aescuvest – Test & Erfahrungen

ascuvest ist eine europäische Crowdinvesting-Plattform mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie wurde 2014 gegründet. Seit Herbst 2015 können Projekte gefördert werden. Das Besondere an aescuvest im Vergleich zu anderen Crowdinvesting-Portalen ist die Spezialisierung auf Projekte aus dem Gesundheitssektor. So konnten bisher unter anderem ein elektrischer Rollator und ein Fixateur extern zur Ruhigstellung von verletzten Körperteilen erfolgreich finanziert werden. Das Motto von aescuvest lautet: „Gesundheit lohnt sich. Für jeden von uns.“

Aktuelle Projekte von aescuvest im Überblick
In diese Projekte kann investiert werden – Weitere Details »
Projekt Liqui-Patch Rodos Biotarget Patientcare
Zinsen 1 % p.a. Basiszins + 2 % p.a. Bonuszins + Prämien
1 % p.a. Basiszins + 6 % p.a. Bonuszins 3 % p.a. Basiszins + 1,5 % p.a. Bonuszins
Laufzeit 60 Monate 60 Monate 60 Monate
Zum Projekt Zum Projekt Zum Projekt Zum Projekt

Kurzcheck – Alle Vorteile von aescuvest auf einen Blick

Vorteile

  • Investition in Projekte aus dem Gesundheitssektor
  • Mindestanlage nur 250 Euro
  • Festzins zwischen 1 % und 10 % p.a.
  • Erfolgsabhängiger Bonuszins und Exit-Beteiligung
  • Überschaubare Laufzeiten zwischen 3 und 7 Jahren
  • Alle Projekte durchlaufen einen 3-Stufen-Check, bevor sie online gestellt werden
  • Kostenfreie Nutzung

Anmerkungen

  • Investiert wird über Nachrangdarlehen. Es kann zum Totalverlust kommen.
  • Maximalanlage je Projekt: 10.000 Euro

In Gesundheit investieren und attraktive Renditen einstreichen »

Wie funktioniert aescuvest?

Auf der Crowdinvesting-Plattform von aescuvest können Unternehmen aus dem Gesundheitssektor Projekte vorstellen, für die sie finanzielle Unterstützung von der Crowd – also den privaten Anlegern möchten. Diese Spezialisierung auf den Gesundheitssektor ist eine Besonderheit unter deutschen Crowdinvesting-Portalen.

Die Projekte werden zunächst von den Hexagonauten, einem wissenschaftlichen Beirat, geprüft. Sie müssen drei Stufen durchlaufen. Am Ende bleiben von 100 Projekten nur etwa 5 übrig, die tatsächlich auf der Plattform ausgestellt werden.

Dann können Sie als privater Anleger in die Projekte investieren. Die Mindestanlage pro Projekt beträgt 250 Euro. Als Gegenleistung erhalten Sie einen Festzins zwischen 1-10 Prozent (je nach Risiko) sowie einen erfolgsabhängigen Bonuszins und eine Exit-Beteiligung. Die Finanzierung läuft zwischen 3 und 7 Jahren.

Aber Vorsicht: Trotz der Vorauswahl durch die Hexagonauten kann es zu Insolvenzen bei den Unternehmen, welche die Projekte vorstellen, kommen. In diesem Fall droht der Totalverlust!

Wie können Anleger über aescuvest investieren?

Eine Investition in ein auf aescuevest.de vorgestelltes Projekt ist denkbar einfach. Anleger registrieren sich zunächst mit ihrem Vor- und Nachnamen sowie ihrer E-Mail-Adresse. Außerdem legen sie ein Passwort fest und stimmen den AGB und der Datenschutzbestimmung zu. Nach einer Bestätigung der Anmeldung über den Link, der ihnen per E-Mail zugesendet wird, werden noch folgende Daten verlangt:

  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Festnetz- und Mobilfunknummer
  • Sowie die Bankverbindung

Das angegebene Bankkonto dient als Referenzkonto. Zahlungen werden nur von diesem Konto akzeptiert.

Sind die Angaben gemacht, können die Anleger in eines oder mehrere Projekte investieren.

In Gesundheit investieren und attraktive Renditen einstreichen »

Wie sind die Renditeaussichten?

Bei aescuvest können Sie auf mehreren Wegen an Ihrer Investition verdienen. So bietet aescuvest eine feste Verzinsung, die zwischen 1 % und 10 % liegt – je nachdem, wie hoch das mit dem Projekt verbundene Risiko ist.

Darüber hinaus gibt es einen Bonuszins. Das heißt, Sie werden prozentual am Erfolg beteiligt. Er wird jedoch nur gezahlt, falls das Projekt tatsächlich ein Erfolg wird.

Schließlich wird eine Exit-Beteiligung geboten. Sollte das Unternehmen verkauft werden, wofür die Chancen bei einem erfolgreichen Start-up gut stehen, werden Sie am Erlös beteiligt.

Welche Kosten fallen bei der Anlage an?

