Depotvergleich

Alle Beiträge

Warum ein Depotwechsel gut vorbereitet werden sollte

Ein qualifizierter Depotvergleich sollte gut vorbereitet werden. Wer ohne „Einarbeitung“ in die marktüblichen Konditionen verschiedene Anbieter vergleicht findet selten ans Ziel... »

Die unterschiedlichen Gebührenbestandteile von Depots

Banken und Broker erheben im Wertpapiergeschäft viele verschiedene fixe und variable Gebühren, die sich keinesfalls auf pauschale Depotführungsentgelte und Ordergebühren beschränken. Anleger sollten die potentiellen Gebührenposten kennen und mit den Erfordernissen ihres Portfolios abgleichen... »

Die typischen Gebührenmodelle deutscher Online-Broker

Broker erzielen ihren Deckungsbeitrag durch pauschale und nutzungsabhängige Entgelte. Deren Gestaltung obliegt den Anbietern. Auf dem deutschen Markt haben sich verschiedene Gebührenmodelle durchgesetzt, die miteinander konkurrieren... »

Die typischen Gebührenmodelle angelsächsischer Online-Broker

Die Gebührenmodelle von Brokern in Großbritannien und den vereinigten Staaten unterscheiden sich deutlich von denen in Deutschland. Auch einige in Deutschland ansässige Broker verfolgen die Preismodelle, bei denen die Ordergebühr von der Anzahl der gehandelten Aktien abhängig gemacht wird... »

Die Gebührenmodelle im Fondsgeschäft

Im Geschäft mit klassischen Investmentfonds verdienen Banken und Broker ihr Geld durch Bestandsprovisionen und Ausgabeaufschläge. Typischerweise wird mit einem prozentualen Rabatt auf die Ausgabeaufschläge geworben. Mittlerweile wenden einzelne Broker die gewöhnlichen Ordergebühren auch auf das Fondsgeschäft an und verzichten ganz auf das Agio... »

Die Leistungsunterschiede zwischen den Brokern

Die Suche nach einem geeigneten Broker darf sich nicht nur auf den Vergleich pauschaler nutzungsabhängiger Gebühren beschränken sondern muss auch Leistungsunterschiede berücksichtigen. Doch worin unterscheidet sich das Leistungsangebot von Brokern? »

Der Anlegertyp: Das eigene Nutzungsprofil ermitteln

Welches Depot das beste ist hängt maßgeblich vom individuellen Nutzungsverhalten jedes Anlegers ab. Ein Depotwechsel sollte zum Anlass genommen werden das eigene Anlageverhalten im Hinblick auf Anzahl, Art und Höhe der benötigten Transaktionen zu überprüfen. Dabei kann ein Blick auf die Transaktionshistorie der letzten ein bis zwei Jahre helfen... »

Depotvergleich: Gezielt nach dem besten Broker suchen

Jeder Depotwechsel sollte zum Anlass für die gezielte Suche nach dem besten Broker für die eigenen Anlageziele genommen werden. Sind diese möglichst konkret definiert gilt es nach dem optimalen Verhältnis von Gebühren zu Leistungen zu suchen. Dabei hilft ein Kriterienkatalog für jeden relevanten Leistungsbereich... »

Alles zu Prämien beim Depotwechsel

Im hart umkämpften deutschen Wertpapiergeschäft sitzen viel Broker auf Incentives für Neukunden. Gängig sind quersubventionierte Zinssätze für Tagesgeld, Sachprämien wie Apple iPad oder Geschenkgutscheine, Startgutschriften und befristete Gebührenrabatte. Wer den Depotwechsel mit einer Prämie kombinieren will sollte das Kleingedruckte der Angebotsbedingungen genau studieren und die Prämien anhand ihres tatsächlichen Mehrwerts vergleichen... »


Jetzt bei der Wahl zum "Online-Broker 2017" abstimmen und attraktive Preise, z.B. ein Apple iPad Pro oder iPhone 7 gewinnen »