vaamo – Test & Erfahrungen

Die Marke vaamo wurde 2013 von Dr. Thomas Bloch, Dr. Yassin Hankir und Dr. Oliver Vins in Frankfurt am Main gegründet. Der RoboAdvisor hat sich zum Ziel gesetzt, die Geldanlage für seine Kunden so einfach und entspannt wie möglich zu machen. Zur Vermögensverwaltung nutzt er Erkenntnisse aus wissenschaftlichen Theorien und Algorithmen.

2016 hat vaamo den nächsten Schritt gemacht. Seit September besitzt der RoboAdvisor die Erlaubnis der BaFin, als Finanzportfolioverwalter aufzutreten. Damit ist er nicht länger auf die Vermittlerrolle beschränkt, sondern darf eigenständig Anlageentscheidungen für seine Kunden treffen. Die Anlage wird dadurch noch besser.

Lesen Sie hier ein exklusives Interview mit den Gründern von vaamo Dr. Oliver Vins und Dr. Thomas Bloch.

Kurzcheck – Alle Vorteile auf einen Blick

Vorteile

  • Professionelle Vermögensverwaltung mit Erlaubnis der BaFin
  • 15 Anlagestrategien, angepasst an die Risikobereitschaft
  • Investition in kostengünstige ETFs und DFA-Fonds
  • Einmalzahlungen und Sparpläne bereits ab 10 Euro möglich
  • Risikominimierung durch weltweite Investitionen
  • Sparrate jederzeit änderbar

Anmerkung

  • Depoteröffnung bei Partnerbank FIL Fondsbank GmbH (FFB).
  • Konditionen: 0,79 % p.a. Servicegebühr + 0,3 % p.a. Fondskosten + 0,15 % Transaktionskosten

vaamo im einzigen Echtgeld-Test Deutschlands

Unsere Redaktion führt seit Mai 2015 den einzigen Echtgeld-Test von RoboAdvisors am deutschen Markt durch. Echtgeld bedeutet, dass wir jedes Depot auch wirklich eröffnen, Geld einzahlen und so die tatsächliche Performance abzüglich Kosten und Gebühren ermitteln. Die monatlichen Updates unseres Tests und die Performance von vaamo im Vergleich mit anderen RoboAdvisors finden Sie hier:

Die Performance von vaamo

Quellen:

  • Eigene Berechnungen
Performance Februar 2017 Gesamtperformance seit Anlagestart
(01.05.2015 bis 28.02.2017)
Stand 28.02.2017. Anlagestrategie mit mittlerem Risiko
+2,83 % +6,36 %

Im Zeitraum vom 01.05.2015, dem Anlagestart, bis zum 28.02.2017 hat sich der Depotwert um 6,36 Prozent erhöht. Seit dem 01.05.2016, dem Beginn der zweiten Phase unseres Tests, ist die Entwicklung ausgesprochen positiv: mit plus 12,12 Prozent gehörte vaamo zur Spitze im Vergleichsumfeld. Im Februar 2017 war die Performance deutlich positiv – ein Plus von 2,83 Prozent.

vaamo setzt auf langfristige Anlagekonzepte. Die Performance nach nur wenigen Monaten ist darum wenig aussagekräftig. Sie soll lediglich als erster Eindruck dienen.

Wie funktioniert vaamo?

Wie finde ich die passende Anlagestrategie? – Der Fragebogen

Wollen Sie bei vaamo Kunde werden, gelangen Sie zunächst zu vaamos Anlageassistenten. Mit seiner Hilfe ermittelt das Unternehmen die für Sie passende Anlagestrategie. Der Prozess dauert zehn bis 15 Minuten.

