10 Jahre Xetra-Gold – ein Wertpapier feiert Geburtstag

Donnerstag den 7.12.2017 - Abgelegt unter: Brokernews, Gold

© Eduard-Lysenko / iStock / Thinkstock

Xetra-Gold feierte am 29.11.2017 sein 10. Jubiläum. Es war das erste Wertpapier, dass die Deutsche Börse selbst begeben hatte. Anleger können mit dem Wertpapier am Goldkurs teilhaben. Seit dem Start im Jahr 2007 hat Xetra-Gold einen Wert von 170 Tonnen erlangt. Anleger können sich das Gold bei Bedarf auch ausliefern lassen.[1]

Goldkauf über die Börse

Xetra-Gold macht es möglich, Gold über die Börse zu kaufen. Bei dem Wertpapier handelt es sich um eine Inhaberschuldverschreibung. Ein Anteilsschein entspricht einem Gramm Gold. Zu den größten Vorteilen des Xetra-Goldes zählt darum auch, dass das Edelmetall physisch vorliegt. Die Deutsche Börse lagert es im Zentraltresor für Wertpapiere. [2]

Das Xetra-Gold kann auf eine Erfolgsgeschichte zurückblicken. 170 Tonnen Gold werden inzwischen im Zentraltresor der Deutschen Börse gelagert. Der Goldkauf in Form von Wertpapieren beläuft sich in Deutschland laut World Gold Council auf 250 Tonnen. Xetra-Gold macht davon den bei weitem größten Anteil aus.

Lieferung von Gold nach Hause

Quelle: obs/Xetra-Gold/Deutsche Börse Commodities

Wer dem Versprechen nicht glaubt, dass die Deutsche Börse das Edelmetall physisch im Zentraltresor lagert, kann sich das Gold ausliefern lassen. Dies wird auch reichlich genutzt. Seit 2007 wurde das Gold 965 Mal zu Anlegern gebracht. Insgesamt belief sich die Menge des ausgelieferten Goldes auf 4,8 Tonnen. Besonders oft bestehen Anleger aus Bayern und Hessen auf die Auslieferung. Mehr als die Hälfte des Goldes wurde dorthin gebracht.[3]

In den letzten beiden Jahren hat das Xetra-Gold eine besonders rasante Entwicklung durchgemacht. Anfang 2016 lagerten noch 60 Tonnen im Zentraltresor der Deutschen Börse. Dass es inzwischen 170 Tonnen sind, hat auch steuerliche Gründe. Im September 2015 entschied der Bundesfinanzhof, dass Gewinne aus dem Verkauf oder der Einlösung von Xetra-Gold nicht unter die Abgeltungssteuer fallen, sofern das Wertpapier mindestens ein Jahr gehalten wird. In dieser Hinsicht wird es steuerlich also wie physisches Gold behandelt.

Gold im Sparplan kaufen

Gold kann aber nicht nur über die Börse gekauft werden. Andere Möglichkeiten sind der Goldkauf über die Bank vor Ort oder das Internet. Beim Goldkauf über das Internet ist es teils sogar möglich, Gold-Sparpläne einzurichten. Damit können Anleger bereits mit kleinen Summen in das Edelmetall investieren. Beispiele für Goldsparpläne sind der Aureus Edelmetallsparplan und der SOLIT Edelmetallsparplan.


Weiterführende Links

[1] Das Investment – Xetra-Gold wird 10

[2] Handelsblatt – „Goldenes Jahrzehnt“ in Deutschland

[3] Presseportal – Xetra-Gold feiert 10. Geburtstag