Rockets – Test & Erfahrungen

Rockets ist eine Crowdinvesting-Plattform für Immobilien mit Wurzeln in Österreich. Für deutsche Anleger ist die ROCKETS Investments Deutschland GmbH mit Sitz in Gräfelfing, Deutschland, verantwortlich. Selbst bezeichnet sich das Unternehmen als „erste, internationale Immobilien-Crowdfunding-Plattform“. Es wurden bereits fast 400 Kampagnen finanziert.

Investiert werden kann ab 100 Euro. Die Zinsen lagen während des Tests bei 6,5 bis 11,50 Prozent p.a., wobei mit dem Early-Bird-Zins noch etwas mehr möglich ist. Zum Einsatz kommen Nachrangdarlehen. Die Laufzeiten liegen in der Regel bei einem bis vier Jahre.

Aktuelle Immobilienprojekte von Rockets im Überblick
In diese Projekte kann investiert werden – Weitere Details »
Projekt Zinsen Laufzeit Zum Projekt
Peterstalstraße 55, Graz 11,25 Prozent p.a. 30 Monate erfolgreich finanziert »

Kurzcheck – Rockets auf einen Blick

Vorteile

  • Investitionen bereits ab 100 Euro
  • Zinsen bis 12,00 Prozent
  • Kurze Laufzeiten von in der Regel einem bis vier Jahre
  • Mehr Rendite mit Early-Bird-Verzinsung
  • Bonussystem

Rockets - investieren bereits ab 100 Euro »

Anmerkungen

  • Das Kleinanlegerschutzgesetz erlaubt maximal Investitionen von 25.000 Euro je Projekt
  • Es kommen Nachrangdarlehen zum Einsatz

 

Wie funktioniert Crowdinvesting bei Rockets

Das Investieren auf Rockets ist ohne großen Aufwand möglich. Zunächst registrieren sich Anleger mit ihrem vollständigen Namen sowie ihrer E-Mail-Adresse. Sie erhalten dann einen Code per Mail, mit dem sie die Registrierung abschließen können. Der Prozess ist kostenfrei.

Anschließend muss das Profil vervollständigt werden. Hier sind weitere persönliche Daten wie der Wohnsitz sowie steuerliche Angaben erforderlich. Wichtig: Zur Identifikation muss die Kopie eines Reisepasses oder Personalausweises hinterlegt werden. Außerdem muss eine Bankverbindung angegeben werden.

Nun kann die erste Investition getätigt werden. Im Bereich „Investmentchancen“ finden Anleger Projekte, in die aktuell investiert werden kann. Dort erhalten sie auch ausführlichen Informationen zu jedem Vorhaben, z.B.:

  • Das Fundinglevel
  • Den Zinssatz
  • Die Laufzeit
  • Das Fundinglimit

Das Projekt wird zudem in Bild und Text ausführlich beschrieben. So wird etwa auf die Lage der Immobilie und auf den Projektentwickler eingegangen. Anleger haben Zugriff auf den Jahresabschluss, das Gutachten zum Projekt und das Vermögensanlagen-Infoblatt.

Mit einem Klick auf den Button „Investieren“ startet der Investitionsprozess. In diesem Rahmen legen Anleger auch die Investitionssumme fest (mind. 100 Euro). Das Geld überweisen Anleger entweder direkt von ihrem Girokonto oder sie nutzen das Rockets-Konto, das sie allerdings vorher aufladen müssen.

Rockets - jetzt registrieren »

Wie wählt Rockets Projekte aus?

Alle Projekte werden von einem unabhängigen Gutachter geprüft. Er analysiert die Stichhaltigkeit des Vorhabens. In manchen Fällen werden außerdem Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Praxis hinzugezogen, um die Projektauswahl zu beurteilen.

Wie sind die Renditeaussichten bei Rockets?

 

Quelle: Rockets

Während unseres Tests lagen die Zinsen bei 6,5 bis 11,5 Prozent p.a. Damit bewegt sich Rockets in dem Rahmen, in dem sich auch andere Crowdinvesting-Portale für Immobilien bewegen. Für Kurzentschlossene winkt zudem eine Early-Bird-Verzinsung. Mit dieser sind Zinsen bis 12,0 Prozent p.a. möglich, was über der Rendite vieler Konkurrenten liegt.

Wie funktioniert das Bonussystem bei Rockets?

Anleger können bei Rockets Bonuspunkte erhalten. Diese gibt es für verschiedene Tätigkeiten – etwa das Vervollständigen des Profils oder das Teilen bestimmter Beiträge. Die Bonuspunkte können im Rahmen des Investitionsprozesses ausgegeben werden. Allerdings verfallen sie nach einer gewissen Zeit, wenn sie nicht verwendet werden.

Welcher Betrag muss mindestens investiert werden?

Es müssen mindestens 100 Euro je Projekt investiert werden. Auch mit diesen Anforderungen bewegt sich Rockets im selben Bereich wie andere Anbieter.

Welche Kosten fallen an?

Für Anleger ist die Registrierung und die Nutzung der Plattform kostenfrei. Die Kosten für das Crowdinvesting übernimmt der Projektträger.

Wann wird das Geld zurückgezahlt? Gibt es eine Laufzeit?

Die Laufzeiten der Projekte sind unterschiedlich lang. Während unseres Tests lagen sie zwischen einem Jahr und vier Jahren. Damit bleiben sie überschaubar. Während der Laufzeit haben Anleger jedoch keinen Zugriff auf das investierte Kapital. Ein vorzeitiger Abzug ist nicht vorgesehen.

