iFunded – Test & Erfahrungen

iFunded ist ein Crowdinvesting-Portal, bei dem Anleger ab einer Summe von 250 Euro in Immobilien-Projekte investieren können. Es wurde 2015 von Michael Stephan und Einar Skjerven ins Leben gerufen. Ziel von iFunded ist es nach eigenen Angaben, Anlegern den Zugang zu erstklassigen Immobilien zu bieten, die zuvor nur ausgewählten Investoren zugänglich waren.

Aktuelle Immobilienprojekte von iFunded im Überblick
In diese Projekte kann investiert werden – Weitere Details »
Immobilienprojekt Lützowstraße Berlin Eisenzahnstraße
Zinsen 5,00 % p.a. 5,50 % p.a.
Laufzeit 18 Monate 41 Monate
Zum Projekt Zum Projekt » Zum Projekt »

Kurzcheck – Alle Vorteile von iFunded auf einen Blick

Vorteile

  • Ab 250 Euro in Immobilienprojekte investieren
  • Attraktive Zinsen zwischen 3,0 und 7,0 % p.a.
  • Kurze Laufzeiten von 12 bis 48 Monaten
  • Bis 100 Euro Bonus für Ihr erstes 1.000-Euro-Investment
  • Projekte werden von Immobilienexperten geprüft
  • Ausführliche Informationen zu den einzelnen Projekten
  • Kostenlose Registrierung und Nutzung

Anmerkungen

  • Investiert wird über Nachrangdarlehen
  • Die Zinsen werden unterjährig oder zum Ende der Laufzeit ausgezahlt. Das Kapital wird zum Ende der Laufzeit ausgezahlt

Wie funktioniert iFunded?

iFunded funktioniert nach demselben Prinzip wie andere Crowdinvesting-Plattformen. Projektentwickler, die Immobilienprojekte verwirklichen wollen, können sich auf der Plattform bewerben. iFunded prüft anschließend das Projekt – ein Pluspunkt ist hier, dass die Prüfung von ausgewählten Immobilienexperten durchgeführt wird. Hält es den Experten stand, wird es auf die Plattform gestellt.

Jetzt können Anleger – die crowd – investieren. Diese Fundingphase dauert in der Regel 60 bis 90 Tage, kann aber auch früher enden, falls das Fundingziel – also die Summe, die der Projektentwickler benötigt – vorzeitig erreicht wurde. Das investierte Vermögen liegt während der Fundingphase auf einem Treuhandkonto und wird anschließend dem Projektentwickler ausgezahlt. Sollte das Funding nicht erfolgreich sein, wird es verlängert oder die Anleger erhalten ihr Geld zurück.

Investiert wird über Nachrangdarlehen (siehe: Welches Risiko gibt es bei Investitionen über iFunded?). Die Darlehen laufen 12 bis 48 Monate. In dieser Zeit fallen je nach Projekt Zinsen zwischen 3,0 und 7,0 % p.a. an, die der Anleger unterjährlich oder zum Laufzeitende erhält. Das investierte Kapital wird zum Laufzeitende ausgezahlt.

Wie können Anleger über iFunded investieren?

Um bei iFunded in ein Immobilienprojekt investieren zu können, registrieren sich Anleger zunächst auf der Homepage mit ihrem Vor- und Nachnamen sowie ihrer E-Mail-Adresse. Außerdem legen sie ein Passwort fest. Anschließend erhalten die Anleger eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Sobald auf diesen geklickt wurde, ist das Konto aktiv. Anleger haben dann vollen Einblick in alle Projekte.

Bevor investiert werden kann, ist es in einem weiteren Schritt nötig, einige zusätzliche Angaben zu machen. Bei Privatpersonen zählen hierzu:

  • Die Nummer des Personalausweises oder Reispasses
  • Eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses
  • Die Bankverbindung

Nun kann die Investition getätigt werden. Die Summe, die für eine Investition erforderlich ist, hängt ab vom Projekt, beträgt aber mindestens 250 Euro. Es ist ratsam, sich vorher ausführlich über das Projekt zu informieren. Auf der Homepage finden Anleger darum zahlreiche Angaben

  • Zur Höhe der Zinsen
  • Zu den Zinszahlungen
  • Zur Laufzeit des Darlehens
  • Zum Finanzierungsziel
  • Zur Mindestinvestition
  • Und zur Dauer der Fundingphase.

