Research und Analyse

Der CFD-Handel findet auf eigens dafür entwickelten Plattformen wie dem Meta Trader statt. Diese bieten eine Vielzahl von Tools, um das Handelsgeschehen zu analysieren. Sie wollen wissen, welche Formen der Analyse es gibt? Sie möchten Bollinger Bänder verstehen oder erfahren, was es mit gleitenden Durchschnitten auf sich hat? Dann sind Sie hier richtig.

Alle Beiträge

Fundamental- vs. technische Analyse im CFD-Trading

Spekulation verspricht nur Erfolg, wenn der Einstieg in Märkte auf einer profunden analytischen Basis beruht. Es gibt zwei grundsätzliche Herangehensweisen zur Erarbeitung von Prognosen über die künftige Kursentwicklung an den Finanzmärkten. DIe fundamentale und die technischer Analyse. Aus mehreren Gründen ist die Für Privatanleger ist die technische Analyse im CFD-Trading maßgeblich... »

Grundlagen der Technischen Analyse

Die Technische Analyse ist für den Handel mit CFDs ausgesprochen relevant: Aufgrund der zumeist kurzen Zeithorizonte und der bedingt durch die Hebelwirkung hohen Anforderungen an die Präzision von Handelsentscheidungen sind möglichst präzise Analyseinstrumente erforderlich, die fundamental orientierte Ansätze nicht leisten können... »

Trendlinien- und Kanäle

Trendlinien zählen zu den wichtigsten Konzepten der Technischen Analyse. Sie können ganz allein eine komplette Handelsstrategie begründen. Trendlinien markieren Aufwärts- und Abwärtstrends und stellen damit eine Reihe wertvoller Informationen bereit... »

Kursformationen in Trendrichtung

Kein Trend verläuft dauerhaft wie im Lehrbuch: Früher oder später bilden sich innerhalb einer Trendbewegung charttechnische Formationen. Diese können den Trend sowohl bestätigen als auch infrage stellen. Fortsetzungsformationen deuten nicht nur auf eine Fortsetzung des bestehenden Trends hin, sondern liefern auch Hinweise auf das noch bestehende Potenzial... »

Kursformationen gegen die Trendrichtung

Einige charttechnische Formationen gelten als starkes Indiz für eine bevorstehende Änderung der Trendrichtung und liefern zum Teil sehr detaillierte Hinweise auf den wahrscheinlichen Marktverlauf. Diese Formationen werden auch als Umkehrformationen oder Trendwechselformationen bezeichnet... »

Gaps und Reversal Days

Zeigt der Markt an einem Handelstag oder in einer Handelswoche ein ungewöhnliches Verhalten, finden sich darin oft wertvolle Hinweise für die weitere Kursentwicklung. Von besonderer Bedeutung sind Umkehrtage (Reversal Days) und Kurslücken (Gaps)... »

Widerstand und Unterstützung

Widerstand und Unterstützung zählen zu den einfachsten, zugleich aber zu den wichtigsten Konzepten der Technischen Analyse. Eine Unterstützung ist definiert als ein Kursniveau unterhalb des aktuellen Kurses, bei dessen Erreichen ein stärkeres Kaufinteresse zu erwarten ist. Ein Widerstand ist das genaue Gegenteil: Es handelt sich um Kursniveau oberhalb des aktuellen Kurses, an dem verstärktes Verkaufsinteresse zu erwarten ist... »

Bollinger Bänder und MACD

Bollinger Bänder und MACD zählen zu den bekanntesten Indikatoren der technischen Analyse. Bollinger Bänder bieten eine Orientierungsmarke, die auch die aktuelle Marktvolatilität berücksichtigt. Der Moving Average Convergence/Divergence, kurz MACD basiert auf dem Konzept von gleitenden Durchschnitten... »

Relative Stärke Index, kurz RSI

Der in den 1970er Jahren von Welles wilder Junior entwickelte Relative Stärke Index (RSI) gehört zu den bekanntesten Oszillatoren im Bereich der markttechnischen Indikatoren. Der RSI ist in jedem Chartprogramm enthalten und erscheint als Linie mit einer Bandbreite von 0-100... »

Gleitende Durchschnitte

Gleitende Durchschnitte sind einfache, aber sehr effektive Hilfsmittel und liefern leicht verständliche Handelssignale. Sie bilden zudem die Grundlage vieler trendfolgender Handelssysteme. Die meisten Trader machen ihre ersten Erfahrungen mit technischen Indikatoren anhand gleitender Durchschnitte... »

Sentiment-Analyse

Die Sentimentanalyse ist eine relativ neue Disziplin. In den sechziger Jahren haben Analysten damit begonnen, gezielt die Stimmung unter den Marktteilnehmern zu ermitteln und daraus Rückschlüsse auf die künftige Marktentwicklung gezogen. Richtig eingesetzt kann das Sentiment die Erkenntnisse der technischen Analyse sinnvoll ergänzen und darüber hinaus Warnhinweise auf möglicherweise bevorstehende Richtungswechsel geben... »