  1. Zunächst werden Sie gefragt, wie Sie angesprochen werden wollen. Anschließend geben Sie Ihre E-Mail-Adresse
  2. Im zweiten Schritt geht es um Ihre Anlageziele. Vier Auswahlmöglichkeiten stehen zur Verfügung. Z.B.: „Langfristig hohe Rendite“ oder „Ausgewogenes Rendite/Risiko-Verhältnis“.
  3. Im dritten Schritt können Sie ein konkretes Ziel Genereller Vermögensaufbau, Ausbildung der Kinder, ein neues Auto – werden Sie in der Liste nicht fündig, können Sie auch ein anderes Ziel angeben. Der Schritt kann auch übersprungen werden.
  4. Im vierten Schritt geben Sie an, welchen Zielbetrag Sie erreichen möchten. Auch diese Frage kann übersprungen werden. Anschließend folgen die Fragen:
  5. Wie lange möchten Sie Ihr Geld anlegen?
  6. Wie ist Ihre berufliche Situation? Angestellter? Beamter? Selbstständig?
  7. Wie lange werden Sie voraussichtlich noch erwerbstätig sein?
  8. Wie hoch ist Ihr monatliches Nettoeinkommen?
  9. Welcher Betrag ist monatlich zum Sparen über?
  10. Gibt es laufende Kredite?
  11. Im nächsten Schritt geht es darum, in welche Anlageformen Sie bereits investiert haben. Haben Sie Geld auf einem Tagesgeld liegen oder besitzen Sie Aktien? Sie geben auch an, wie viel Geld sie jeweils investiert haben.
  12. Daraufhin werden Sie gefragt, wie viel Ihres Anlagekapitals aus Ihren anderen Anlagen Sie mit Hilfe von vaamo investieren möchten und…
  13. Wie oft Sie sich mit Ihren vorhandenen Geldanlagen beschäftigen.
  14. Anschließend erfolgt eine Einschätzung vaamos zu Ihren Erfahrungen mit diesen Anlageformen und die Frage, ob Sie sich des Risikos von Anlageklassen wie Aktien und Anleihen bewusst sind.
  15. Daraufhin fordert vaamo Sie auf zu bestätigen, dass Sie sich womöglich fehlende Kenntnisse aneignen werden. Tun Sie dies nicht, kann der Prozess nicht fortgeführt werden.
  16. In den letzten Schritten wird ermittelt, wie hoch das Risiko ist, das Sie bereit sind einzugehen. Zunächst wählen Sie ein Rendite/Risiko-Verhältnis, das angibt, welche Gewinne, aber auch welche Verluste möglich sind.
  17. Dann werden Sie gefragt: Was würden Sie tun, wenn Ihre Investition 10 Prozent in einem Monat verliert?
  18. Und als letzte Frage: Gibt es bereits Erfahrungen mit Vermögensverwaltungen?

Am Ende können alle Angaben noch einmal geprüft und gegebenenfalls korrigiert werden.

Wie finde ich die passende Anlagestrategie? – Auswertung, Planung, Anlage

Haben Sie alle Fragen beantwortet, gelangen Sie zur Auswertung. Zwei Skalen von 0 bis 10 zeigen Ihre Risikotragfähigkeit und Ihre Risikoneigung an. Beide Angaben werden begründet. Sie erhalten eine Empfehlung für die passende Anlagestrategie.

Die Strategie kann im nächsten Schritt noch geändert werden. Außerdem werden u.a. Angaben zur Einmalanlage bzw. der Sparrate nötig. Insgesamt stehen 15 Strategien zur Auswahl. Wichtig: Sie können keine Strategie wählen, die über dem für Sie ermittelten Risiko liegt. Es kann sogar vorkommen, dass Sie die Voraussetzungen für die Anlage nicht erfüllen, was diese für den Moment unmöglich macht. Diese Maßnahmen dienen dem Schutz der Anleger und sprechen für die Seriosität vaamos.

Zuletzt können Sie Ihre Sparziele festlegen.

Wie läuft die Kontoeröffnung?

Im Anschluss an die Ermittlung der Anlagestrategie erfolgt die Kontoeröffnung. Sie ist in wenigen Schritten erledigt. Das Depot selbst wird bei der Partnerbank FFB geführt. Diese Angaben sind erforderlich:

  • E-Mail-Adresse und Passwort
  • Name, Geschlecht, Anschrift und Mobilfunknummer
  • Referenzkonto

Sie können die Daten noch einmal überprüfen und setzen daraufhin die Häkchen bei den Rechtlichen Hinweisen.

Als nächstes werden Sie bei vaamo registriert und zum Depoteröffnungsantrag der FIL Fondsbank weitergeleitet.

Im folgenden Schritt ist die persönliche Identifizierung erforderlich, die ganz einfach per Video über ID Now durchgeführt werden kann. Alternativ kann auch das klassische Post-Ident-Verfahren genutzt werden. Der gedruckte und unterschriebene Depoteröffnungsantrag wird im letzten Schritt an vaamo zurückgeschickt.

Sobald die erfolgreiche Depoteröffnung nach 3 – 5 Tagen via E-Mail erfolgreich bestätigt wurde, kann vaamo genutzt werden.

Ist vaamo eine „echte“ Vermögensverwaltung?

