Mintos – Test & Erfahrungen

Mintos wurde im Jahr 2014 ursprünglich als Peer-to-Peer-Kreditmartkplatz gegründet und konnte seit dem beständig expandieren. Mittlerweile bietet Mintos neben der Investition in Kredite auch das Investment in Anleihen-, ETF- und Immobilienportfolios an. Anleger können also mit einer einzigen Plattform sowohl in alternative als auch traditionelle Anlagen investieren. Mit über 500.000 Kunden und mehr als 600 Millionen Euro verwaltetem Vermögen hat sich Mintos über die Jahre zu einem etablierten Anbieter auf dem europäischen Markt entwickelt und bietet Kunden interessante Investmentmöglichkeiten mit geringen Einstiegshürden.

Beaufsichtigt wird Mintos von Latvijas Banka, der lettischen Zentralbank, die zuständige Behörde für die Überwachung von Wertpapierdienstleistungen in Lettland. Die Anlegergelder werden treuhänderisch verwaltet und getrennt von Mintos Vermögenswerten gehalten. Ein Anlegerentschädigungssystem bietet zusätzliche Sicherheit.

Wir haben Mintos und dessen ETF-Angebot ausführlich getestet und stellen unsere Ergebnisse im Folgenden vor.

Kurzcheck – Alle Vorteile auf einen Blick

  • Bis zu 200 Euro Bonus für die Erstinvestition Mehr erfahren »
  • Investieren bereits ab 50 Euro möglich
  • Keine Provision, keine Gebühren für den Kauf, das Halten und den Verkauf von ETFs
  • Individuelle Portfolios aus einer Sammlung von ETFs
  • Alle ETFs sind thesaurierend, es enstehen keine Steuerverpflichtungen aus Dividendenausschüttungen
  • Mehrstufiges Auswahlverfahren durch Mintos
  • Mintos wird durch die lettische Zentralbank beaufsichtigt
  • ETFs werden auf einem von Mintos unabhängigen Bankkonto gehalten
Mintos im Überblick
* Stand der Performance-Daten: 30.04.2024
** Maximum Drawdown MDD (Maximaler Verlust): Auf Basis Monatswerte im Depot. Betrachtungszeitraum 01.05.2023 bis 30.04.2024.
Mintos: Jetzt Depot eröffnen »
Bonus für Neukunden:Bis zu 200 Euro Neukunden-Bonus. Details »
Regulierung / Depotbank
RegulierungFinanzportfolioverwalter mit BaFin- Erlaubnis*
Depotführende BankLHV Group
Anlagesummen und Sparplan
Mindestanlage50 EUR
Mindestsparrate-
Kosten
Gebührenmodell p.a. für Mintos Depot Vermögensverwaltungsgebühr pro Jahr 0,10% p.a.
Kosten pro Jahr - Beispielrechnung
Anlage 10.000 EUR10,00 €
Anlage 25.000 EUR25,00 €
Anlage 50.000 EUR50,00 €
Anlage 100.000 EUR100,00 €
Risikoklassen und Strategien
StrategieGlobal diversifizierte ETF-Portfolios mit einer Auswahl an Aktien und Anleihen, die vorschriftskonform und steueroptimiert sind.
Anzahl Risikoklassen4
Strategiewechsel möglich?Ja
Mehrere Anlageziele möglich?Ja
Verwendete Anlageinstrumente
Indexfonds / ETFsJa
Aktiv gemanagte FondsNein
Aktien und Anleihen (Einzelwerte)Ja
Nachhaltige Geldanlage / ESG
ESG-Portfolio möglich?Nein
Sparen und Altersvorsorge
Sparplan - Mindestrate-
Depot für VL-Sparen / bAV nutzbar?Nein
Entnahmeplan / Auszahlplan möglich?Nein
Kontoführung
EinzeldepotJa
GemeinschaftsdepotNein
Zugriff per APP?Nein
Zielgruppen
PrivatpersonenJa
Kinder/MinderjährigeNein
UnternehmenJa
Depoteröffnung: Legitimation
PostidentNein
VideoidentJa
eID (APP + elektronischer Personalausweis)Nein

Für die erste Investition: Bis zu 200 Euro Bonus sichern

Für Neukunden, die erstmals bei Mintos Geld investieren wollen, gibt es ab sofort und bis zum 15. Juli 2024 die Chance auf maximal 200 Euro Bonus. Dafür muss der Anleger nur eine der Anlagen auswählen (z. B. das ETF-Portfolio oder Fractional Bonds/Anleihen) und im Rahmen der Anmeldung den Code SUMMER24 eingeben. Je nach Anlagebetrag wird der Bonus gewährt. Die Bonusstaffel beginnt ab 250 Euro Einlage.

