RoboAdvisor easyfolio erweitert sein Angebot

Donnerstag den 8.09.2016 - Abgelegt unter: Brokernews, RoboAdvice

Der RoboAdvisor easyfolio erweitert sein Produktportfolio. Zu dem bisherigen Angebot easyfolio 30, easyfolio 50 und easyfolio 70 soll ein Algorithmus-basiertes Asset Allocation Produkt hinzukommen, berichtet das Unternehmen in einer Pressmeldung. Hintergrund ist die Übernahme von easyfolio durch Hauck & Aufhäuser.

Neues Produkt basiert ebenfalls auf ETFs

Bisher können Kunden des RoboAdvisors zwischen den Portfolien easyfolio 30, easyfolio 50 und easyfolio 70 wählen, die sich jeweils aus einer Reihe von ETFs zusammensetzen. Die Zahl im Produktnamen gibt dabei an, wie hoch der Anteil der Aktien-ETFs ist – im easyfolio 30 sind es 30 Prozent. Je höher der Aktienanteil, desto höher das Risiko; desto höher aber auch die potentielle Rendite. Die anderen Anteile sind Anleihen-ETFs.

Das neue Algorithmus-basierte Asset Allocation Produkt soll sich ebenfalls aus ETFs zusammensetzen, die Gewichtung von Anleihen-ETFs und Aktien-ETFs soll jedoch flexibel sein. So passt sich das Portfolio je nach Marktlage an.

Ausbau des Geschäftsmodells von Hauck & Aufhäuser initiiert

Im April 2016 wurde easyfolio von dem privaten Bankhaus Hauck & Aufhäuser übernommen (wir berichteten). Seither hat sich das Anlagevolumen laut eigenen Angaben deutlich gesteigert. Inzwischen sei das verwaltete Vermögen auf über 20 Millionen Euro angewachsen. Das sei eine Vervierfachung seit Ende 2014. Trotz Brexit-Abstimmung zeigten zudem alle Portfolios eine positive Entwicklung im zweiten Quartal 2016.

Der große Echtgeld-Test der RoboAdvisors - jetzt Entwicklung verfolgen »

Die Übernahme durch Hauck & Aufhäuser ist auch der Grund für den Ausbau des Geschäftsmodells. „Die Verbindung eines FinTechs und einer Privatbank ist im deutschen Markt einmalig. Damit bieten wir den Kunden ein wertvolles Gesamtpaket“, sagt Stephan Rupprecht, der zuständige Partner bei Hauck & Aufhäuser. Von der Pressemeldung abgesehen, finden sich jedoch noch keine Informationen zum neuen Portfolio auf der Homepage.

easyfolio im Echtgeld-Test

easyfolio brachte seine automatisierte Vermögensverwaltung im April 2014 auf den Markt. Ziel ist es, Kunden eine einfache Geldanlage zu bieten, die auf kostengünstigen ETFs basiert. Dabei wird die Anlage weltweit gestreut, um das Risiko zu minimieren.

Die Redaktion von Brokervergleich.de führt seit Mai 2015 einen Echtgeld-Test zu RoboAdvisors durch, an dem auch easyfolio teilnimmt. Echtgeld bedeutet, dass wir tatsächlich ein Depot eröffnet und in Anlagen investiert haben. Unsere Zahlen bestätigen die Angaben easyfolios, dass die Entwicklung im zweiten Quartal 2016 und darüber hinaus positiv verlief. Nähere Informationen finden Sie in unserem Test:

Der RoboAdvisor easyFolio im Echtgeld-Test »

Zuletzt aktualisiert am 08.09.2016


Jetzt bei der Wahl zum "Online-Broker 2022" abstimmen und attraktive Preise, z.B. ein Apple iPad Pro oder iPhone 13 gewinnen »