Außerdem Angaben

  • Zur Art der Immobilie (z.B. Wohnimmobilie)
  • Ob es sich um einen Neubau oder eine Sanierung handelt
  • Zum Standort
  • Zum Projektentwickler
  • Zur Risikoeinschätzung von iFunded und mehr.

Wie sind die Renditeaussichten?

Die jährlichen Zinsen bei iFunded liegen zwischen 3,0 und 7,0 %. Damit sind sie auf derselben Höhe wie bei anderen Crowdinvesting-Portalen für Immobilien. Außerdem sind sie deutlich höher als bei Tages- und Festgeldangeboten – durch das Nachrangdarlehen aber auch mit mehr Risiko verbunden.

Das Kapital ist für die komplette Laufzeit von 12 bis 48 Monaten gebunden. In dieser Zeit können Anleger nicht darauf zurückgreifen.

Welche Kosten fallen bei der Anlage an?

Für Anleger entstehen weder bei der Registrierung noch bei der Nutzung der Plattform Gebühren. iFunded finanziert sich über Vermarktungsgebühren, welche die Projektentwickler an es zahlt.

Welches Risiko gibt es bei Investitionen über iFunded?

Die Investition in Projekte geschieht in Form von Nachrangdarlehen. Das bedeutet, es kann zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Forderungen aus Nachrangdarlehen sind im Falle einer Insolvenz des Projektentwicklers nachrangig gegenüber Forderungen von Fremdkapitalgebern wie der Bank. Fremdkapitalgeber werden also zuerst ausbezahlt, für Forderungen aus Nachrangdarlehen bleibt womöglich kein Kapital übrig. Verluste über die eingesetzte Summe hinaus sind nicht möglich.

iFunded prüft alle Projekte, bevor sie auf der Plattform ausgestellt werden. Ein Vorteil ist, dass iFunded über ein eigenes Team aus Immobilienexperten verfügt. Dadurch wird das Risiko für Anleger vermindert.

Darüber hinaus empfiehlt es sich, niemals mehr als 10 Prozent des eigenen Vermögens in Crowdinvesting-Projekte zu investieren sowie das Kapital auf mehrere Projekte zu streuen.

Welche Projekte gibt es aktuell?

Aktuelle Immobilienprojekte
**Maximaler Anlagebetrag je Immobilienprojekt(!) für Privatanleger
Stand: 18.07.2017, Angaben ohne Gewähr
Immobilienprojekt Lützowstraße Berlin Eisenzahnstraße
Zinsen 5,00 % p.a. 5,50 % p.a.
Laufzeit 18 Monate 41 Monate
Risikoklasse*
Mindestanlage 500 EUR 1.000 EUR
Maximaler Anlagebetrag** 10.000 EUR 10.000 EUR
Standort Berlin Berlin
Projektbeschreibung In Berlin-Mitte soll eine Wohn- und Geschäftsimmobilie saniert werden.
In der Eisenzahnstraße in Berlin soll eine Immobilie umgebaut werden.
Investitionskapital
500.000 EUR 10.000.000 EUR
Weitere Details Zum Projekt » Zum Projekt »

Fazit

iFunded bietet Crowdinvesting für Immobilien. Es macht seine Sache gut. Vorwerfen könnte man dem Portal, dass es sich kaum von anderen Crowdinvesting-Portalen für Immobilien unterscheidet. Einen Vorteil hat es aber doch: iFunded hat ein eigenes Team von Immobilienexperten, das die Projekte prüft. Das gibt zusätzliche Sicherheit. Die Rendite ist mit 3,0 bis 7,0 % p.a. attraktiv, die Laufzeiten der Darlehen sind kurz. Wer sich das Risiko eines möglichen Totalverlustes bewusst gemacht hat, findet in iFunded eine gelungene Plattform, um in Immobilien zu investieren.


Jetzt bei der Wahl zum "Online-Broker 2017" abstimmen und attraktive Preise, z.B. ein Apple iPad Pro oder iPhone 7 gewinnen »