Jetzt Bonus bei Mintos sichern »

Lassen Sie Ihr Vermögen von Mintos verwalten »

Funktionsweise und Registrierungsprozess

Wie finde ich die passende Anlagestrategie?

Wer sich dafür entscheidet, sein Geld mit der Online-Vermögensverwaltung von Mintos anzulegen, kann dies mit ein paar einfachen Schritten in die Praxis umsetzen. Bevor man den Anmeldeprozess startet, sollte man jedoch den eigenen Ausweis, also ein Reisepass oder ein Personalausweis, und zum anderen die eigenen Bankdaten bereithalten, denn die werden im Laufe des Onboardings benötigt.

Über einen Klick auf einen der roten Buttons auf dieser Seite gelangt man auf die Website von Mintos. Dort findet sich ein Button „Jetzt loslegen“ hinter welchen sich mit einem Klick hierauf die Antragsstrecke zur Depot-Eröffnung befindet. Mit einem Klick auf den Button „Konto eröffnen“ werden dann in einem Formular die persönlichen Daten abgefragt.

Ist dieses Formular ausgefüllt und abgesendet, muss die von Mintos versendete E-Mail bestätigt werden. Ist auch dies erfolgt, muss die Identität bestätigt werden, was mittels Personal-Ausweis beziehungsweise Reisepass erfolgen kann.

Nach erfolgreicher Identitätsbestätigung – der gesamte Vorgang hat bei uns unter 10 Minuten gedauert – kann zudem direkt Geld über eine Banküberweisung eingezahlt werden. Ist auch dieser Schritt abgeschlossen kommt man zum Fragebogen, der vor allen dazu dient, die Risikoneigung des Anlegers festzustellen. Abgefragt werden in diesem Zusammenhang die aktuelle finanzielle Situation, das monatliche verfügbare Netto-Einkommen sowie die Anlageziele. Zudem erfolgt die Abfrage zum existierenden Gesamt-Vermögen als auch einem verfügbaren Anteil liquider Finanz-Mittel.

Ist dieser Teil des Online-Fragebogens abgeschlossen, wird im nächsten Abschnitt des Onboarding bei Mintos die Qualifikation als Anleger abgefragt. Hierbei handelt es sich um den umfangreichsten Teil des Onboardings, da Mintos hier als Investment-Plattform mit verschiedenen Angeboten agiert.

Das heisst, dass Mintos hier neben dem gewählten Anlage-Schwerpunkt „ETF-Portfolios“ auch das Verständnis von Kreditinvestitionen und die Investition in Anleihen / Fractional Bonds beurteilt. Hier werden verschiedene Szenarien und Fachbegriffe abgefragt, um sicherzustellen, dass man sich als Anleger auch der Risiken dieser Investment-Angebote seitens Mintos bewusst bist. Mit den Antworten zu den Erfahrungen des Anlegers zu den verschiedenen Anlageformen und der Anlageziele ist das Onboarding an sich abgeschlossen.

Was folgt ist die Auswertung der gegebenen Antworten, aus dem dann der Vorschlag einer Investitionsform resultiert. In unserem Fall Test waren es drei von fünf. Zudem wurde uns das „Core ETF 60 Portfolio“ angeboten.

Ist Mintos eine „echte“ Vermögensverwaltung?

Ja, denn das hinter der Online-Vermögensverwaltung stehende Unternehmen AS Mintos Marketplace (Registrierungsnummer: 40103903643, Geschäftsadresse: Skanstes iela 50, Riga, LV-1013, Lettland) ist eine von der lettischen Zentralbank Latvijas Banka zugelassene und beaufsichtigte Investmentgesellschaft mit der Lizenznummer 06.06.08.719/534.

Jetzt mit Mintos investieren »

Wie funktioniert das Rebalancing bei Mintos?

Mintos führt bei jeder Transaktion, also sowohl beim Kauf als auch beim Verkauf, ein dynamisches Rebalancing durch. Dadurch soll das Portfolio stets an die entsprechende Zielgewichtung angenähert werden. Bei Neuanlagen wird das Hinzufügen von Mitteln zu den untergewichteten ETFs priorisiert, bei einem Verkauf werden zuerst Teile der übergewichteten ETFs veräußert. Durch diese Form des Rebalancings kann regelmäßig investiert werden, ohne sich Gedanken um steuerliche Auswirkungen machen zu müssen.