Beim Start 2013 trat vaamo noch als Finanzanlagenvermittler mit Erlaubnis nach § 34f GewO (Gewerbeordnung) auf und agierte ohne Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Das schränkte die Möglichkeiten der aktiven Portfolioverwaltung ein. Doch das Unternehmen hat sich weiterentwickelt. Seit dem 12.09.2016 besitzt es von der BaFin unter anderem die Lizenz zur Finanzportfolioverwaltung. Damit darf vaamo nun auch eigenständig Anlageentscheidungen für den Kunden treffen, was den Service noch bequemer und besser macht. Ein deutlicher Vorteil gegenüber RoboAdvisors, die diese Lizenz nicht besitzen.

Folgende Tabelle gibt einen Überblick über alle Lizenzen vaamos bei der BaFin:

Erlaubnisse/Zulassungen/Tätigkeiten Erteilungsdatum
Stand: 01.12.2016, Quelle: BaFin
Finanzportfolioverwaltung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 3 KWG) 12.09.2016
Anlagevermittlung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 KWG) 12.09.2016
Anlageberatung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1a KWG) 12.09.2016
Abschlußvermittlung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 2 KWG) 12.09.2016

Kann ein Sparplan zu jeder Zeit aufgestockt bzw. geändert werden?

Die gewünschte Sparrate kann jederzeit mit wenigen Klicks geändert oder pausiert werden. Bei der nächsten Sparplanausführung am 15. des Monats wird der geänderte Betrag berücksichtigt.

Ebenso einfach ist die Eingabe eines zusätzlichen Einmalbetrages, der nach der Bestätigung beim nächsten Einzugstermin automatisch abgebucht wird.

Bei jeder Änderung werden Sie informiert, ob das gewünschte Sparziel noch erreicht wird.

Wie funktioniert das Rebalancing bei vaamo?

Mit einem Rebalancing wird die ursprüngliche prozentuale Verteilung der einzelnen Fonds und ETFs wieder hergestellt.

Vaamo nutzt dazu zwei Methoden:

  1. Smart-Rebalancing bei jeder Einzahlung. Bei vaamo werden keine ganzen Fondsanteile erworben. Damit wird es möglich, bei jeder Einzahlung Fondsanteile automatisch in einem bestimmten Verhältnis zu kaufen, so dass sich das Portfolio so gut wie möglich wieder an die ursprünglichen prozentualen Anteile der einzelnen Fonds anpasst. Das bringt auch steuerliche Vorteile.
  2. Laufendes Rebalancing. Außerdem wird das Portfolio kontinuierlich überwacht und gegebenenfalls angepasst. Auch ein Austausch von Fonds ist möglich.

Gibt es eine Mindestlaufzeit? Wann ist das Geld verfügbar?

Bei vaamo gibt es generell keine Mindestlaufzeiten, ein Verkauf ist jederzeit möglich.

Alle Sparziele können beliebig gelöscht werden. Das Zieldatum des jeweiligen Sparziels ist nur als Information für das Erreichen der persönlichen Ziele gedacht und stellt keine Mindestvertragslaufzeit dar.

Für den (Teil-) Verkauf der Wertpapiere ist lediglich die Eingabe des gewünschten Betrages notwendig. Parallel checkt vaamo, ob das gewünschte Sparziel zum Zieldatum noch erreichbar ist. Außerdem werden Sie über Alternativen wie zum Beispiel „Spare 4€ mehr im Monat oder Spare 5 Monate länger“ informiert.

Der gewünschte Betrag wird nach dem entsprechenden Verkauf der Wertpapiere automatisch innerhalb von 2-3 Bankarbeitstage auf das Referenzkonto überwiesen. 

Wie und wann informiert vaamo über den aktuellen Status der Sparziele?

Als Kunde von vaamo erhalten Sie tagesaktuelle Meldungen zum Status der Sparziele und der Aussage, ob sie ihre Sparziele auch tatsächlich erreichen oder Anpassungsbedarf besteht.

Kann ein Gemeinschafts- oder Minderjährigen-Konto eingerichtet werden?

Beides ist aktuell nicht möglich.

Welches Anlagekonzept steckt hinter vaamo?

Das auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhende Anlagekonzept von vaamo wurde gemeinsam mit der Goethe-Universität entwickelt. Konkret geht es um die Umsetzung folgender vier Spar-Regeln:

  1. Ziele setzen
  2. Individuelle Risikoeinschätzung
  3. Maximale Streuung
  4. Minimale Kosten

Alle vier aufgestellten Regeln werden in vaamos Webanwendung umgesetzt.

1. Die Definition von Sparzielen

Wie oben beschrieben, wird bei vaamo ein Sparziel definiert. Dazu kann optional ein Zielbetrag sowie ein Datum, wann das Ziel erreicht werden soll angegeben werden.   

