DAB Bank wird Consorsbank – am Wochenende ist Schluss

Freitag den 11.11.2016 - Abgelegt unter: Brokernews, Online-Broker News

Bereits 2014 hat die BNP Paribas die DAB Bank übernommen. Seither ist klar, dass die DAB Bank in die Consorsbank übergehen wird, die ebenfalls Teil der BNP Paribas ist. Am Wochenende vom 11.11.2016 bis 13.11.2016 wird der Umzug vollzogen. Dann ist Schluss mit der ältesten deutschen Direktbank.

„Alles bleibt anders“

„Alles bleibt anders“ – unter diesem Motto bereitet die DAB Bank ihre Kunden auf den Umzug vor. Das heißt zunächst vor allem: Kein Kunde der DAB Bank muss fürchten, nach dem Wochenende ohne Konto oder Depot dazustehen. Sie werden künftig nur unter dem Dach der Consorsbank geführt. Die IBAN bleibt gleich und auch das Referenzkonto muss nicht neu hinterlegt werden.

Aber Kunden der DAB müssen sich auch auf Veränderungen einstellen. Künftig gelten für sie die Konditionen der Consorsbank. Für Kunden mit Depot heißt das beispielsweise, dass Inland-Orders künftig mindestens 9,95 Euro und maximal 69,00 Euro kosten werden statt wie bisher mindestens 7,95 Euro und maximal 55,00 Euro.

Mehr zu den Konditionen der Consorsbank finden Sie in unserem Test. Unsere Sparplanvergleiche geben zudem einen Überblick über das ausgezeichnete Fonds- und ETF-Angebot der Consorsbank:

Am Wochenende kein Zugriff auf das Konto möglich

Die Umzugsarbeiten werden am Freitagabend beginnen und bis zum Sonntag andauern. In diesem Zeitraum wird es Kunden der DAB Bank nicht möglich sein, auf ihr Konto zuzugreifen. Ab Montag können sich Kunden dann mit der PIN der Consorsbank auf der Seite der Consorsbank in ihr Konto einloggen.

Wer ein neues Konto bei der Consorsbank eröffnen möchte, wird sich bis Sonntagabend ca. 22.00 Uhr gedulden müssen. Während des Umzug wird die Antragsstrecke der Consorsbank nicht erreichbar sein.

Die DAB Bank wird allerdings nicht völlig verschwinden, sondern als Marke der Consorsbank weitergeführt werden. Während alle Privatkunden künftig von der Consorsbank betreut werden, bleiben Geschäftskunden bei der DAB Bank. Auch Depots, die über den RoboAdvisor Ginmon bei der DAB Bank eröffnet wurden, bleiben bei der DAB Bank.