Kann ein Sparplan zu jeder Zeit aufgestockt bzw. geändert werden?

Da Mintos bei seiner Online-Vermögensverwaltung leider keinen Sparplan anbietet, kann dieser demnach auch nicht angepasst werden.

Gibt es ein Konto für Minderjährige?

Nein – derzeit bietet die Online-Vermögensverwaltung von Mintos keine Junior-Depots beziehungsweise Konten für Minderjährige an.

Gibt es ein Gemeinschaftsdepot?

Nein, derzeit unterstützt Mintos keine gemeinsamen Familienkonten.

Kann Mintos von Selbständigen und Unternehmen genutzt werden?

Ja – die Online-Vermögensverwaltung von Mintos kann auch von Selbständigen und Unternehmern genutzt werden.

Gibt es eine Mindestlaufzeit? Wie schnell ist das Geld verfügbar?

Wer sein Geld mit bei der Online-Vermögensverwaltung von Mintos anlegt, ist hierbei nicht an irgendeine Mindestlaufzeit gebunden. Was somit bedeutet, dass zu jeder Zeit die Möglichkeit besteht, den Vertrag mit Mintos kündigen und das Depot auflösen zu können. Wird das Depot bei Mintos gekündigt, wird die Anlagesumme nebst Anlagegewinnen innerhalb weniger Werktage auf das angegebene Referenzkonto überwiesen.

Wie werden die Gewinne steuerlich behandelt?

Vor ab ist hier zu beachten, dass Mintos grundsätzlich in thesaurierende ETFs investiert, was bedeutet das Dividenden nicht an den Anleger ausgeschüttet werden. Somit gilt beim Thema Steuern Folgendes:

Alle, durch eine Investment bei Mintos generierten Kapitalerträge sind in Deutschland steuerpflichtig. Der Kapitalertragssteuersatz liegt bei 25 % zuzüglich des Solidaritätszuschlags von 5,5 %, was insgesamt 26,38 % ergibt (25 % + 25 % * 5,5 %), sowie gegebenenfalls Kirchensteuer. Die Höhe der Kirchensteuer hängt vom Wohnsitz des Anlegers ab. In vielen Bundesländern beträgt die Kirchensteuer 9 %, was zu einem Gesamtsteuersatz von 28,6 % führt (26,38 % + 25 % * 9 %). In Bayern und Baden-Württemberg beträgt die Kirchensteuer jedoch 8 %, was einen Gesamtsteuersatz von 28,4 % ergibt.

Es gibt einen Steuerfreibetrag für Kapitalerträge, auch bekannt als Sparerpauschbetrag. Ab dem 1. Januar 2023 beträgt dieser Freibetrag für eine alleinstehende Person 1.000 Euro pro Jahr. Für Ehepaare verdoppelt sich der Betrag auf 2.000 Euro pro Jahr.

Jetzt ein Mintos Depot eröffnen »

Anlagekonzept

Welches Anlagekonzept steckt hinter Mintos?

Mintos verfolgt eine Anlagestrategie, die auf ein breit gestreutes Portfolio setzt und Anlegern Zugang zu einer Vielzahl von Aktien- und Anleihenmärkten (hier ausschließlich aus dem EU-Raum) bietet. Dabei wird das Ziel verfolgt, das Risiko in den Anleger-Portfolios zu streuen und zugleich attraktive Renditechancen zu erzielen.

Die ausgewogene Gewichtung zwischen Aktien und Anleihen sowie die Laufzeit der Anleihen bestimmen dabei maßgeblich das Gesamtrisiko des Portfolios. Dank dieser diversifizierten Strategie können Anleger von einer stabilen Performance profitieren und zugleich potenzielle Chancen auf attraktive Renditen nutzen.

Die Anlagestrategien bei Mintos

Wer sich dafür entscheidet, die Online-Vermögensverwaltung von Mintos zur Kapitalanlage zu nutzen, kann hierbei auf insgesamt 4 verschiedene, nach Risiko gewichtete Anlagestrategien nutzen, die Mintos als „Core ETF“ bezeichnet. Innerhalb jeder einzelnen Anlagestrategie kommen jeweils fünf bis zehn ETFs aus den Anlageklassen Aktien und Anleihen zum Einsatz. Womit deutlich wird, dass Mintos bei der Umsetzung ausschliesslich auf ETFs setzt. Andere Anlageinstrument wie aktiv gemanagte Fonds, Zertifikate oder auch Einzeltitel werden hingegen nicht genutzt.