Rockets - bis zu 12,00 Prozent Zinsen p.a. »

Welche Risiken gibt es beim Crowdinvesting über Rockets?

Investiert wird mittels Nachrangdarlehen. In den FAQs werden zudem Anleihen erwähnt, während unseres Tests gab es jedoch keine Projekte, die Anleihen nutzten. Grundsätzlich gilt für das Investieren über Rockets: Anleger können das eingesetzte Kapital vollständig verlieren.

Tipp der Redaktion: Auch Verluste bei Investitionen in Crowdinvestments können steuerlich in der jährlichen Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden. Lesen Sie mehr dazu in unserem Ratgeber.

Zum Ratgeber » Versteuerung von Verlusten bei Crowdinvesting »

Nachrangdarlehen werden gegenüber anderen Darlehen nachranging behandelt. Sollte es zu einer Insolvenz des Projektträgers kommen, können zunächst Fremdkapitalgeber wie die Bank ihr Geld zurückfordern. Erst im Anschluss können Nachrangdarlehensgeber ihre Ansprüche geltend machen.

Um das Risiko für Anleger zu verringern, wird jedes Projekt durch einen unabhängigen Gutachter auf Plausibilität überprüft. Investitionen werden über ein Treuhandkonto der Lemon Way KGaA abgewickelt. Außerdem wird der Projektentwickler per Brief (Einschreiben) und per Mail an den Stichtag einer Zahlung erinnert, bei Verstreichen des Stichtags nochmal postalisch per Einschreiben.

Wie werden die Gewinne aus Crowdinvesting steuerlich behandelt?

Die Gewinne unterliegen der Abgeltungssteuer in Höhe von 25 Prozent zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer. Sie sind in der Anlage KAP der Steuererklärung anzugeben.

Fazit

Rockets ist auf dem österreichischen Markt bereits sehr erfolgreich. Auch deutsche Anleger können ab 100 Euro in Immobilienprojekte investieren, die größtenteils in Österreich angesiedelt sind. Mit 6,5 bis 12,00 Prozent p.a. sind die Zinsen hoch, für Early Birds ist sogar ein Zuschlag drin. Außerdem gibt es ein Bonussystem.

Damit sind die Renditeaussichten deutlich besser als aktuell bei Tagesgeldern oder Sparbüchern. Allerdings sind auch die Risiken höher. Investiert wird mithilfe von Nachrangdarlehen. Anleger können das investierte Kapital also komplett verlieren.

Rockets - jetzt registrieren »


Was ist Crowdinvesting?

Crowdinvesting-Plattformen geben Unternehmen die Möglichkeit, Projekte zur Finanzierung auszustellen. Oft handelt es sich um Immobilienprojekte – etwa den Neubau eines Bürokomplexes oder die Renovierung eines Wohnhauses.

Die Crowd – also eine Vielzahl von Kleinanlegern – hat dann die Möglichkeit, in die Projekte zu investieren. So gelingt mit kleinen Summen auch eine große Finanzierung. Im Gegenzug erhalten die Anleger Zinsen von den Projektträgern. Den Projektträgern dient das Kapital meist als Ergänzung zu einem Bankkredit.


Risikohinweis: Der Erwerb von Vermögensanlagen über Crowdinvesting ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Bitte investieren Sie nur in Crowdinvesting, wenn Sie bereit sind, ein breit gestreutes Portfolio mit einer Vielzahl an Projekten aufzubauen. Sie sollten keine Gelder einsetzen, deren Verlust Sie im schlimmsten Fall nicht verkraften könnten.

Erfahrungsberichte

Gesamtbewertung

  • Gebühren: 5,00
  • Service: 3,33
  • Angebot: 4,67
  • Leistungen: 3,67

Kundenbewertungen und Erfahrungsberichte

Fritzinge28 vom 31.05.2024
  • Gebühren: 5,00
  • Service: 4,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 3,00
Marsopstr. 29,geworben 8,50%, bestätigt 8,0%Burgerstr. geworben 8,25% bestätigt 7,75%
Maier-Sütterlin vom 14.12.2023
  • Gebühren: 5,00
  • Service: 1,00
  • Angebot: 4,00
  • Leistungen: 3,00
ROCKETS stellt keine Verlustbescheinigung aus.Große Enttäuschung bei vollmundig angepriesenen ProjektenBsp.:ENEN ENDLESS ENERGY
Matthias vom 04.03.2021
  • Gebühren: 5,00
  • Service: 5,00
  • Angebot: 5,00
  • Leistungen: 5,00
Ich bin seit 2018 zufriedener Kunde bei Homerocket. Aktuell bin ich in 29 verschiedenen Projekten investiert. Ich vertraue der Nr. 1 in Österreich hinsichtlich der Anzahl und Qualität der Projekte.

...hier mehr Bewertungen laden

Ihre Erfahrungen mit Home Rocket

Bild von einer Amazongeschenkgutscheinschachtel

Schreiben Sie uns, welche Erfahrungen Sie mit dem Anbieter gemacht haben. Jeder Erfahrungsbericht, der von uns veröffentlicht wird, nimmt an der monatlichen Verlosung von drei Amazon-Gutscheinen im Wert von jeweils 50 Euro teil. Wichtig: schreiben Sie ehrlich und begründen Sie eventuell geäußerte Kritik sachlich. So können andere Leser einen besseren Eindruck Ihrer Erfahrungen mit dem Anbieter bekommen. Für Ihre Bewertung vergeben Sie bitte Sterne von 1 (mangelhaft) bis 5 (sehr gut).

Erfahrungen zum Anbieter

X