Für private Anleger ist die Nutzung von aescuvest gebührenfrei. Weder bei der Registrierung noch beim Investieren fallen zusätzliche Kosten an.

aescuvest finanziert sich über Kommissionszahlungen, die von den Unternehmen, welche die Projekte vorstellen, geleistet werden.

Welches Risiko gibt es bei Investitionen über aescuvest?

Investieren Sie mit aescuvest in ein Projekt, kann es zum Totalverlust des eigesetzten Kapitals kommen. Das liegt an der Art, wie investiert wird, nämlich über Nachrangdarlehen. Sollte das Unternehmen, in dessen Projekt Sie anlegen, in Zahlungsschwierigkeiten geraten, haben zunächst Fremdkapitalgeber wie die Bank Anspruch auf Rückzahlung. Wurden deren Forderungen getilgt und bleibt noch Kapital übrig, werden die Nachrangdarlehen bedient. Forderungen über das eingesetzte Kapital hinaus können von Ihnen als Anleger jedoch nicht verlangt werden.

Auch bei einem Großteil der anderen Crowdinvesting-Plattformen werden Nachrangdarlehen genutzt.

In Gesundheit investieren und attraktive Renditen einstreichen »

Eine Insolvenz aescuvests oder des Treuhänders hat keinen Einfluss auf Ihre Investition, weil der Darlehensvertrag direkt mit dem Projektträger abgeschlossen wird.

Sollte das Crowdinvesting nicht erfolgreich sein, weil die Finanzierungssumme nicht zustande gekommen ist, erhalten Sie Ihr Geld zurück. Als Sicherheitsmaßnahme wird Ihr Geld, solange das Funding läuft, bei einem Treuhänder, der secupay AG, verwahrt.

Darüber hinaus prüft ein wissenschaftlicher Beirat, bestehend aus drei Hexagonauten, alle eingehenden Projekte in einem dreistufigen Prozess. Er stammt selbst aus dem Gesundheitssektor. Diese Prüfung entspricht jedoch keiner Anlageberatung und natürlich können die Hexagonauten in ihrem Urteil falsch liegen.

Außerdem gibt es einen Beirat der Investoren, der prüft, inwieweit das Konzept eines eingereichten Projektes finanziellen Erfolg verspricht.

In jedem Fall empfiehlt es sich, nicht mehr als 10 % des eigenen Vermögens über Crowdinvesting anzulegen und das Kapital über mehrere Projekte zu streuen. Berücksichtigen Sie diesen Vorsatz, besteht durchaus die Chance auf attraktive Renditen.

Welche Projekte gibt es aktuell?

Aktuelle Projekte
**Maximaler Anlagebetrag je Projekt(!) für Privatanleger
Stand: 14.06.2017, Angaben ohne Gewähr
Projekt Liqui-Patch Rodos Biotarget Patientcare
Zinsen 1 % p.a. Basiszins + 2 % p.a. Bonuszins + Prämien 1 % p.a. Basiszins + 6 % p.a. Bonuszins 3 % p.a. Basiszins + 1,5 % p.a. Bonuszins
Laufzeit 60 Monate 60 Monate 60 Monate
Risikoklasse
Mindestanlage 250 EUR 250 EUR 250 EUR
Maximaler Anlagebetrag** 10.000 EUR 10.000 EUR 10.000 EUR
Standort Berlin Hannover Berlin
Projektbeschreibung Mit dem Liqui-Patch von epi­na­mics können Wirkstoffe auf die Haut gesprüht werden.
Rodos Biotarget will fünf Wirkstoffkandidaten zu Nanomedizin-Präparaten weiterentwickeln. PatientCare steht hinter der „aktiv-plattform“, einem Gesundheitsportal, das Ärzte mit einbindet.
Investitionskapital Exporo 150.000 EUR 100.000 EUR 100.000 EUR
Weitere Details zum Projekt zum Projekt zum Projekt

Fazit

aescuvest sticht aus der Masse der Crowdinvesting-Portale heraus, indem es sich spezialisiert. Die Projekte, in die investiert werden kann, stammen allesamt aus dem Gesundheitssektor. So ist für spannende Anlagen gesorgt und auch der Festzins zwischen 1 % und 10 % sowie die Gewinn- und Exit-Beteiligung versprechen hohe Renditen.

Beim Thema Sicherheit fallen die Hexagonauten auf, die jedes Projekt prüfen. Investiert wird über Nachrangdarlehen. Ein Totalverlust ist demnach nicht auszuschließen. Als Treuhänder dient secupay. Ähnliche Konzepte verfolgen auch andere Crowdinvesting-Portale, auscuvest bewegt sich hier also auf demselben Niveau wie diese.

Wer gerne innovative Projekte aus dem Gesundheitssektor fördern und dafür im besten Fall mit einer hohen Gewinnbeteiligung belohnt werden möchte, ist bei aescuvest gut aufgehoben.


Risikohinweis:
Crowdinvesting ist mit Risiken verbunden und kann zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Weitere Informationen »