Die 4 Anlagestrategien im Überblick:

 Anlage­strategie Aufteilung Anlagerisiko
Core ETF 10 90 % Anleihen / 10 % Aktien geringes bis mittleres Anlagerisiko
Core ETF 35 65 % Anleihen / 35 % Aktien geringes bis mittleres Anlagerisikot
Core ETF 60 60 % Aktien / 40 % Anleihen mittleres bis höheres Anlagerrisiko
Core ETF 90 90 % Aktien / 10 % Anleihen hohes Anlagerisiko

Bei der Auswahl der ETFs gelten von Mintos folgende Vorgaben:

  • Ruf des Emittenten – Der ETF muss von einem international anerkannten Unternehmen wie Amundi, iShares oder Vanguard aufgelegt und verwaltet werden. Ein solcher Emittent sollte über einen guten Ruf und langjährige Erfahrung in der Verwaltung von Anlegergeldern in Milliardenhöhe verfügen.
  • Kosten – Niedrige Kosten sind entscheidend. Eine niedrige Total Expense Ratio (TER) wirkt sich positiv auf den potenziellen langfristigen Gewinn aus.
  • Tracking Error – Ein niedriger Tracking Error deutet darauf hin, dass der ETF effizient verwaltet wird und unerwartete Abweichungen zwischen den Renditen des ETF und den Renditen des Index, den er nachbildet, verringert werden.
  • Regulierung – Der ETF muss den EU-Rechtsrahmen für Investmentfonds, den OGAW (UCITS), einhalten. Dies gewährleistet den Schutz der Anleger durch Mindeststandards für Fonds, wie beispielsweise die Begrenzung der Vermögenswerte und Kostentransparenz.
  • Ausschüttung und Besteuerung – Thesaurierende ETFs sind bevorzugt, da alle Einnahmen aus Dividenden automatisch reinvestiert werden und dies die Steuerlast verringern kann. Zudem sollte der ETF in einem Land ansässig sein, in dem keine Quellensteuer auf Gewinnausschüttungen erhoben wird.
  • Replikation – Physisch replizierende ETFs werden bevorzugt, da sie direkt die Aktien und Anleihen des Index besitzen und somit weniger den Risiken Dritter ausgesetzt sind.

Anlageklassen

Bei der Umsetzung seiner Anlagestrategien setzt die Online-Vermögensverwaltung von Mintos ausschliesslich auf die beiden Anlageklassen Aktien (aus Industrie- und Schwellenländern) und Anleihen (Unternehmens- und Staatsanleihen aus dem Euro-Raum). Andere Anlageklassen wir Immobilien, Rohstoffe oder alternative Investments finden hier keinerlei Verwendung.

Mintos - jetzt Anlagevorschlag anfordern »

Kosten und Gebühren

Betrachten wir in den folgenden Abschnitten nun den Punkt der Gebühren, Mindestanlagesumme, Kosten, Sicherheit etc. etwas genauer an.

Fallen bei der Eröffnung eines Kontos Gebühren an?

Die Eröffnung eines Anlagekontos beziehungsweise Anlagedepots ist bei der Vermögensverwaltung von Mintos kostenlos.

Gibt es einen Mindestanlagebetrag?

Um das Angebot einer Online-Vermögensverwaltung von Mintos nutzen zu können, müssen Anleger mit der Eröffnung eines Anlage-Depots einen Mindestanlagesumme von 50 € leisten.

Ein Sparplan oder Entnahmeplan wird derzeit jedoch nicht angeboten, was im Vergleich zum Mitbewerb ein klares Manko darstellt.

Welche Kosten entstehen bei der Nutzung des Angebotes von Mintos?

Bei Mintos fallen keinerlei Servicegebühren oder Provisionen für die Verwaltung, Verwahrung oder den Handel an. Die einzigen anfallenden Kosten sind die laufenden Fondskosten der ETFs, die im Durchschnitt lediglich 0,10 % betragen. Diese Kosten sind bereits in der Preisstruktur der ETFs enthalten und werden direkt von den ETF-Anbietern einbehalten. So bleiben Ihre Renditen unberührt von versteckten Gebühren oder Zusatzkosten.