2. Die unterschiedlichen Anlagestrategien

Bei vaamo wählen Sie eine zu Ihrer Risikoeinschätzung passende Anlagestrategie. Insgesamt werden 15 Anlagestrategien angeboten – Anlagestrategie 30 bis 100, wobei in Fünferschritten abgestuft wird. Die Zahl gibt den Anteil der riskanteren Anlagen am Portfolio an. Bei der Anlagestrategie 65 würde demnach 65 % Ihres Vermögens in Fonds und ETFs angelegt, die aus Aktien, Unternehmensanleihen und Immobilien bestehen. Die restlichen 35 % Prozent würden in weniger riskante Anlagen fließen, z.B. Fonds und ETFs, die aus Staatsanleihen und Pfandbriefen bestehen.

3. Eine maximale Streuung

Eine möglichst breite Streuung von über 10.000 internationalen Wertpapieren wird durch den Einsatz von mehr als 10 Fonds und ETFs erreicht. Dazu zählen derzeit:

Assetklasse Geographie
Produkt Währung ISIN TER (%)
Stand: 05.12.2016, Quelle: vaamo
Aktien Nordamerika HSBC S&P 500 ETF USD IE00B5KQNG97 0,09
  Europa iShares STOXX Europe 600 (DE) ETF EUR  DE0002635307 0,20
  Pazifik (o. Japan) UBS MSCI Pacific Ex Japan A ETF USD  LU0446734526 0,59
  Japan iShares MSCI Japan UCITS ETF (Dist) USD  IE00B02KXH56 0,35
  Emerging Markets Dimensional Emerging Markets Value Fund EUR IE00B42THM37 0,64
Aktien – kleine Unternehmen USA iShares S&P SmallCap 600 Fund ETF USD IE00B2QWCY14 0,40
  Europa iShares EURO STOXX SmallCap ETF EUR  IE00B02KXM00 0,40
Unternehmensanleihen weltweit ISHARES GLO CORP BOND EH ETF EUR  IE00B9M6SJ31 0,25
Hochzinsanleihen Europa iShares Euro Corporate Bond BBB-BB UCITS ETF – EUR EUR  IE00BSKRK281  0,25
Immobilien Industrieländer iShares European Property Yield UCITS ETF – EUR EUR  IE00B0M63284  0,40
Staats- und Unternehmensanleihen höchster Bonität Deutschland iShares Pfandbriefe UCITS ETF (DE) – EUR EUR  DE0002635265  0,10
  Global Dimensional Global Short Fixed-Income EUR  IE00B3QL0Y14  0,31

Der gut informierte Anleger wird sich wahrscheinlich wundern, warum bei vaamo nicht nur ETFs, sondern scheinbar auch aktive Fonds zum Einsatz kommen. Stehen aktive Fonds doch als „die teure Alternative“ zu günstigen passiv gemanagten ETFs. 

Bei vaamo werden Fonds der US-Gesellschaft Dimensional Fund Advisors (DFA) eingesetzt. Die Fonds sind zwar keine passiv gemanagten ETFs, funktionieren jedoch nach demselben Prinzip.  

Der wesentliche Unterschied besteht in der Zusammensetzung. Während ETFs in der Regel Indizes nachbilden, werden bei Dimensional bestimmte Asset-Klassen nachgebildet.

Damit ist es zum Beispiel möglich, das aus der Wissenschaft bekannte Prinzip – kleinere unterbewertete Unternehmen entwickeln sich besser als der Markt (Small Cap & Value Prämie) – in die Praxis umzusetzen.

Die naturgemäß höheren Kosten liegen zwar über denen reiner ETFs, sie sind jedoch gegenüber aktiv gemanagten Fonds vergleichsweise niedrig. 

Eine weitere Besonderheit ist der Vertrieb von DFA-Fonds. Die DFA-Fonds sind der Öffentlichkeit nicht zugänglich, sondern sind nur über einen akkreditierten DFA-Berater erhältlich.  

4. Minimale Kosten

Bei vaamo werden, wie schon im letzten Abschnitt erwähnt, kostengünstige ETFs und DFA-Fonds eingesetzt. Die Verwaltungskosten liegen derzeit bei 0,3 % pro Jahr. Das ist wesentlich günstiger als ein aktiv gemanagter Fonds, der bis zu 2 % jährliche Gebühren verlangt.

Fairerweise dürfen hier natürlich nicht die vaamo Servicegebühren und die Transaktionskosten vergessen werden, die im nächsten Abschnitt ausführlicher erklärt werden.

Was kostet vaamo?

Gibt es bei vaamo einen Mindestanlagebetrag?

Es gibt keinen Mindestanlagebetrag. Einmalzahlungen sowie Sparpläne sind ab 10 Euro pro Transaktion möglich.

