Interview mit Dr. Harald Brock, Geschäftsführer investify S.A
Frauen sollten ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen

Dr. Harald Brock, Geschäftsführer investify

Frauen investieren anders. Allerdings scheuen sich viele Frauen auch weiterhin, in bestimmte Anlagen zu investieren – z. B. in Wertpapiere. Wie sich das ändern lässt und wie die beliebtesten Anlagen für Frauen aussehen, bespricht Brokervergleich.de mit Dr. Harald Brock, dem Geschäftsführer von investify.

Nach unseren Erhebungen im Rahmen unserer jährlichen Brokerwahl sind vier von fünf Anlegern männlich. Weshalb ist der Anteil an Frauen, die ihr Geld in Wertpapieren anlegen, immer noch überschaubar?

Eine Hauptursache ist sicherlich, dass Frauen in der Regel weniger Geld zur Verfügung steht, das investiert werden kann.

Berufe, in denen überwiegend Frauen arbeiten, werden zudem häufig schlechter bezahlt als „Männerberufe“. Der unbereinigte Gender Pay Gap ist mit 21 Prozent in Deutschland im Vergleich zu anderen EU-Ländern besonders hoch.

Dazu kommt, dass die Pflege von Angehörigen oder die Versorgung der Kinder überwiegend durch Frauen geleistet wird. Längere Auszeiten und geringere Aufstiegschancen sind die Konsequenz für die Hauptverantwortung für Kinder und Haushalt.

Das Fatale daran ist, dass sich durch diese Gründe auch die Lücke in der Altersvorsorge massiv vergrößert. Umso wichtiger ist daher ein frühzeitiger Einstieg in den Kapitalmarkt mit Produkten, die sich den Lebensumständen anpassen und mit der sich Frauen wohlfühlen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass weibliche Anleger ein Produkt sehr genau verstehen wollen und sich auch damit identifizieren möchten.

investify - Test und Erfahrungen »

Was bringt Frau dann zum Thema Finanzen und wie gelingt ihnen der ideale Einstieg?

Wir stellen fest, dass das Interesse von Frauen am Thema Geldanlage in den letzten beiden Jahren deutlich zugenommen hat. Aus diesem Grund wird investify dem gestiegenen Interesse an Finanzbildung im Form von Blogbeiträgen und Webinaren Rechnung tragen. Die ersten beiden Webinare zum ethisch-nachhaltigen Produkt von pax-investify waren bereits ein toller Einstieg.

Eine digitale Vermögensverwaltung vereinigt zudem Vorteile, die den Einstieg erleichtern. Darunter Transparenz, Zeitersparnis und Risikominimierung.

Kurzum: Alle Transaktionen und Depotentwicklungen können jederzeit eingesehen werden. Innerhalb weniger Minuten kann der Kunde sein Depot einrichten und investieren. Die Überwachung und Umschichtung erledigen wir. Last but not least sind Anlageentscheidungen sind oft mit Emotionen verbunden. Unser Ansatz ist faktenbasiert, dadurch vermeiden Kunden unnötige Transaktionskosten.

Digital heißt aber nicht unpersönlich. Sollte Unterstützung nötig sein, bieten wir einen persönlichen Kundenservice, der gezielt auf die Anliegen der Interessentinnen eingeht, bevor es zu einem Vertragsabschluss kommt.

Bei investify gibt es Themeninvestments, d. h. Sie sprechen bereits spezielle Zielgruppen an. Wie unterscheiden sich die Anlagen von Männern und Frauen ihrer Erfahrung nach?

Neben der Basisanlage lässt sich bei investify in eine Auswahl von aktuell 17 Investmentthemen investieren und so eine individuelle Geldanlage zusammenstellen, die den eigenen Vorstellungen und Werten entspricht. Es zeigt sich aber, dass Frauen andere Themen priorisieren als Männer bzw. Themeninvestments anders gewichten.

Frauen favorisieren Themeninvestments, die nicht auf kurzfristigen Gewinn, sondern auf mittel- und langfristiges Wachstum ausgerichtet sind, wie „Wasser“ und „Ethisches Investieren“. Eine nachhaltige Ausrichtung wird Themeninvestments der Bereiche „Technik“ und „Finanzen“ vorgezogen.

Männer hingegen setzen lieber auf vermeintlich kurzfristig renditestärkere und technologische Themen wie „Die schnellsten 25“, „Cyber Security“ oder „Robotik“. Als zusätzlichen Trend verzeichnet investify, dass Männer im Schnitt etwas mehr Geld in die digitale Vermögensverwaltung fließen lassen als Frauen und bereit sind, mehr Risiken zu tragen.

Sind Transparenz und Sicherheit für Frauen wichtiger als für Männer?

Beim Punkt Sicherheit stimme ich dieser These zu. Dies bezieht sich aber eher darauf, dass Frauen in der Geldanlage weniger Risiko eingehen möchten als Männer, was natürlich auch die langfristigen Renditeaussichten etwas schmälert. Die Sicherheit der Geldanlage ist unabhängig des Geschlechts ein wichtiger Faktor – die bei uns investierten Geldern gelten als Sondervermögen und sind so besonders geschützt. Auch an die Transparenz gelten gleich hohe Ansprüche. Die Möglichkeit, persönliche Angaben und auch Ein- und Auszahlung täglich vornehmen zu können ist ebenso wichtig, wie die aktuelle Entwicklung mittels App verfolgen zu können.

Nachhaltige Investments und grüne Anlagen »

Worauf sollten Frauen generell bei der Planung Ihrer Finanzen achten?

Wichtig ist, dass sich Frauen nicht vor dem Thema Geldanlage scheuen, sondern ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen. Dabei sind ein frühzeitiger Einstieg und ein langfristiger Anlagehorizont wichtig, um die genannten Unterschiede so gering wie möglich zu halten. Selbst wenn keine größere Einmalzahlung möglich ist, sollte die Möglichkeit eines Sparplans genutzt werden.

Abseits der Geschlechter: Was sind die Anlagetrends 2019 und 2020?

Zahlreiche Studien zeigen, dass das Thema nachhaltige Geldanlage immer wichtiger wird. Was früher ein Nischenprodukt war, wird immer beliebter, da die Menschen erkennen, dass sich eine Geldanlage mit gutem Gewissen und hervorragende Renditeaussichten nicht ausschließen. Mit unserem Angebot pax-investify bieten wir eine intelligente Verbindung aus digitaler Vermögensverwaltung und ethisch-nachhaltiger Geldanlage.

Die Vorzüge dieser Kombination liegen auf der Hand: Das Anlagekonzept orientiert sich an den Leistungskriterien für Vermögenswachstum wie Rendite, Laufzeit und Risikosteuerung. Gleichzeitig kann der Anleger sicher sein, dass immer soziale, ethische und ökologische Kriterien vorrangig beachtet werden.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Jetzt bei der Wahl zum "Online-Broker 2019" abstimmen und attraktive Preise, z.B. ein Apple iPad Pro oder iPhone XR gewinnen »