Wie und wann werden die Gebühren berechnet?

Da Mintos keine Servicegebühren berechnet, existiert somit auch kein Zeitpunkt für die Berechnung von Gebühren.

Sicherheit

Wie sicher ist Ihr Geld?

Mintos verfügt über eine Lizenz für die Finanzportfolioverwaltung und unterliegt der Überwachung durch die Latvijas Banka und folgt EU-Regulierungen wie MiFID II. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Investitionen seitens der Anleger geschützt sind und die Plattform die festgelegten Standards für Sicherheit und Transparenz einhält. Die Depotführung erfolgt bei der LHV Group.

Die Sicherheit von ETF-Investitionen wird durch europäische Regulierungsstandards gewährleistet, die einen hohen Schutz bieten. Im Falle von Schwierigkeiten seitens Mintos oder einer Partnerbank sind die erworbenen ETFs als Sondervermögen geschützt. Das bedeutet, dass sie vom Vermögen der Plattform getrennt und nicht von Gläubigeransprüchen betroffen sind. Sollte es zu einer Insolvenz kommen, bleiben die Anlagen sicher und können problemlos zu einer anderen Bank übertragen werden.

Mintos ist Mitglied des nationalen Anlegerentschädigungssystems, das gemäß der EU-Richtlinie 97/9/EG eingerichtet wurde. Dieses System bietet den Anlegern Schutz durch Entschädigung im Falle eines Versäumnisses von Mintos, Finanzinstrumente oder Bargeld an die Anleger zurückzuzahlen oder zurückzugeben. Die maximale Entschädigung, die ein Anleger im Rahmen dieser Regelung beanspruchen kann, beträgt 90 % seines Nettoverlustes, jedoch höchstens 20.000 €.

Ein herausragendes Merkmal von Mintos ist die Möglichkeit, auch in Bruchteile von ETFs zu investieren. Diese Bruchteile gehören dem Anleger und werden in seinem Namen registriert. Die Verwaltung erfolgt durch Treuhänder, die das Eigentum an den Gesamteinheiten des ETFs für mehrere Anleger halten und genau zuordnen, wer welche Anteile besitzt.

Fazit

Was bleibt als Fazit zu unserem Mintos Test zu sagen? Positiv ist bei diesem Angebot, dass keinerlei Servicegebühren anfallen, sondern lediglich die Fondskosten seitens des Anlegers getragen werden müssen. Zudem wird der Einstieg mit einer sehr niedrigen Mindestanlagesumme von 50 € leicht gemacht. Das mit der Eröffnung eines Kontos auch andere Investment-Angebote seitens Mintos genutzt werden können, ist ebenfalls auf der Haben-Seite zu verbuchen.

Was dem jedoch entgegensteht ist vor allem, die nicht existente Option einen Sparplan einrichten zu können. Auch das bei den Anlageklassen – genauer gesagt bei den Anleihen – ausschliesslich auf europäische Werte gesetzt wird, ist in einem gewissen Maße zu bemängeln.

Das gilt einem gewissen Maße auch für die Anlagestrategien, derer es lediglich 4 verschiedene gibt. Nachhaltige Anlagestrategien werden gar nicht erst explizit angeboten. Alles in Allem ein eher durchwachsenes Angebote, was an der ein oder anderen Stelle im Vergleich zum Mitbewerb durchaus verbesserungswürdig erscheint.

Mintos - jetzt in ETF-Portfolios investieren »


Erfahrungsberichte

Gesamtbewertung

  • Gebühren: 0,00
  • Service: 0,00
  • Angebot: 0,00
  • Leistungen: 0,00

Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte

...hier mehr Bewertungen laden

Ihre Erfahrungen mit

Bild von einer Amazongeschenkgutscheinschachtel

Schreiben Sie uns, welche Erfahrungen Sie mit dem Anbieter gemacht haben. Jeder Erfahrungsbericht, der von uns veröffentlicht wird, nimmt an der monatlichen Verlosung von drei Amazon-Gutscheinen im Wert von jeweils 50 Euro teil. Wichtig: schreiben Sie ehrlich und begründen Sie eventuell geäußerte Kritik sachlich. So können andere Leser einen besseren Eindruck Ihrer Erfahrungen mit dem Anbieter bekommen. Für Ihre Bewertung vergeben Sie bitte Sterne von 1 (mangelhaft) bis 5 (sehr gut).

Erfahrungen zum Anbieter

X