungen rechnen. In den letzten Monaten bewegten sich diese in einem Bereich von 3.000 US-Dollar. Wie es weitergeht, ist ungewiss.

Quellen:

  • coinmarketcap.com

Der Trader und Analyst „dave the wave“ glaubt, dass die Seitwärtsbewegung der Kryptowährung bald ein Ende nehmen wird. Er ist der Überzeugung, dass der Kurs fallen wird – und zwar auf bis zu 6.500 US-Dollar. Anschließend wird er seinen Wachstumskurs jedoch fortsetzen.

 „Einige fragen sich, warum BTC für einen längeren Zeitraum nicht seitwärts gehen kann [bis zur Wachstumskurve auf diesem Niveau]. Das Problem ist, dass BTC volatil ist und nicht lange seitwärts läuft. Bei dieser Parabel und Korrektur ging es immer darum, Zeit verstreichen zu lassen, damit sie der Kurve entspricht imo.“[1]

Bitcoin.de - Deutschlands führende Kryptobörse im Test »

Bullen-Markt durch Halving

Der Bärenmarkt, in dem der Kurs fällt, könnte sich 2020 wieder in einem Bullenmarkt umkehren. Im Mai findet nämlich das nächste Halving statt. Bei diesem Ereignis wird die Belohnung, die ein Miner pro geminten Block erhält, halbiert.

Die letzten beiden Bitcoin-Halvings hatten einen starken Kursanstieg zur Folge. Im Umfeld des ersten Halvings stieg der Kurs der Kryptowährung um 13.378,90 Prozent, im Umfeld des zweiten um 12.160,86 Prozent. Das hat den Analysten Rekt Capital zu der Prognose gebracht, der Kurs des Bitcoins könnte im Rahmen des nächsten Halvings auf über 400.000 US-Dollar steigen. Dieser Kurs würde 2024 erreicht.[2]

Das Halving allein bestimmt nicht über die Zukunft des Bitcoins

Diese Prognose ist allerdings ausgesprochen optimistisch. Nach dem letzten Halving stieg der Bitcoin-Kurs bereits nicht mehr so stark wie zuvor. Damit der Bitcoin sich in solche Höhen aufschwingt, müsste zudem die Akzeptanz der Kryptowährung in der Gesellschaft deutlich steigen.

Trotzdem stützt auch eine andere Entwicklung die These von einer langfristig positiven Entwicklung des Bitcoins. So befindet sich die Bitcoin Hashrate auf einem Allezeit-Hoch und nähert sich der Marke von 100.000.000 TH/s. Die Hashrate spiegelt die Rechenleistung des Netzwerkes wider. Mehr Rechenleistung bedeutet mehr Stabilität und Sicherheit.[3]

Jetzt Kryptobörsen vergleichen »


Weiterführende Links

[1] Coincierge – Analyst: Bitcoin könnte bis auf $6.500 fallen

[2] Cryptomonday – Bitcoin Kurs auf 425.000 USD durch Halving?

[3] Cryptomonday – Bitcoin Hashrate explodiert