Theoretische Grundlagen

Viele Ökonomen haben sich bereits mit dem Thema Anlagestrategie auseinandergesetzt. Dabei sind Theorien entstanden, die heute vielen Anlegern als Grundlage für die Zusammenstellung ihres Portfolios dienen. In dieser Kategorie stellen wir einige davon vor.

Alle Beiträge

Portfolio Selection

Der Ökonom Harry M. Markowitz ist Träger des Wirtschaftsnobelpreises: Das u.a. durch ihn entwickelte Modells der Portfolio Selection gilt als wichtigste theoretische Grundlage für die Portfoliotheorie und findet sich den Anlageentscheidungen privater und institutioneller Investoren wieder... »

Sharpe Indexmodell

Das Indexmodell – auch: Single Index Modell oder Diagonalmodell - wurde durch den Ökonomen William F. Sharpe entwickelt und baut auf den Grundlagen der Portfolio Selection Theorie nach Harry M. Markowitz auf... »

CAPM

Die Portfoliotheorie geht davon aus, dass sich ein Teil des Anlagerisikos durch Diversifikation beseitigen lässt. Das Capital Asset Pricing Model (CAPM) gibt Antworten auf weitere Fragestellungen: Wie muss der Markt den nicht zu eliminierenden Teil des Risikos vergüten? Für welche Risiken entscheiden sich die Marktteilnehmer? Und wie wirkt sich das auf die Preise von Vermögensgegenständen aus... »

Kapitalmarkteffizienz

Die Theorie unterstellt dem Kapitalmarkt, effizient zu sein. Doch was genau bedeutet Kapitalmarkteffizienz und in welchen Ausmaß liegt diese in der Realität überhaupt vor? Und welche Rückschlüsse lassen sich daraus für Anlagestrategien von Privatanlegern ziehen... »