Welche Kosten entstehen bei der Nutzung des vaamo Angebotes?

Die Gesamtgebühren setzen sich zusammen aus:

  1. Der vaamo Servicegebühr von 0,79 % p.a.,
  2. den Fondsverwaltungskosten von im Schnitt 0,3 % p.a. und
  3. den Transaktionskosten von im Schnitt 0,15 %.

Die vaamo Servicegebühr wurde anfangs in Abhängigkeit von der Anlagesumme berechnet und richtete sich nach dem durchschnittlichen Depotstand. Seit den Umstellungen, die mit der Lizenz der BaFin einhergingen, wird eine einheitliche Servicegebühr von 0,79 % p.a. verlangt.

Zudem fallen als Fremdkosten Fondsverwaltungskosten und Transaktionskosten an. Die Fondsverwaltungskosten betragen im Schnitt 0,3 % p.a., die Transaktionskosten 0,15 %. Bei Transaktionen gilt der offizielle Tagesendkurs der ETFs, die Spreads entfallen. Der RoboAdvisor weist auf seiner Homepage zudem darauf hin, dass Transaktionskosten bei allen RoboAdvisors anfallen, jedoch nicht immer explizit angegeben werden.

Wie und wann werden die Gebühren berechnet?

Die Gebühren werden als Prozentsatz auf den für das Kalenderquartal ermittelte durchschnittliche Depotvolumen berechnet. Am Quartalsende wird der Betrag automatisch von der Partnerbank FIL Fondsbank durch die Veräußerung von Fondsanteilen aus dem Depot erhoben.

Die Fondsverwaltungskosten, die der Fondsanbieter Dimensional Fund Advisors (DFA) berechnet, werden nach der Ermittlung direkt aus dem Fondsvermögen entnommen.

Wie wird Geld an die FFB transferiert?

Das Geld wird automatisch via Lastschrift vom angegebenen Referenzkonto zum 15. des jeweiligen Monats eingezogen.

Wie sicher ist Ihr Geld?

Die vaamo Asset Management GmbH arbeitet als Vermögensverwalter mit Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Das zur Anlage notwendige Depot wird bei der Partnerbank FIL Fondsbank GmbH geführt. vaamo hat demnach zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf Ihr Geld.

Die FIL Fondsbank GmbH gehört zur Fidelity Worldwide Investment Gruppe. Die US-Fondsgesellschaft Fidelity wurde 1969 gegründet, beschäftigt weltweit ca. 7.000 Mitarbeiter und betreut knapp 290 Milliarden Kundenvermögen.

Die FIL Fondsbank GmbH wird ebenfalls von der BaFin beaufsichtigt und ist dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. sowie der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH angeschlossen. 

Alle Fonds und ETFs, in die Sie über vaamo zum Erreichen der Sparziele investieren, liegen bei der FIL Fondsbank als so genanntes Sondervermögen. Im Fall einer Insolvenz der Bank ist das investierte Kapital geschützt.

Des Weiteren gilt das so genannte Referenzkontenprinzip. Alle Ein- und Auszahlungen laufen über Ihr Referenzkonto. Es können keine Auszahlungen an ein anderes Konto gleistet werden.

Fazit

vaamo hat es sich nach eigenen Aussagen zur Aufgabe gemacht, das Anlagegeschäft für Privatkunden grundlegend zu vereinfachen. Privatanlegern soll der einfache Einstieg in die private Geldanlage und der eigene Vermögensaufbau ermöglicht werden.

Tatsächlich ist vaamos Plattform sehr einfach zu bedienen. Nach der Kontoeröffnung können finanzielle Ziele unter Angabe zur Risikobereitschaft sehr einfach geplant werden.

In den zur Umsetzung notwendigen Modellportfolios befinden sich ETFs und DFA-Fonds, die einen passiven Ansatz verfolgen. Für diese werden jährlich durchschnittlich 0,3 % Fondskosten fällig außerdem Transaktionskosten von 0,15 %. Daneben verlangt vaamo eine Servicegebühr von 0,79 % p.a.

Auch nach der Umsetzung können die Sparziele flexibel verwaltet werden. Anpassungen der Sparrate sowie Ein- bzw. Auszahlungen sind jederzeit mit nur wenigen Klicks durchführbar.

Ein großer Pluspunkt bei vaamo ist zudem: 2016 hat der RoboAdvisor eine Lizenz der BaFin erhalten und darf seither als Vermögensverwalter auftreten. Damit darf vaamo eigenständig Analageentscheidungen treffen, was den Service noch besser und bequemer macht.